Neuer Markt

Mit dem Neuen Markt gibt es seit 10. März 1997 ein neues Handelssegment an der Frankfurter Wertpapierbörse, das wachstumsstarken und innovativen Unternehmen neue Chancen der Eigenkapitalaufnahme bietet. Ein wesentliches Merkmal ist dabei die hohe Transparenz, die Unternehmen den Investoren in diesem Markt bieten. Der Neue Markt zeichnet sich zudem durch eine aktive Vermarktung von Seiten der Deutschen Börse, durch Liquidität und durch eine europaweite Vernetzung aus. Emittenten des Neuen Marktes sind kleine und mittlere, innovative Wachstumsunternehmen, die in zukunftsweisenden, aber auch in traditionellen Branchen bei Produkt-, Prozeß- oder Service-Innovationen tätig sind. Sie haben meist eine internationale Ausrichtung und besitzen eine hohe Bereitschaft zur aktiven Investor-Relations-Politik.

Weitere Begriffe

Begriffsliste "N"

Navigationshilfe

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Bitte warten...