Elektronischer Handel

Beim elektronischen Handel, bei dem generell der Handel mit Wertpapieren durch Einsatz von Computern unterstützt wird, unterscheidet man 3 Kategorien:
  • Computerunterstützter Handel:

    Hierbei werden Geschäfte durch mündliche Absprachen zwischen den Handelspartnern getätigt. Computer werden eingesetzt, um die abgeschlossenen Aufträge abzuwickeln oder um Aufträge an die Börse weiterzuleiten.
  • Computergestützter Handel:

    Hier benutzt man den Computer zusätzlich, um Informationen über aktuelle Kurse sowie Angebot und Nachfrage der Aktien einzuholen.
  • Computerhandel:

    Der Handel erfolgt komplett über den Computer, inklusive Verhandlungen, Kommunikation und Handelsabschlüssen. Der Computerhandel ist bisher weitestgehend an der Eurex realisiert.


Weitere Begriffe

Begriffsliste "E"

Navigationshilfe

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Bitte warten...