Kolumnist: Feingold-Research

Zinsen – wie weit oben bleiben sie?




04.10.17 12:40
Feingold-Research

Europäische Hochzinsanleihen konnten seit Jahresbeginn einige Zuflüsse verzeichnen. Auch Emittenten reagierten auf diesen Trend und gaben neue Anleihen aus. Nicht zu vernachlässigen bleibt dabei jedoch das hohe Risiko von Hochzinsanleihen, da Investoren mit diesen auf eine Besserung der Bonität der jeweiligen Schuldner spekulieren. Auch wenn die technischen Faktoren und Fundamentaldaten für europäische Hochzinsanleihen derzeit robust sind, könnten die Bewertungen ein Grund zur Sorge sein. Anleger finden in unserer Übersicht einen defensiven Capped-Bonus PR77Z8.

Für Anleger, die ein alternatives Investment mit überschaubarem Risiko suchen, gibt es die Festzins- und Stufenzinsanleihen der IKB. Eine Übersicht aller Anleihen, die Sie aktuell zeichnen können, finden Sie hier.


“Drei Faktoren dürften für die Aussichten europäischer High Yields für den Rest des Jahres 2017 zentral sein: darunter zählt Mike Della Vedova, Portfoliomanager der European High Yield Bond Strategy, technische Faktoren, Fundamentaldaten und das Bewertungsniveau. Dem Experten zufolge zeigten sich die technischen Daten robust, die Ausfallrate sei gering und seit Jahresbeginn habe es Zuflüsse in die Asset-Klasse gegeben. Auch auf der Angebotsseite habe es neue Anleiheemissionen gegeben. Laut J. P. Morgan seien im ersten Halbjahr 2017 über 48 Milliarden Euro emittiert worden, was im Vergleich zu den vorjährigen Neuemissionen mehr als 80 Prozent ausmache.


In unserer Produktauswahl finden Sie weitere Capped Bonuszertifikate, zum Beispiel die Papiere PR794D auf den EuroStoxx oder PR8AKM auf den NASDAQ100. Günstig handeln können Sie diese und weitere Zertifikate beim günstigen Online-Broker DEGIROBeachten Sie auch unsere Positionierungen im Favoriten- und Defensivdepot.


EZB_Euro_1„Vermutlich haben wir in diesem Jahr mehr übernahmebedingte Anleihedeals gesehen, die zu einem kürzlichen Aufwärtstrend bei fremdkapitalfinanzierten Übernahme in Europa geführt haben. Ein Beispiel liefert das Buyout des deutschen Arzneimittelhersteller Stada von Cinven und Bain’s Capital“, sagt Della Vedova. Wie üblich sei der Zeitpunkt für neue Deals von zentraler Bedeutung, insbesondere vor dem Hintergrund geopolitischer Spannungen, einem möglichen wirtschaftlichen Rückgang in China und einem sich abzeichnenden Ende der akkommodierenden Geldpolitik. Diese könnten in den kommenden Wochen und Monaten volatile Bewegungen auslösen.


Auch die Fundamentaldaten seien solide und würden einen durchschnittlichen Verschuldungsrückgang von Unternehmen sowie einen zunehmenden Zinsdeckungsgrad aufweisen. Zudem verbesserten sich die Unternehmensgewinne. Unterstützend wirke dabei die akkommodierende Haltung der Europäischen Zentralbank. Bedingt durch wirtschaftliche Verbesserungen in der Eurozone könnte sich die Zentralbank Ende des Jahres kämpferischer zeigen und ein weiteres Tapering des Anleihekaufprogramms im nächsten Jahr ankündigen.


Die Performance europäischer High Yields sein zuletzt stark gewesen.

Die Erträge hätten sich verdichtet und die Spreads bewegten sich auf das niedrige Niveau nach der Finanzkrise zu. Dies führe Investoren zu der Frage, wie lange dieses Niveau noch anhalten werde. „Auch wenn wir die Bedenken der Investoren und die Möglichkeit der Spread-Ausweitung in der Asset-Klasse wahrnehmen, wird es schwierig, den Katalysator für eine mögliche Veränderung zu erkennen und vorherzusagen, wann genau sie eintreffen wird“, sagt Della Vedova.


Betrachtet man alle diese Faktoren erscheint es möglich, dass sich die Spreads wieder verengen, da die technischen Faktoren und Fundamentaldaten weiterhin unterstützend wirken. Dennoch sollten Investoren die Bewertungen vorsichtig beobachten.”


Quelle: T. Rowe Price, eigene Recherche



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
35,37 € 35,24 € 0,13 € +0,37% 15.12./19:52
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000PR794D5 PR794D 36,31 € 32,88 €
Werte im Artikel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
35,37 € +0,37%  15.12.17
EUWAX 35,26 € -0,25%  15.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...