Kolumnist: Feingold-Research

Zinsen - kommt die Wende?




08.06.18 14:33
Feingold-Research

Das G7-Treffen steht an und damit die Frage, welche Auswirkungen Donald Trumps Zollwahn kurzfristig noch auf die Märkte ausstrahlen kann. Frankreich und Italien sind Trumps Ziele und es könnte wieder einige scharfe Töne geben. Kurzfristig spielte die Musik am Donnerstag bei den Zinsen. Die Rendite der 10-jährigen US-Bonds sprang deutlich an und zog die Aktienmärkte in den Keller. In Europa steigen die Renditen ebenfalls – der Grund liegt bei der EZB. Wir schauen uns die Einschätzung der Commerzbank an. Unser Favorit auf den Euro ist der Turbo-Bull DG9J97. Die Inliner DS004Z und DS2UFB gefallen uns ebenfalls sehr gut. Wer Absicherung für den DAX sucht, schaut sich den Put SC0K6M  an. 


“EUR: Praet verleiht Flügel. Zumindest dem Euro. Sollte der EZB-Rat der Einschätzung des Chefökonoms der EZB folgen, dass sich die Kriterien für eine nachhaltige Anpassung in der Inflationsentwicklung verbessert haben, steigen die Chancen erheblich, dass sich die EZB auf der Sitzung nächste Woche schon dezidiert zum Ende der Anleihekäufe äußert. Die Aussicht auf den Exit aus der expansiven Geldpolitik befeuert die Gemeinschaftswährung. Wenn das mal nicht ins Auge geht. Denn EZB-Chef Mario Draghi dürfte gleichzeitig versuchen, die Zinserwartungen weit nach hinten zu schieben. Schließlich bleibt die Kerninflation in den kommenden Monaten voraussichtlich noch sehr niedrig, hatten sich die Wirtschaftsindikatoren eingetrübt und kochten Sorgen um die Stabilität der Eurozone plötzlich schnell wieder hoch. Ja, die Ankündigung vom Ende des QE wäre Euro-unterstützend. Aber trotzdem sollte sich der Markt nicht hinwegreißen lassen.


GBP: Für mich ist Theresa May die Drama Queen des Jahres. Wieder einmal waren Krisengespräche notwendig, ansonsten hätte Brexit-Minister David Davis über die Irlandfrage das Handtuch geschmissen. Für den Fall, dass keine Einigung über die irische Grenze mit der EU getroffen wird, schlägt die britische Regierung jetzt der EU eine bis 2021 befristete Übergangslösung vor, in der Großbritannien nicht pro forma, aber de facto in der Zollunion verbliebe. Bis Ende der Übergangslösung solle ein endgültiger Plan verhandelt werden. Mit der angeblichen zeitlichen Begrenzung möchte May Davies und die anderen Hard-Brexit-Befürworter befrieden. Ob die EU dem Vorschlag zustimmen wird, ist freilich fraglich. EU Chefunterhändler Michael Barnier reagiert wie gewohnt pragmatisch und meint, die Analyse des Vorschlags würde sich auf drei Fragen konzentrieren: 1. Wird eine harte Grenze in Irland vermieden? 2. Respektiert der Vorschlag die Integrität des Binnenmarkts und der Zollunion? 3. Ist er wirklich wetterfest, sprich überlebensfähig, bis eine dauerhafte Lösung gefunden wird? Heute gibt er eine Pressekonferenz.


Das Pfund reagierte gestern auf Regierungskrise und die Veröffentlichung des Vorschlags mit heftigen Schwankungen. Wieviel das Papier wert ist, bleibt noch offen. Mir drängt sich der Eindruck auf, es ist wieder einmal ein kläglicher Versuch, es allen Seiten – Brexit-Befürwortern, Brexit-Unwilligen und der EU – Recht zu machen. Ein Versuch, der große Chancen hat, wieder einmal mit Pauken und Trompeten unterzugehen. Und mit ihm möglicherweise irgendwann auch die Drama Queen und ihre Regierung. Conclusio: für mich bleibt eine Risikoprämie auf das Pfund nach wie vor gerechtfertigt. Denn solange keine wirklich validen Vorschläge seitens der sich selbst zerfleischenden britischen Regierung kommen, ist eine Einigung mit der EU nicht sicher. Dabei tickt die Uhr, denn der 29. März 2019 kommt schneller, als man denkt.”


Quelle: Commerzbank, eigene Recherche



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
6,92 € 6,92 € -   € 0,00% 22.06./24:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000DS004Z5 DS004Z 7,77 € 1,42 €
Werte im Artikel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
6,92 € 0,00%  22.06.18
EUWAX 6,95 € +8,93%  22.06.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...