Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Wochenausblick: „Kein goldener Herbst“




04.10.21 09:43
Redaktion boerse-frankfurt.de

Der Börsenmonat mit dem schlechtesten Ruf, der September, ist zwar vorbei. Beendet ist die Korrektur nach Ansicht vieler Analysten aber noch nicht. Dabei sieht es charttechnisch gar nicht schlecht aus.
 


4. Oktober 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Inflationsängste, Lieferkettenprobleme, geldpolitische Straffung, hohe Öl- und Gaspreise, China-Sorgen – eine Menge Faktoren lasten derzeit auf dem Aktienmarkt. Am Freitag war der DAX sogar kurzzeitig unter die Marke von 15.000 Punkten gefallen, erholte sich dann aber und schloss die Handelswoche mit 15.237 Zählern.


Zum Beginn der neuen Woche belasten allerdings schlechte Vorgaben aus Asien. An Hongkongs Börse wurde der Handel mit Aktien des wankenden chinesischen Immobilienriesen Evergrande sogar zum ersten Mal ganz ausgesetzt. Am Montagmorgen steht der DAX bei x Punkten.


„Verunsicherung bleibt vorerst hoch“


„Die wieder steigenden Inflationsängste waren jüngst zu viel für die Aktienbörsen und führten zu umfangreichen Gewinnmitnahmen“, bemerkt Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank. Schnäppchenjäger hätten sich derweil zurückgehalten. „Vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten am Freitag dürfte die Verunsicherung hoch bleiben.“


„Es wird ungemütlicher“


„Für die Anleger sieht es derzeit nicht nach einem goldenen Herbst aus“, kommentiert Claudia Windt von der Helaba. An den Finanzmärkten werde es ungemütlicher, Sicherheit sei gefragt. „Doch wo gibt es diese angesichts vielfältiger Probleme?“ Vor diesem Hintergrund sei der Kursschwenk an den globalen Aktienmärkten nachvollziehbar. Nach Einschätzung der Bank sprechen die Belastungsfaktoren für einen fortgesetzten Abwärtstrend. „Das Korrekturpotenzial ist bei weitem nicht ausgeschöpft.“


„Saisonal stärkste Phase im Jahr beginnt“


Charttechniker Christoph Geyer von der Commerzbank ist zuversichtlicher: „Es hatte sich ja bereits angekündigt, dass die letzte Woche im September turbulent werden würde.“ Zum einen seien die Indikatorensignale mit ihren Divergenzen kritisch zu sehen gewesen, zum anderen habe die Statistik Unruhe angedeutet. Nun habe aber der Oktober begonnen, die Saisonalität deute bis Anfang Dezember auf die stärkste Phase des Jahres hin. „Auch wenn dies kein Garant für eine positive Entwicklung ist, stehen die Chancen nicht schlecht, dass es nun wieder aufwärts gehen könnte.“


Geyer


Wichtige Konjunktur- und Wirtschaftstermine der Woche


Montag, 4. Oktober


Treffen der Opec- und Nicht-Opec-Ölproduzenten (Videokonferenz): Angesichts stark gestiegener Ölpreise werden die Beschlüsse mit Spannung erwartet.


Donnerstag, 7. Oktober


8.00 Uhr. Deutschland: Produktion produzierendes Gewerbe August. Die Engpässe bei Vorprodukten und Transportkapazitäten werden nicht kleiner, stellt die DekaBank fest. Die Analysten erwarten daher für den August einen weiteren Rückgang der Industrieproduktion, der auch nicht durch die Bauproduktion oder die Energieerzeugung kompensiert werde. Daher habe wohl auch die Produktion im produzierenden Gewerbe in Deutschland nachgegeben.


14.30 Uhr. USA: Arbeitslosenzahlen September. Nach dem Stellenaufbau vom August von knapp 250.000 dürfte laut Helaba für den September wieder ein kräftigeres Plus verzeichnet werden. Die Bank rechnet mit einem Anstieg der Beschäftigtenzahl um rund 500.000 und einem leichten Rückgang der Arbeitslosenquote auf 5,1 Prozent.


von: Anna-Maria Borse
4. Oktober 2021, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,002 $ 0,0029 $ -0,0009 $ -31,03% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA29268A1030 A0HF5Q 0,10 $ -   $
Werte im Artikel
0,23 plus
+9,36%
15.543 plus
+0,46%
-    plus
0,00%
0,0020 minus
-31,03%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Nasdaq OTC Other 0,002 $ -31,03%  11.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
6 Energold Drilling Corp (WKN: A. 29.09.10
RSS Feeds




Bitte warten...