Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: HypoVereinsbank onemarkets

Wochenausblick: DAX schlägt den Dow. Fed, ZEW und Öl im Fokus!




12.09.20 07:00
HypoVereinsbank onemarkets

Europa schlägt die USA.  In der abgelaufenen Woche entwickelten sich die europäischen Aktienbarometer deutlich besser als die US-amerikanischen Indizes. Zwei gute Tage (Montag und Mittwoch) reichten um DAX® und EuroStoxx®50 auf Wochensicht 2,7 beziehungsweise 1,6 Prozent nach oben zu treiben. In den USA gaben die Aktienbarometer im Vergleich zur Vorwoche hingegen etwas nach. Vor allem Technologietitel kamen unter Druck und belasteten Dow Jones® und S&P®500 Index. Kommende Woche stehen neben zahlreichen wichtigen Wirtschaftsdaten die Fed-Sitzung im Kalender. Möglicherweise liefert sie Impulse. Auffällig waren einmal mehr einige Branchenindizes wie der European Biotech Index, Solactive Deutscher Maschinenbau Index und Stoxx Healthcare Index.



Am Anleihemarkt zeigten sich in den abgelaufenen Woche einige Schwankungen. Zum Wochenschluss notierte die Rendite von langfristigen Staatsanleihen mehrheitlich wenig verändert. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen schloss bei -0,48 Prozent. Die Rendite für vergleichbare US-Papiere lag bei 0,67 Prozent. Die Edelmetalle präsentierten sich mehrheitlich etwas fester. Der Goldpreis setzte sich am Freitag im Bereich von 1.950 US-Dollar pro Feinunze fest. Palladium knackte die Marke von 2.300 US-Dollar und Platin peilt die Hürde bei 950 US-Dollar an. Am Ölmarkt sind die Bären aktuell am Ruder. Nach dem Ausverkauf in den ersten Handelstagen im September beruhigte sich die Lage zwar in der zweiten Wochenhälfte.. So pendelte die Notierung für ein Barrel Brent Crude zwischen 40 und 41 US-Dollar. Energie für eine signifante Gegenbewegung hat der Ölpreis aktuell jedoch nicht.


Unternehmen im Fokus

Daimler erreichte in der zurückliegenden Woche den höchsten Stand seit Ende Januar 2020. Positive Analystenkommentare und ein Großauftrag für die Bussparte beflügelten die Aktie des Stuttgarter Autobauers. Auf Wochensicht erreichte Daimler gar den Spitzenplatz im DAX®. Ebenfalls überdurchschnittlich gut schnitten die Aktien des Immobilienkonzerns Vonovia sowie Henkel und Merck ab. In der zweiten Reihe waren vor allem Fuchs Petrolub, Kion und ProSiebenSat.1 gefragt.


HeidelbergCement und Merck laden kommende Woche jeweils zum Kapitalmarkttag und Schaeffler zur außerordentlichen Hauptversammlung (HV). Zentraler Punkt der HV ist die geplante Kapitalerhöhung. Der europäische Automobil Verband ACEA veröffentlicht Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen im Juli/August. Damit rücken Autobauer wie BMW, Daimler, Fiat, Renault und VW in den Fokus der Investoren.


Aus den USA melden unter anderem Adobe und FedEx Zahlen zum abgelaufenen Quartal.


Wichtige Termine
  • China – Industrieproduktion
  • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen
  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone
  • USA – Fed-Sitzung
  • USA – Industrieproduktion
  • USA – Einzelhandelsumsatz
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
  • USA – Industrieindex Philly Fed
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen
Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.300/13.440 Punkte


Unterstützungsmarken: 12.850/12.900/13.000/13.100/13.150 Punkte


Der DAX® bewegte sich am Freitag zwischen 13.120 und 13.240 Punkte und verteidigte zum Handelsschluss die 13.200 Punktemarke. Damit gelang der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend und eröffnete Potenzial bis 13.300 Punkte. Auf der Unterseite findet der Index zwischen 13.100 und 13.150 Punkte eine Unterstützung.


DAX® in Punkten; 1-Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde) Betrachtungszeitraum: 01.09.2020 – 11.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)


Betrachtungszeitraum: 11.09.2013 – 10.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®


Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR03FZ 6,35 11.600 14.000 15.10.2020
DAX® HR03G7 8,48 12.000 14.800 15.10.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.09.2020; 17:34 Uhr


Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.


NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback
powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.185,99 - 13.208,12 - -22,13 - -0,17% 21.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.795 - 8.256 -
Werte im Artikel
13.186 minus
-0,17%
50,76 minus
-0,41%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
13.168,38 -0,53%  16:33
Xetra 13.189,96 - -0,14%  16:19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...