Weitere Suchergebnisse zu "Inflation":
 Indizes      Aktien      Fonds    


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Wann ist der Höhepunkt der Inflation erreicht?




06.05.22 10:07
Stock-World Redaktion

-    Rohstoffpreise in den USA seit März nicht weiter gestiegen
-    Nachfrageengpässen werden abgebaut, wenn auch nur langsam
-    Frachtkosten für Seetransport seit Ende 2021 rückläufig, aber immer noch auf historischen Höchstständen


Das Aufflammen der Inflation, das nicht abzureißen scheint, besteht aus drei Teilen: dem Nachfrageüberhang im Jahr 2021, den sich selbst verstärkenden Effekten durch die Löhne, die in den USA bereits im Gange sind, und in letzter Zeit der Energiekrise, die durch den Krieg zwischen Russland und der Ukraine verstärkt wird.


In den USA hat die unter den Erwartungen liegende Kerninflationsrate für März die Hypothese eines möglichen Höchststandes auf diesem Niveau verstärkt. Es gibt einige Punkte, die für diese Ansicht sprechen. Die Rohstoffpreise haben deutlich zugelegt, sind aber seit Anfang März nicht mehr gestiegen. Darüber hinaus setzt die Fed auf sich selbst verstärkende Effekte durch die Lohnentwicklung, wobei die Geldpolitik zunehmend restriktiver wird, auch wenn dies zulasten des Wirtschaftswachstums gehen kann.


Was die erste Komponente, den Nachfrageüberhang aus dem Jahr 2021, betrifft, so werden die entstandenen Engpässe zwar abgebaut, aber nur sehr langsam. Dies könnte die ausschlaggebende Variable sein, die es zu beobachten gilt, auch im Hinblick auf die neuen Lockdowns in China.


In diesem Zusammenhang können vier Punkte in Betracht gezogen werden. Der erste Punkt sind die Kosten für den Transport von Containern aus China. Die Preise sind seit Anfang des Jahres gesunken, liegen aber immer noch im Bereich der historischen Höchststände von Ende 2021. Hier ist keine zusätzliche Inflation zu erwarten, aber auch kein deutlicher Abbau der Spannungen.


Was den zweiten Beobachtungspunkt betrifft, so sind die Angaben des Freightos Baltic Index, der die Transportraten auf zwölf globalen Handelsrouten misst, schlüssig. Es ist ein allmählicher Abbau der angespannten Lage zu beobachten. Die Frachtkosten im Seeverkehr sind gegenüber dem Stand von Ende 2021 gesunken, liegen aber deutlich über dem Niveau der Zeit vor Corona.


Als drittes Beispiel betrachten wir den Schienenverkehr in den USA. Nach dem Einbruch Mitte 2020 ist das Aktivitätsniveau fast wieder auf dem Stand von vor Corona (2019), was darauf hindeutet, dass der Engpass in den Vertriebsketten überwunden ist. Dies ist jedoch nur eine teilweise Rückkehr zur Normalität. Denn Öl und Fahrzeugverkehr, zwei Sektoren, die die Inflation gestützt haben, entwickeln sich weiterhin langsamer als 2019, was auf eine anhaltende Knappheit in diesen Schlüsselsektoren hindeutet.


Das vierte Element, das in die Betrachtung einfließt, ist schließlich der Überblick über das verarbeitende Gewerbe in den USA. Der Abstand zwischen Auftrags- und Lagerbeständen verringert sich im Vergleich zu den Spitzenwerten nach der Wiedereröffnung der Märkte. Allerdings ist der Saldo nach wie vor zugunsten der Aufträge verzerrt, während die Lagerbestände an Fertigerzeugnissen weiterhin auf niedrigem Niveau liegen. Der Druck auf die Produktionsketten hat also noch nicht nachgelassen.


Insgesamt scheint sich die Hypothese des Höchststandes der US-Inflation zu bestätigen. Der Inflationsdruck dürfte jedoch nur langsam nachlassen, insbesondere angesichts der neuen Lockdowns in China.




Eurizon ist ein bedeutender Akteur in der internationalen Vermögensverwaltungsbranche und bietet eine breite Palette von Produkten an. Eurizon Capital SGR ist Teil der Vermögensverwaltungsabteilung der Gruppe Intesa Sanpaolo. Sie ist in Europa durch ihre Tochtergesellschaften vertreten: Eurizon Capital S.A., eine Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Luxemburg, die sich auf die Entwicklung ausländischer Märkte konzentriert; Epsilon SGR, ein in Italien ansässiges Unternehmen, das auf quantitatives Portfoliomanagement spezialisiert ist; die osteuropäische HUB (Eurizon Asset Management Slovakia, CIB IFM und PBZ Invest); Eurizon Capital Real Asset (51%), die sich auf alternative Anlageklassen konzentriert; und Eurizon SLJ Capital LTD (65%), eine Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Großbritannien, die sich auf makroökonomisches Research und Währungsstrategien konzentriert. Eurizon ist in Asien durch Eurizon Capital Asia Limited und seine 49%ige Beteiligung an dem chinesischen Unternehmen Penghua Fund Management vertreten. 
Eurizon vertreibt seine Luxemburger Fonds in 25 Ländern und ist in Frankreich, Deutschland, Spanien und der Schweiz tätig. Eurizon ist mit seiner Minderheitsbeteiligung an Oval Money, einem Start-up-Unternehmen, das in den Bereichen digitale Zahlungsdienste und Sparen tätig ist, im Fintech-Sektor aktiv.


Dieses Dokument, seine einzelnen Teile sowie die darin enthaltenen Informationen und Daten stellen weder eine Aufforderung noch eine Empfehlung zum Handel mit Finanzinstrumenten oder zur Zeichnung von Investmentfonds dar.




____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,40 % 7,30 % 0,10 % +1,37% 28.04./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
7,40 % 2,30 %
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Bundesbank 7,40 % +1,37%  30.04.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
3 Löschung 15.08.14
RSS Feeds




Bitte warten...