Erweiterte Funktionen


Kolumnist: S. Feuerstein

Wann geht die Rally weiter?




13.10.20 07:22
S. Feuerstein

Der durch eine Corona-Infektion kurzzeitig ausgefallene US-Präsident Trump scheint mit allen Mitteln zeigen zu wollen, dass das Virus harmlos ist. Doch die Fakten sprechen dagegen. So dürfte das Thema „Covid 19“ auch in den kommenden Wochen und Monaten prägend für den Verlauf an den Aktienmärkten sein. Doch es gibt noch weitere Einflussfaktoren, die man beachten sollte!

Unsicherheit oder große Unsicherheit?

Bereits im Vorfeld der US-Wahl herrscht Unsicherheit über den Wahlausgang. So liegt Herausforderer Joe Biden in Umfragen zwar vorne, allerdings ist das US-Wahlsystem etwas antiquiert, so dass nicht die Mehrheit der US-Amerikaner, sondern die Mehrheit der US-Wahlmänner entscheidet. Hat ein Kandidat die Mehrheit an Wahlmännern aus einem Bundesstaat, werden ihm die Stimmen aller dortigen Wahlmänner zugeschrieben. Insofern könnte die Mehrheit zwar den amtierenden US-Präsidenten Trump ablehnen, er könnte aber dennoch das Rennen um das höchste Amt im Staat machen. Dies führt bereits zu entsprechender Unsicherheit. Bereits im Vorfeld des Wahltermins hat Trump angekündigt, eine Niederlage nicht akzeptieren zu wollen. Falls Biden das Rennen macht, dürfte der Rechtsstreit nicht nur die US-Wirtschaft lähmen, sondern sich auch negativ auf die Aktiennotierungen auswirken. Bereits jetzt sorgt die Unsicherheit über den Wahlausgang für mangelnde Dynamik an den Märkten. Sollte es im Anschluss tatsächlich auch noch zu einem juristischen Streit kommen, würde die aktuell bereits vorhandene Unsicherheit noch einmal deutlich zunehmen.

Keine Nachrichten sind keine guten Nachrichten ...

Neben Corona und der US-Präsidentschaftswahl sorgt auch noch der Austritt der Briten für weitere Unsicherheit. Hier wird es allmählich eng, denn über einen ausgehandelten Deal müssten im Anschluss noch alle EU-Länder abstimmen. Je weiter der Oktober voranschreitet, desto unwahrscheinlicher wird ein Übereinkommen der EU mit den Briten und damit wird der „No Deal“ immer greifbarer. Ein Austritt ohne Regeln wird sich entsprechend negativ in der europäischen Wirtschaft zeigen. Noch schlimmer dürften die Spuren aber im britischen Konjunkturverlauf sein. Hier wäre daher eine Übereinkunft beider Parteien allmählich als Überraschung zu werten. Allerdings ist davon immer noch nichts zu erkennen!

Eine erfolgreiche Börsenwoche wünscht Ihnen

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader
http://www.hebelzertifikate-trader.de

Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...