Erweiterte Funktionen


Kolumnist: DONNER & REUSCHEL AG

Wachstumsspitze überschritten - Nur noch moderate Kursgewinne bis Jahresende




07.09.21 10:22
DONNER & REUSCHEL AG

Sehr geehrte Damen und Herren,


die jüngsten Stimmungsindikatoren von Unternehmensseite zeigen ein einheitliches Bild: während die aktuelle Lage noch überwiegend positiv eingeschätzt wird, sinken die Geschäftserwartungen zum Teil deutlich. Ursache hierfür sind die weltweit vielerorts steigenden Corona-Neufallzahlen, die Befürchtung erneuter Shutdown-Maßnahmen sowie die nicht endenden Kapazitätsengpässe bei Rohstoffen, Vorprodukten und Logistik-Dienstleistungen. Die Nachfrage ist grundsätzlich weiter hoch.


So stiegen im Juli die Auftragseingänge für das Verarbeitende Gewerbe in Deutschland um 3,4 Prozent auf einen neuen Rekordstand, vor allem durch Großaufträge im Bereich Schiffbau. Gleichzeitig vermeldete das Statistische Bundesamt, dass zwar auch der reale Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe um 1,9 Prozent im Vergleich zum Juni 2021 anzog. Allerdings liegt er noch um 4,6 Prozent niedriger als im Februar 2020, dem Monat vor Inkrafttreten der coronabedingten Einschränkungen. Damit ergibt sich auch eine zunehmende Lücke zwischen Auftragsbestand und der sich noch immer um 5,5 Prozent unter dem Vorkrisenniveau befindlichen Produktion im Produzierenden Gewerbe, die im Juli immerhin um einen Prozentpunkt anstieg.


Wie die außerordentlich positive Berichtssaison der Unternehmensergebnisse zum 2. Quartal gezeigt hat, waren Unternehmen bisher überwiegend in der Lage, die steigenden Produktionskosten an die Endverbraucher weiterzugeben und ihre Margen stabil zu halten. Das wird jedoch nicht dauerhaft möglich sein. Zumindest im privaten Konsum war zuletzt ebenfalls eine sich eintrübende Zuversicht und damit eine sinkende Anschaffungsneigung zu erkennen. Auch die Investitionsdynamik könnte sich bei weiteren erzwungenen Produktionsdrosselungen, bspw. in der Automobilindustrie, vorübergehend abkühlen.


Daher ist für das laufende 3. und das kommende 4. Quartal keine Wiederholung der fulminanten letzten Berichtssaison zu erwarten. Vielmehr dürften einige Unternehmen die hohen Erwartungen enttäuschen und Gewinnwarnungen zunehmen. Auch wenn die Aktienmärkte durch die anhaltend ultra-expansive Geldpolitik und die Aussicht auf weiterhin überdurchschnittliche globale Wachstumsraten in diesem und im kommenden Jahr weiter gut unterstützt bleiben, rechnen wir auf Indexebene nur noch mit moderaten Kursgewinnen bis zum Jahresende. Die Auswahl der richtigen Einzeltitel wird damit wieder wichtiger.


Ihr Carsten Mumm


Carsten_Mumm2021.jpg


Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank Donner & Reuschel

Diese Publikation ist eine Kapitalmarktinformation, die den Regelungen des Wertpapierhandelsgesetzes unterliegt und richtet sich nicht an Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Alle Angaben dienen ausdrücklich nur der allgemeinen Information und stellen keine Empfehlung zum Erwerb, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Wertpapierdienstleistungen dar. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit und Aktualität der Angaben kann nicht übernommen werden.

Dieses Dokument darf weder ganz noch teilweise ohne die schriftliche Genehmigung der Autoren bzw. der DONNER & REUSCHEL AG verwendet werden.

Hinweis: Sollte der Leser den Inhalt dieses Dokument zum Anlass für eine eigene Anlageentscheidung nehmen wollen, wird ihm zuvor in jedem Fall noch ein eingehendes Beratungsgespräch mit seinem Anlageberater empfohlen. Denn bevor ein Anlageberater Empfehlungen zu Finanzinstrumenten oder Wertpapierdienstleistungen aussprechen kann, ist er gesetzlich zur Durchführung einer sogenannten Geeignetheitsprüfung verpflichtet, um die Übereinstimmung mit den mitgeteilten Anlagezielen, der geäußerten Risikobereitschaft sowie den finanziellen Verhältnissen des Lesers
sicherzustellen.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...