Kolumnist: Feingold-Research

VW und Siemens – clever kombinieren




11.09.17 08:44
Feingold-Research

Memory Papiere waren Favoriten bei uns in den letzten Jahren, vor allem auf DAX, EuroStoxx und die Banken konnten unsere Anleger abräumen. Und auch bei VW / Siemens (SG9Y5L) ist viel drin. Der Kurs muss nur stabil bleiben und man erzielt 7,25 Prozent Kupon PLUS reichlich Kursgewinne, da das Papier weit unter 100 Euro notiert. Wir schauen uns die Funktionsweise von Memory-Zertifikaten genauer an und erläutern, welche Chancen und Risiken damit verbunden sind. 

Interessierte Anleger finden in unserer ISIN-Liste verschiedene Duo-Memory-Express Zertifikate, zum Beispiel  auf BMW und Daimler mit der WKN SG9Y5K, auf Anglo American – Barrick Gold die WKN SG5486 sowie die WKN SG9063 auf Daimler und K+S. Die Funktionsweise von Memory-Express-Zertifikaten ist dabei relativ einfach.


Notenbank_DivWährungen2


Während der Laufzeit wird an festen jährlichen Stichtagen überprüft, ob der Kurs des Basiswertes (zum Beispiel Aktien, Rohstoffe oder ein Indexwert) eine zu Laufzeitbeginn festgelegte Tilgungsschwelle erreicht hat. Diese Tilgungsschwelle kann beispielsweise bei 90 Prozent des Ausgangswertes liegen. Liegt der Basiswert am Stichtag auf oder über der Tilgungsschwelle wird das Produkt vorzeitig zurückgezahlt und der Anleger erhält Nennwert und Kupon.


Kommt es nicht zur vorzeitigen Rückzahlung, erhält der Anleger den Zinskupon und das Zertifikat läuft weiter. Bedingung hierfür ist allerdings, dass eine ebenfalls zuvor festgelegte Barriere nicht unterschritten wird. Diese liegt meist um die 65 Prozent des jeweiligen Basiswertes. Liegt dieser am Stichtag unterhalb der Barriere, erhält der Anleger keine Zinszahlung. Liegt der Basiswert am darauffolgenden Jahr allerdings erneut über der Barriere, wird die ausgefallene Zinszahlung aber nachgeholt. Das “Memory”-Zertifikat vergisst eben nicht.


Lesen Sie auch: Discount-Optionsscheine mit Spread-Strategie


Währung_Euro_SlowenienAm Ende der Laufzeit erhält der Anleger den Nennbetrag des Zertifikates samt (den eventuell vorher nicht gezahlten) Zinszahlungen zurück, wenn der Basiswert über der Barriere liegt. Andernfalls entspricht der Wert des Zertifikats der Kursentwicklung des Basiswertes, womit der Anleger auch nicht mehr den kompletten Nennbetrag erhält.


Duo-Memory-Express-Zertifikate haben zwei Basiswerte als Grundlage. Die Funktionsweise ist gleich, allerdings genügt es hier dass ein Basiswert die Barriere verletzt und die Kuponzahlung in einem Jahr ausfällt. Der Vorteil dieser Papiere liegt dagegen in der höheren Verzinsung und der meist niedrigeren Barriere.


Übrigens: Wer auf der Suche nach einer passenden Anlagestrategie ist, denen empfehlen wir auch bei ETORO vorbeizuschauen. Hier können Sie ihr Trading verbessern, indem Sie die besten Anleger der Community kopieren oder aber selber kopiert werden (wodurch Sie ein zweites Einkommen erzielen können). Weitere Informationen wie Sie von erfolgreichen Tradern lernen können finden Sie hier



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
77,92 € 77,91 € 0,01 € +0,01% 25.09./19:05
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000SG90635 SG9063 86,39 € 44,49 €
Werte im Artikel
72,65 plus
+0,25%
77,92 plus
+0,01%
109,02 plus
0,00%
116,70 minus
-0,15%
88,59 minus
-0,15%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
77,92 € +0,01%  19:05
EUWAX 78,19 € -0,38%  10:41
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...