Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Über die Inflation, die keine sein soll, die aber eine ist




04.10.21 08:08
Stock-World Redaktion

Deutsche Inflation steigt auf 4,1%
Wie das statistische Bundesamt mitteilte, ist die Inflation der Konsumgüterpreise in Deutschland im September 2021 vermutlich auf 4,1% gestiegen – nach 3,9% im August und 3,8% im Juli. Die Warenpreise stiegen um 6,1% gegenüber dem Vorjahr (August: +5,6%), vor allem getrieben durch steigende Energiepreise (+14,3%) und Nahrungsmittelpreise (+4,9%). Die Preise für Dienstleistungen stiegen um 2,5% gegenüber dem Vorjahr (August: +2,5%).
Hinter dem starken Jahresanstieg der Konsumgüterpreise verbergen sich zum einen zwar „Basiseffekte“ undMehrwertsteuereffekte; so blieben die Konsumgüterpreise im September voraussichtlich unverändert gegenüber dem Vormonat August. Jedoch ist zu befürchten, dass die inflationäre Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) die Teuerung weiter in die Höhe treiben wird. Dafür spricht vor allem der hohe „Geldmengenüberhang“, für den die EZB seit etwa Frühjahr 2020 gesorgt hat.


Sparer und Investoren in traditionelle Kapitalanlagen – wie Bankguthaben, Geldmarkfonds, Anleihen etc. – erleiden schon jetzt schwere Verluste: Die reale (d. h. inflationsbereinigte) Rendite der 10-jährigen deutschen Staatsanleihe liegt derzeit bei schätzungsweise minus 4,5% – das hat es in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland noch nicht gegeben! Sparer und Anleger sollten sich nicht täuschen lassen: Die Inflation ist nicht vorübergehend.
Es ist vielmehr zu befürchten, dass die Nullzins- und Geldmengenausweitung, die die EZB praktiziert, die Kaufkraft des Euro systematisch weiter verringern wird; dass das Halten von Euro und in Euro ausgewiesener Zahlungsversprechen zu einem noch größeren Verlustgeschäft wird, als es jetzt schon ist.


Kurzkommentar von Dr. Thorsten Polleit (Degussa Goldhandel)


____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Werte im Artikel
-    plus
0,00%
0,080 minus
-4,76%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...