Kolumnist: Feingold-Research

US-Steuerreform weiterhin in der Schwebe




04.09.17 06:49
Feingold-Research

In unsere ISIN-Liste finden sich immer wieder viele Produktideen auf US-Indizes. In der aktuellen Phase bietet es sich unserer Meinung nach durchaus an, das ein oder andere Papier als Absicherung dem Portfolio hinzuzufügen, zum Beispiel den Reverse Bonus Cap VL2ZUH auf den S&P500, den Put CE7AJD oder den Inliner SC1W37 als Absicherung auf den NASDAQ. Mit Spannung erwarten Anleger und Investoren noch weitere Details zu der geplanten Steuerreform in den USA. Während manch einer bezweifelt, dass die US-Regierung die geplanten Vorhaben umsetzen wird, geht Fidelity Fondsmanager Rick Patel in jedem Fall davon aus, dass die geplante Steuerreform kommen wird – auch wenn die Ausgestaltung nach wie vor unklar sei.


Grund dafür sind auch die 2018 stattfindenden Zwischenwahlen in den USA. Nach aktuellen Umfragen könnten die Republikaner ihre absolute Mehrheit verlieren. Denn die Wähler verspürten zunehmend Unmut über nicht umgesetzte Wahlversprechen. Daher seien die Republikaner mehr denn je darauf aus, sich bei der Steuerreform zu einigen.


„Ein neues Steuerrecht könnte die Anreize für Einzelpersonen und Unternehmen und deren Verhalten wesentlich verändern. Die US-Verbraucherausgaben sind maßgeblich für das Wirtschaftswachstum verantwortlich. Dementsprechend wird jede Änderung im Steuerrecht, die auch nur geringfügig in die Konsum- und Sparanreize eingreift, spürbare Folgen für die Gesamtwirtschaft haben“, so Patel. Unternehmen könnten ihre optimale Kapitalstruktur, ihre Investitionsbereitschaft und den richtigen Zeitpunkt ebenso überdenken wie die Wahl des am besten geeigneten Produktionsstandorts.


Unsere Webinare in der aktuellen Woche: 


Montag, 04,09 18:00 Uhr: CMC Hot Stocks: Heiße Trading-Aktien der Woche – Hier gehts zur Anmeldung…


Dienstag, 05,09, 18:00 Uhr: Euer Egmond – Hier gehts zur Anmeldung…


Dienstag, 05,09, 19:00 Uhr: Kerzen, Trend und Sentiment – das Chart-Webinar – Hier gehts zur Anmeldung…


Mittwoch, 06,09 18:00 Uhr: Die Finanzmarktrunde – Hier gehts zur Anmeldung…


 Camp-Plan als Basis für Steuerreform

Der neueste Entwurf basiert auf dem Steuerplan von Dave Camp von 2014. Die Eckpfeiler des Plans sind eine Vereinfachung des Steuergesetzes, eine Erweiterung der Bemessungsgrundlage und ein Unternehmenssteuersatz von 25 Prozent. Schätzungen zufolge kann dadurch ein potenzielles BIP-Wachstum von 0,2 Prozent jährlich erzielt werden. Der Camp-Plan ist aufkommensneutral konzipiert. Die Senkung der Unternehmenssteuer wird durch die Erweiterung der Bemessungsgrundlage ausgeglichen. Dabei werden seit langem bestehende Steuerregelungen zur Disposition gestellt: Einschränkung oder Abschaffung der Abzugsfähigkeit von Zinsen, ein territoriales Steuersystem und die Möglichkeit der steuerlich begünstigten Rückführung von Auslandskapital.


Für die Bürger würden durch den Plan die individuelle Absetzbarkeit von staatlichen und kommunalen Steuern entfallen, die Obergrenze für absetzbare Hypothekenzinsen sinken und Steuern auf Beiträge zur individuellen Altersvorsorge (401(k) Savings Plan) anfallen.  „Änderungen der steuerlichen Behandlung dieser Art der Altersvorsorge wurden im Wahlkampf mit keinem Wort erwähnt. Die Reaktion der Märkte bleibt abzuwarten“, so Rick Patel. Abgesehen von den Kontroversen könnte es für die Republikaner schwierig werden, auf eine derart wichtige Einnahmequelle zu verzichten, um eine aufkommensneutrale Steuerreform zu verabschieden.


Quelle: Fidelity / eigene Recherche



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,63 € 7,00 € 0,63 € +9,00% 25.09./18:56
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000SC1W371 SC1W37 8,97 € 4,25 €
Werte im Artikel
2,05 plus
+15,17%
15,12 plus
+1,07%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
7,63 € +9,00%  18:53
EUWAX 7,82 € +13,50%  16:46
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...