Erweiterte Funktionen


Türkische Lira weiter unter Druck




05.06.18 12:18
aktiencheck.de

Linz (aktiencheck.de) - Seit Anfang Mai steht die Türkische Lira stark unter Druck, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Lediglich die politische Unsicherheit in der Eurozone habe ihr Ende letzter Woche eine kurze Verschnaufpause ermöglichen können. Gestern seien die Verbraucherpreise des Monats Mai veröffentlicht worden. Die Abwertung des letzten Monats werde in diesen Zahlen noch nicht komplett wiedergegeben, zeichne sich aber schon deutlich ab. Im Jahresvergleich sei die Inflation von zuletzt 10,85% auf 12,15% angestiegen. Der Markt habe gelassen auf die Veröffentlichung reagiert, da diese Entwicklung bereits erwartet worden sei.

Am Donnerstag finde die nächste Sitzung der Notenbank (CBT) statt. Diese habe ja bereits zuvor angekündigt, bei einer weiteren Inflationsbeschleunigung, die Zinsen anzuheben. So würden nun die Marktteilnehmer mit einem Anstieg des Repo-Satzes von 16,50% auf 16,75% rechnen. Sollten die Währungshüter ihrem Versprechen nicht nachkommen, werde die Türkische Lira wohl weiter abwerten. (05.06.2018/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...