Kolumnist: Feingold-Research

Trump – Die Ersten werden skeptisch




07.04.17 06:09
Feingold-Research

Für das weltweite Wirtschaftswachstum scheint zwar bei Unternehmen und Haushalten Euphorie zu herrschen. Die Vontobel-Analysten warnen aber vor übermäßigem Optimismus. Es hängt an der Umsetzung der Trumpschen-Versprechen. Die Steuerreformen und die Infrastrukturprogramme werden wohl später als bisher angenommen umgesetzt. Man senkt daher die Wirtschaftsprognose für für die USA auf 2,3 Prozent von zuvor 2,5 Prozent. Anleger sollten Absicherung weiter im Blick haben, beispielsweise mit dem Put VN72NR auf den S&P500 und unserem Inliner-Favoriten HU8NSL.

Entgegen der meisten anderen Konjunkturbeobachter rechnen die Experten auch weiterhin mit einer eher stärkeren Teuerungsrate. Demgegenüber sind sie für Japan und die Eurozone hinsichtlich des Preisanstieges leicht zurückhaltender als der Konsens.


Beachten Sie auch die Positionierung in unserem Favoriten- sowie unserem Defensivdepot.


Börse-EZB-DAX2Was die Leitzinsprognosen betrifft, steht man im Einklang mit der allgemeinen Einschätzung. So hat die amerikanische Notenbank trotz der Zinserhöhung im März ihre Erwartungen hinsichtlich des Leitzinses für Ende 2017 unverändert belassen. Ähnlich wie der Konsens wird nach dem schnellen Anstieg der Renditen im Schlussquartal 2016 für die nächsten drei Monate eine Seitwärtsbewegung erwartet.


Langfristig gesehen erwarten man jedoch in den nächsten zwölf Monaten für Europa und den USA einen Anstieg der Renditen um 60 bis 70 Basispunkte. Bestimmt wird dieser Trend in den USA überwiegend durch steigende Leitzinsen, während in Europa der Renditeanstieg wahrscheinlich auf reduzierte Anleihekäufe der EZB ab 2018 zurückgehen wird. Daniel und Jay haben sich am Mittwoch ausführlich mit der Zinsentwicklung beschäftigt. Die Aufzeichnung finden Sie hier


Lesen Sie auch: Das kleine “2×1″ der Geldanlage


Inflation 2017

EZB_Geldscheine1_SymbolObwohl die US-Inflationsprognose nochmals geringfügig auf 2.9 Prozent verringert wurde, rechnet man weiterhin mit einer stärkeren Teuerung als die meisten anderen Konjunkturbeobachter. Für Japan und die Eurozone ist man hingegen hinsichtlich des Preisanstiegs leicht zurückhaltender als der Konsens. Hier sind keine Anzeichen einer Lohnbeschleunigung auszumachen. Als Anlagemöglichkeit für das aktuelle Inflationsumfeld bietet sich die IKB Inflationsanleihe 04/2022 an. Weitere Informationen hier…


Quelle: Vontobel



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,08 € 1,11 € -0,03 € -2,70% 22.06./19:40
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VN72NR0 VN72NR 1,83 € 1,06 €
Werte im Artikel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
1,08 € -2,70%  19:16
EUWAX 1,08 € -2,70%  18:53
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...