Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Claus Vogt

Trendwende bei Gold - Verdopplungspotenzial für ausgewählte Goldminen




02.09.18 10:06
Claus Vogt

Liebe Leser,

erinnern Sie sich? "Teil II der langfristigen Goldhausse steht bevor". Das war der Titel meiner Ende Dezember 2015 erschienenen Krisensicher Investieren Themenschwerpunkt-Ausgabe, in der ich mich weit aus dem Fenster lehnte und den Beginn einer neuen Goldhausse prognostizierte. Wie Sie auf dem folgenden Chart erkennen, wurde das damalige Tief von 1.050 $ pro Unze bis zum heutigen Tag tatsächlich nicht mehr erreicht oder gar unterschritten. Und es gibt sehr gute Gründe, bei dieser Prognose zu bleiben. Wie Sie im Chart sehen, erfolgte gerade wieder eine Trendwende nach oben, die Korrektur der vergangenen Wochen ist also vorüber.


Perfekter Wiedereinstieg bei Gold im Dezember 2015


Der Chart zeigt Ihnen die Entwicklung des Goldpreises seit 2013. Die roten Ellipsen kennzeichnen die Phasen, in denen meine Indikatoren untere Extremwerte angenommen hatten. Wie Sie sehen, waren die ersten drei dieser Kaufsignale nahezu perfekt. Sie fielen mit unteren Wendepunkten zusammen. Unmittelbar danach folgte in allen drei Fällen ein starker Anstieg des Goldpreises.


Goldpreis pro Unze in $, 2013 bis 2018


Die roten Ellipsen kennzeichnen Phasen, in denen meine Indikatoren Extremwerte angenommen und damit klare Kaufsignale gegeben haben. Quelle: StockCharts.com


Vier Signale in Serie: Im Unterschied zu den drei vorangegangenen Signalen folgte die Wende nach oben beim vierten Signal nicht sofort. Während des kurzen Rückgangs erreichten meine Indikatoren jedoch neue Rekorde.


Ganz aktuell: Ein zusätzliches bullishes Zeichen


Von seinem kurzen Tief am 16. August 2018 ist der Goldpreis sehr schnell wieder um 50 $ gestiegen. Während dieser Aufwärtswelle wurde ein zusätzliches sehr wichtiges bullishes Zeichen sichtbar. Es stärkt meine Prognose, dass Gold gerade eine überaus bedeutende Trendwende nach oben vollzogen hat.


Ich gehe jetzt davon aus, dass der Goldpreis in den kommenden Wochen mindestens an die Widerstandszone bei 1.370 $ steigen wird. Dabei werde ich sehr genau darauf achten, ob sich der Ausbruch über die im Chart eingezeichnete Widerstandslinie ankündigt.


Eine Kursverdopplung der Minenaktien steht bevor


Falls dieser Ausbruch gelingt, gibt es bei den ausgebombten Goldminenaktien kein Halten mehr. Aber auch bei einem Goldpreisanstieg, der zunächst nur an die Widerstandslinie führt, werden sich ausgewählte Minenaktien mehr als verdoppeln.


In meinem Börsenbrief Krisensicher Investieren erfahren Sie, welche Minenaktien Sie für Ihr Depot kaufen sollten, um von diesem Kursanstieg zu profitieren. Jetzt Krisensicher Investieren bestellen, damit Sie die Signale für einen Ausbruch nach oben nicht verpassen.


Ich wünsche Ihnen ein entspanntes Wochenende,


Ihr



Claus Vogt, Chefredakteur Krisensicher Investieren


P.S.: Nachdem sich unsere Ölaktien sehr gut entwickelt haben, empfehlen wir in der aktuellen KI-Ausgabe gleich drei Rohstoffaktien zum Kauf.


P.P.S.: Sie wollen Woche für Woche über die Börse sowie Wirtschaft informiert werden und den kostenlosen Claus Vogt Marktkommentar direkt in Ihr Postfach bekommen, dann melden Sie sich hier ganz einfach mit Ihrer E-Mail an.


Schützen und mehren Sie Ihr Vermögen und testen Sie noch heute KRISENSICHER INVESTIEREN 30 Tage kostenlos.


Claus Vogt, der ausgewiesene Finanzmarktexperte, ist zusammen mit Roland Leuschel Chefredakteur des kritischen, unabhängigen und konträren Börsenbriefs Krisensicher Investieren.


2004 schrieb er ebenfalls zusammen mit Roland Leuschel das Buch "Das Greenspan Dossier" und die „Inflationsfalle“. Mehr zu Claus Vogt finden Sie hier.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...