Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Trading Know How - Killer Trades unbedingt vermeiden!




09.02.21 10:39
Stock-World Redaktion

Von Killer Trades spricht man, wenn ein Trader der Ansicht ist: Diese Aktie oder der Optionsschein wird mich reich machen, das wird eingarantierter Ten-Bagger. Also einer jener Tausendprozenter, von dem jeder Tradinganfänger träumt. Um diesen nun maximal ausschöpfen zukönnen, wird ein Großteil des Tradingkapitals investiert (es soll sich ja lohnen). In Gedanken steht der neue Porsche schon in der Garage, die Karibikkreuzfahrt ist bereits mental geordert, das Fell des Bären quasi schon verteilt.

Meist finden solche Harakiri Aktion aber auch statt, wenn die Depotgröße in den vergangenen Wochen bereits auf ein mitleiderregendes Maß geschrumpft ist, also bereits einiges schief gelaufen ist. Nun setzt man auf den Lucky-Punch, der Alles wieder gerade biegen soll.

Die Konsequenz ist klar: In der Regel gehen diese Killer-Trades natürlich den Bach hinunter, der Trader verbrennt aus Gier und Emotionalität somit auf einen Schlag den Rest seines Kapitals.

Hier wurde gegen alle Konzepte und Prinzipien des Risiko- und Moneymanagements verstossen:

Positionsgröße im Verhältnis zum Depotvolumen

Kapitalerhalt vor Kapitalaufbau

Mangelnde Disziplin bei der Einhaltung des Tradingplans

Meist beendet ein Killer-Trade die Hoffnungen und Träume einer großen Tradingkarriere bei vielen Anfängern bereits im Anfangsstadium.

Lassen Sie es nicht so weit kommen. Befolgen Sie konsequent Ihren Tradingplan. Achten Sie auf ein vernünftiges Risiko- und Moneymanagement, begrenzen Sie Ihre Verluste, reduzieren Sie in Verlustphasen Ihre Positionsgrößen.

Sonst ist Das Spiel der Spiele schneller vorbei, als man denkt!


____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...