Kolumnist: HypoVereinsbank onemarkets

Tagesausblick für 10.09.: DAX rettet sich nach schwachem Start ins Plus. Merck und RWE im Fokus!




10.09.21 06:49
HypoVereinsbank onemarkets

Nach einem schwachen Start drehten die Aktienmärkte mehrheitlich nach oben. Dabei konnten die meisten Aktienindizes ihre Tagesverluste zu mindest ausgleichen. Katalysator dafür war unter anderem die EZB. Erwartungsgemäß erklärte die Notenbank das Zinsniveau weiter beizubehalten. Zwar wird das PEPP-Kaufprogramm in den kommenden Monaten zurückgefahren. Allerdings wird es mindestens bis März 2022 laufen. Dies sorgte zwar nicht für Freudensprünge aber für eine gewisse Erleichterung. Mit der positiven Eröffnung an der Wall Street bekam der eine oder andere Titel zusätzlichen Rückenwind. So schloss der DAX® rund 0,4 Prozent höher bei 15.670 Punkte


Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren


Am Anleihemarkt reagierten die Marktteilnehmer mit Erleichterung auf die Beschlüsse der EZB und die Aussagen von EZB-Chefin Christine Lagarde. Dabei gab die Rendite 10jähriger Bundesanleihen drei Punkte auf minus 0,35 Prozent ab und die Rendite vergleichbarer französischer Staatspapiere sackte zurück in den negativen Bereich. Bei den Edelmetallen zeigte sich nach den deutlichen Kursverlusten der zurückliegenden Tage eine Beruhigung. Gold stabilisierte sich oberhalb von 1.780 US-Dollar und Silber verteidigte die Marke von 24,50 US-Dollar pro Feinunze. Der Ölpreis pendelte derweil weiter seitwärts.


Unternehmen im Fokus

Die Deutsche Telekom verkauft T-Mobil Netherlands und reduziert ihre Beteiligung an Ströer. Im Gegenzug soll die Beteiligung an T-Mobil US erhöht werden. Bei den Aktionären konnte Konzernchef Tim Höttges mit seinen Plänen dennoch nicht punkten. Merck peilt für 2025 einen Umsatz von 25 Milliarden Euro an. „In allen drei Unternehmensbereichen Healthcare, Life Science und Electronics stehen die Weichen bereits auf nachhaltigem, profitablem Wachstum,“ erklärte Konzernchefin Belén Garij im Rahmen des heutigen Kapitalmarkttags. Anleger quittierten die Ziele mit einem Kursaufschlag. Der aktivistische Investor Enkraft Capital ist bei RWE eingestiegen und fordert die Abspaltung der Kohlesparte. Die Botschaft kam bei den Aktionären gut an.


Bei den stärksten Branchen- und Strategieindizes zählten heute der Solactive Deutscher Maschinenbau Index sowie erneut der Medical Cannabis Index. Der Medical Cannabis Index enthält bis zu 25 notierte Unternehmen, welche Erzeugnisse produzieren oder Dienstleistungen anbieten, die bei der medizinischen Verwendung von Cannabis zum Einsatz kommen.


Wichtige Termine
  • Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex August, endgültig
  • Frankreich – Industrieproduktion, Juli
  • USA – Erzeugerpreise, August
Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.700/15.760/15.800/15.870 Punkte


Unterstützungsmarken: 15.480/15.510/15.600 Punkte


Der DAX® eröffnete heute erneut mit einem Gap nach unten und sank zeitweise auf rund 15.500 Punkte. Im Laufe des Vormittags drehte der Index wieder nach oben. Die Marke von 15.700 Punkten konnte allerdings nicht überwunden werden. Solange dies nicht gelingt, muss mit einer Fortsetzung der Konsolidierung gerechnet werden. Oberhalb von 15.700 Punkten besteht die Chance auf eine Erholung bis 15.840/15.940 Punkte


Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert


WKN


Verkaufspreis in EUR


untere Barriere in Punkten


obere Barriere in Punkten


Letzter Bewertungstag


DAX® Index


HR7S4V


7,09


13.400


16.600


18.11.2021


DAX® Index


HR85YT


6,50


11.200


16.400


18.11.2021


Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 09.09.2021; 17:44 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.


Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!


Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback


Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.


Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.


Funktionsweisen der HVB Produkte



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
6,42 € 6,73 € -0,31 € -4,61% 23.09./17:04
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000HR85YT5 HR85YT 8,43 € 2,97 €
Werte im Artikel
32,40 plus
+1,60%
23,45 plus
+1,16%
15.665 plus
+1,02%
198,70 plus
+0,48%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
6,42 € -4,61%  17:02
Stuttgart (EUWAX) 6,37 € -5,49%  16:45
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...