Kolumnist: HypoVereinsbank onemarkets

Tagesausblick für 09.07.: DAX bricht ein. Knorr-Bremse und Teamviewer im Fokus!




09.07.21 08:21
HypoVereinsbank onemarkets

Den Bären gelang gestern ein Wirkungstreffer. Zwar gab die Europäische Zentralbank heute eine Änderung ihre geldpolitische Strategie bekannt und erhöhte die angestrebte Inflationsrate auf zwei Prozent. Damit verschafft sich die EZB mehr Spielraum in ihrer Geldpolitik und sorgte für einen deutlichen Rückgang der Anleiherenditen. Die deutschen Exporte erreichten derweil im Mai fast das Vorkrisenniveau. Die Aktienmärkte konnten von diesen Meldungen jedoch nicht profitieren. Vielmehr tauchten die Aktienbarometer deutlich ab. Die anhaltenden Corona- und Konjunktursorgen sorgten für Gewinnmitnahmen. Der schwache Auftakt an der Wall Street gab den Bären zusätzlich Rückenwind. So schloss der DAX® rund 2,4 Prozent leichter bei 15.325 Punkten und der EuroStoxx 50 2,8 Prozent im Minus bei 3.965 Punkten.


Neu: Handeln sie HVB Produkte bei unserem Partner LYNX dauerhaft ohne Orderprovision für Ordervolumen zwischen 1.000 und 10.000 Euro! Mehr erfahren     



Sichere Anlagen standen hoch im Kurs. Das führte zu einem deutlichen Renditerückgang an den Anleihemärkten. Dabei sank die Rendite 10jähriger Bundesanleihen auf Minus 0,32 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere auf 1,28 Prozent. Einmal mehr proftierte davon vor allem der Goldpreis, der im Tagesverlauf  zeitweise auf knapp 1.820 US-Dollar stieg. Palladium, Platin und Silber verbuchten hingegen leichte Verluste. Ein vergleichbares Bild zeigte sich am Ölmarkt. Konjunktursorgen setzten auch die Notierung für das Barrel Brent Crude Oil leicht unter Druck. Die Diskussionen unter den OPEC+ Staaten gingen derweil weiter. Der Euro/US-Dollar-Kurs zeigte hingegen einen starken Rebound über die Marke von 1,185 US-Dollar. Um die Indizien für einen Trendwechsel zu erhärten, muss jedoch noch die Marke von 1,19 US-Dollar überwunden werden.


Unternehmen im Fokus

BMW und VW müssen wegen einer Kartellbildung eine Strafe von knapp einer Milliarde Euro zahlen. Die beiden Autobauer zählten zu den größten Verlierern im DAX®. Fielmann legte nach einem starken zweiten Quartal eine Prognose für das Gesamtjahr vor. Diese reichte, um die SDAX®-Aktie zumindest stabil zu halten. Knorr-Bremse will nun doch nicht beim Konkurrenten Hella einsteigen. Die Investoren reagierten erleichtert und schoben das Papier um knapp sieben Prozent nach oben.  Teamviewer peilt nach einem schwächeren zweiten Quartal nur noch das untere Ende des ursprünglich angepeilten Umsatzkorridors an. Dies sorgt für zweistellige Verluste beim Tech-Konzern.


Wichtige Termine
  • China – Verbraucherpreise, Juni
Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.410/15.500/15.720 Punkte


Unterstützungsmarken: 15.040/15.200/15.320 Punkte


Der DAX eröffnete bereits mit einem Gap nach unten und tauchte im Tagesverlauf stetig weiter ab. Erst im Bereich von 15.320 Punkten konnte sich der Index zunächst stabilisieren.Wie belastbar die Unterstützung bei 15.320 Punkten ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Bei rund 15.410 Punkten findet der Index die nächste Widerstandsmarke. Oberhalb des Levels könnten die Bullen wieder Morgenluft wittern und den Index in Richtung 15.500 Punkte treiben.


DAX®in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden) Betrachtungszeitraum: 13.05.2021– 08.07.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)


Betrachtungszeitraum: 09.07.2014– 08.07.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index
Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR5TDE 6,29 10.600 16.200 16.09.2021
DAX® Index HR5TDZ 7,59 11.000 16.400 16.09.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 08.07.2021; 17:43 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.


Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!


Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback



Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.


Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.


Funktionsweisen der HVB Produkte


Der Beitrag Tagesausblick für 09.07.: DAX bricht ein. Knorr-Bremse und Teamviewer im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,80 € 5,37 € 0,43 € +8,01% 26.07./21:15
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000HR5TDE6 HR5TDE 7,76 € 3,20 €
Werte im Artikel
15.626 minus
-0,23%
94,64 minus
-1,29%
28,41 minus
-2,84%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
5,80 € +8,01%  21:01
Stuttgart (EUWAX) 5,80 € +8,61%  20:59
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...