Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Superreiche investieren aus Angst in Kryptowährungen - Millionäre und Milliardäre längst an Bord




22.11.21 14:50
Stock-World Redaktion

  • Knapp ein Drittel der Family-Offices (verwalten im Durchschnitt eine Milliarde US-Dollar) bereits in Kryptowährungen investiert
  • Diese besitzen im Mittel Krypto-Werte in Höhe von umgerechnet 11 Millionen US-Dollar
  • Großanleger fürchten einerseits Inflation und haben andererseits Angst, etwas zu verpassen 
  • Bei Vergleich der Marktkapitalisierung aller Assets landet Bitcoin inzwischen auf 9. Platz, Gold nach wie vor unangefochten auf Platz 1

28 Prozent der Family-Offices sind bereits in Kryptowährungen investiert. Diese verwalten die Privatvermögen ihrer Eigentümerfamilien, im Schnitt ist es eine Milliarde US-Dollar, wie aus einer neuen Handelskontor-Infografik hervorgeht. Dieser Tage kommt jedes Family-Office im Mittel auf einen Bestand an Kryptowährungen im Wert von umgerechnet 11 Millionen US-Dollar. Tendenz: steigend. Maßgeblicher Trendbeschleuniger: Angst. 


Jedes vierte Family-Office möchte die Gewichtung von Kryptowährungen im Portfolio im Jahr 2022 sogar erhöhen. Edelmetalle wollen indes lediglich 16 Prozent aufstocken.


Dabei investieren Family-Offices unter anderem deshalb verstärkt in digitale Devisen, weil sie einerseits Angst vor einer ansteigenden Inflation haben, und andererseits, weil sie befürchten, einen Trend zu verpassen.


Bei einem Vergleich aller Assets nach Marktkapitalisierung kommt Bitcoin inzwischen auf den 9. Platz, Meta (ehemals Facebook) befindet sich dahinter. Die größte Kapitalisierung hat nach wie vor Gold: Diese beläuft sich in Summe auf 11,68 Billionen US-Dollar.


Nicht nur Profi-Anleger steigen zunehmend im Krypto-Sektor ein, auch bei den Laien ist das Interesse nach wie vor groß. Immer mehr wollen Kryptowährungen kaufen, wobei sich gegenwärtig vor allem aufstrebende Metaverse Kryptowährungen großer Beliebtheit erfreuen.


„Inflationssorgen spielen den alternativen und durch Technologie limitierten Assets in die Karten“, so Handelskontor-Herausgeber Raphael Lulay. „Auch die Angst vor verpassten Gelegenheiten spielt eine wichtige Rolle. Ungeachtet aller positiven Signale sollte das hohe Investment-Risiko jedoch nicht außer Acht gelassen werden“.



Über Handelskontor-News.de


Handelskontor ist eine Nachrichten- und Informationsplattform, die Anlegern Nachrichten, Analysen, Infografiken und Anleitungen anbietet.



____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Silber


 

Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
0,20 minus
-0,64%
23,14 minus
-1,94%
54.248 minus
-7,94%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...