Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Steht das Einstiegssignal beim Online CFD Handel im Vordergrund?




26.11.21 08:16
Stock-World Redaktion

Die meisten, die im Online CFD Handel oder einfach nur im Forex Trading aktiv sind, sind der Meinung, dass das Einstiegssignal das wichtigste ist um erfolgreich an der Börse Traden zu können.


Für mich ist der richtige Zeitpunkt zum Einstieg auch sehr wichtig, besonders beim Online CFD Handel! Doch für mich ist dies nur ein kleines Stück aus einem riesigen Kuchen.
Obwohl ich als Online CFD Trader von Aktien bei meinem Broker über 8.000 Werte zur Verfügung habe, sitze ich NICHT den ganzen Tag vor dem Bildschirm und schaue mir die Charts an. Ich mache lediglich meine morgendliche Aktienanalyse:


Dazu schaue ich einfach meine Favoriten-Listen durch und achte dabei auf die letzte Kerze im Chart. Wenn kein Signal vorhanden ist, schaue ich mir den nächsten Chart an. Ist ein Signal vorhanden, lohnt es sich diesen Wert näher zu betrachten.


Genau an diesem Punkt machen jedoch die meisten Online CFD Trader nicht weiter mit Ihrer „Analyse“ und gehen einfach in den Markt. Diesen reicht also ein Einstiegssignal völlig aus. Gerade im Devisenhandel - aber auch im Aktienhandel - ist diese Vorgehensweise sehr gefährlich! Mit dieser halbherzigen Analyse kann man im Online CFD Trading kein Geld verdienen.

Beim meinem Tradingssystem geht es, wie gesagt, nun erst richtig los:


Bevor ich in Aktien oder in Devisen investiere, schaue ich mir den Trend eines Wertes an. Wenn Sie einschätzen können, um welchen Trend es sich handelt, haben Sie einen großen Vorteil gegenüber der breiten Masse an der Börse. Schließlich ist es viel sicherer in die vorgegebene Richtung zu handeln - gerade im Online CFD Trading!


Mit diesem System sind Sie also insgesamt viel erfolgreicher am Markt, Ihre Gewinne werden steigen.


Aber man kann noch mehr tun: Achten Sie zusätzlich immer auf ein positives CRV (Chance/Risikoverhältnis) Ihrer Trades. Es ist dabei wichtig zu erkennen, ob überhaupt genug Potential in einem Trade steckt. Stehen die Zeichen gut, dass der Wert in die richtige Richtung geht und das anvisierte Ziel überhaupt erreicht werden kann?
 
Dazu brauchen wir noch die Widerstands- und Unterstützungslinien, aber auch die Trend- und Rückkehrlinien, die wir Anhand des Charts definieren müssen.
Sollte bei Ihrer Analyse rauskommen, dass der Wert einen zu großen Widerstand durchbrechen muss, um das geplante Kursziel zu erreichen, dann heißt das Finger weg!
Die drohende Gefahr ist einfach zu groß und wir sollten auf diesen Trade verzichten. Aber was soll`s! Der Markt ist riesig und da wird sich bestimmt etwas anderes finden :-)


Wenn Sie kein Online CFD Trader sind und sich auch nicht im Forex Trading Zuhause fühlen, können Sie übrigens genau die Selbe Vorgehensweise auch im normalen Aktienmarkt anwenden.


TradingWelt


____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...