Kolumnist: Feingold-Research

Sprint-Zertfikate – spitzer Pass in den Lauf…




15.09.17 09:17
Feingold-Research

Jeder Anfang ist schwer. Das gilt für den Sport ebenso wie für das Börsenparkett. Besonders für Börsen-Einsteiger kann die Angebotsvielfalt sehr erdrückend und unübersichtlich sein. Der Deutsche Derivate Verband hat aus diesem Grund ein Projekt gestartet, um Anlegern die wichtigsten und meist gehandelten Zertifikatetypen anhand der schönsten Nebensache der Welt zu erläutern – Fußball natürlich. Heute im Fokus: Sprint Zertifikate wie die Papiere DM2VVE und CX9Z3A auf den EURO STOXX 50 und das Papier DM2VUT auf den DAX aus unserer Produktauswahl

Outperformance- und Sprint-Zertifikate sind am besten vergleichbar mit einem offensiven Mittelfeldakteur auf der Außenbahn. Sie sind für den optimistisch gestimmten Anleger eine Möglichkeit, überproportional an der positiven Kursentwicklung eines Basiswerts zu partizipieren, und das bei gleichem Kursrisiko wie bei der Direktanlage in den Basiswert.


Lesen Sie auch: 10 Prozent Rendite – Ihr Ziel und DAX-Rally – Warnsignal “Vola”


Spitzer Pass in den Lauf…


Dazu wird bei Auflage der Zertifikate ein Basispreis festgelegt. Dieser liegt in der Regel auf dem aktuellen Kursniveau des Basiswerts, zum Beispiel EUR 100. Darüber hinaus legt der Emittent einen Partizipationsfaktor fest, mit dem Anleger an Kursgewinnen des Basiswerts oberhalb des Basispreises teilnehmen, beispielsweise 1,5.


Telekom


Steigt der Basiswert wie erwartet, wird zum Laufzeitende eines Outperformance-Zertifikats der Kurs des Basiswerts oberhalb des Basispreises mit diesem Faktor multipliziert, und zwar ohne Begrenzung nach oben. Ein Kurs von EUR 120 beim Basiswert würde so beim Zertifikat einen Kurs von EUR 130 bedeuten. Diese gehebelte Gewinnchance gilt bei Sprint- Zertifikaten nur bis zu einer Höchstgrenze, dem Cap. Sie könnten also auch als Capped-Outperformance-Zertifikate bezeichnet werden. Sie haben meist einen höheren Partizipationsfaktor als Outperformance-Zertifikate, bieten aber auch nur begrenzte Gewinnchancen.


Unterhalb des Basispreises spiegeln sich negative Kursentwicklungen des Basiswerts lediglich eins zu eins im Outperformance- oder Sprint-Zertifikat wider.



Das Wichtigste zusammengefasst…

Markterwartung


  • Steigender Basiswert

Vorteile/Chancen


  • Überproportionale Partizipation an Kursgewinnen des Basiswerts oberhalb des Basispreises

Nachteile/Risiken


  • Entwickelt sich der Basiswert in die für den Anleger ungünstige Richtung, drohen Verluste
  • Bei Sprint-Zertifikaten: Gewinnmöglichkeit begrenzt
  • Unterschiedliche Preisbildungsfaktoren (Basiswertentwicklung /
  • Volatilität/Restlaufzeit/Zinssätze/Dividendenentwicklung)
  • Der Anleger trägt das Emittentenrisiko
Quelle: DDV / eigene Recherche
powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
35,49 € 35,46 € 0,03 € +0,08% 26.09./14:26
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000DM2VVE0 DM2VVE 36,06 € 33,14 €
Werte im Artikel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
EUWAX 35,49 € +0,08%  14:26
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...