Weitere Suchergebnisse zu "Silber":
 Indizes      Rohstoffe      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Philip Hopf

Silber - Der Markt kennt nur Gier und Angst!




15.07.17 20:31
Philip Hopf




 


Grundsätzlich einmal ist die aktuelle Stimmung im Markt einseitig negativ. Wer sich einmal ganz ehrlich den Stimmungsbildern im Edelmetallmarkt zuwendet, wird feststellen, dass die Masse der Anleger, bei Preisanstiegen (und angeheizt durch ständige Artikel Permabullischer Analysten, mit Mondpreis Kurszielen) übermäßig bullisch eingestellt und sprichwörtlich dem Goldfieber und der Goldgräberstimmung verfallen ist. 
Das hat zur Folge, dass diese Gruppe der Anleger einseitig im Edelmetallbereich und in Minenwerten am Markt positioniert ist. Die Investition in Minenwerte wirkt dazu noch als zusätzlicher Hebel auf die Entwicklung des Gold- und Silberpreises. Nicht auf die Kursentwicklung der Metalle, sondern auf die Entwicklung Ihres Kontostandes. 
Aus jahrelanger Erfahrung mit Kunden, Investoren und Abonnenten kann ich sagen, dass die Investitionsquoten, gemessen an der eigenen zur Verfügung stehenden Liquidität, deutlich zu hoch sind. 

 


Einfach ausgedrückt, man schafft sich ein doppeltes Klumpenrisiko. Zum einen investiert man euphorisch zu stark in eine Sparte (Edelmetall Optionen, CFD’s/ Zertifikate/ und Minen). Zum anderen ist man viel zu hoch investiert in diese Sparte. Angetrieben durch Gier und mit der Erwartung sein Konto nach kurzer zu verdoppeln.

 


Viele Leser werden das nicht gerne hören, weil ich sehr unbequeme Tatsachen anspreche, die uns alle betreffen. Nicht jeder neigt zu übermäßigem Risiko, aber aus Erfahrung mit hunderten Anlegern und ihrem Positionierungsverhalten kann ich sagen, dass mindestens 80% aller Anleger über Ihren Kopf investiert sind.

 


Jeder der dies liest wird instinktiv sofort wissen von was ich hier schreibe, egal ob er es offen zugibt oder nicht.

 


So und jetzt passiert auf die Erwartung eines raschen Anstieges folgendes: Gold und Silber fallen durch mehrere signifikante Fibonacci Unterstützungen, wobei Silber sogar einen kleinen Kreislaufzusammenbruch erlebt und das ganze ohne große Ankündigung.In diesem Moment beginnt der „Sentiment Shift“.  Die Marktstimmung wandelt sich nicht langsam, sondern rapide. 

 


Die Goldgräberstimmung, Euphorie und Gier, gepaart mit viel zu großen oftmals gehebelten Positionen und zeitlich limitierten Handelsinstrumenten (Optionsscheine) sorgen dafür, dass aus der vor 2 Wochen noch blendenden Marktstimmung eine Mischung aus Angst, Pessimismus und Sorge wird. Jetzt hat der aktuelle Sentiment Shift stattgefunden. Plötzlich stehen bei einigen gedanklich wieder die 800$ im Gold und 10$ beim Silber im Raum. 

An sich ist der Markt gar nicht so stark gefallen, jedoch sind die Positionen vieler Marktteilnehmer so aufgebläht und massiv, dass es keines gigantischen Abverkaufes bedarf um spürbaren Flurschaden auf dem Handelskonto zu hinterlassen. In dieser Situation befinden wir uns aktuell.

 


Die Emotionen im Edelmetall Bereich kennen keine Grautöne, entweder fast schon religiöser Eifer und Optimismus oder die pure Angst wie im aktuellen Marktumfeld.

 


Nachdem in der vergangenen Woche unser Zielbereich im Silber sowie im Goldmarkt unterschritten wurde, haben wir unsere Kalkulationen und Risikoberechnungen neu justiert und einen weiteren Tradingbereich für den Silbermarkt benannt.

 


Wir sehen die Marktentwicklung komplett neutral. Sicher gibt es eine Tendenz, eine primäre Erwartung, aber wir sind nicht blind verliebt in dieses glänzende Metall. 

 


Wir suchen ein gutes Chancen/Risiko Verhältnis und handeln dieses. Nach wie vor gehen wir von einem Bullenmarkt in Gold sowie in Silber aus. Das Tun wir solange bis der Markt uns die Signale gibt, dass sich ein anderes Szenario abspielt. Mediale Ereignisse und die Nachrichtenlage spielen dabei absolut keine Rolle. 
Dies hat die vergangenen Jahre in knapp 80% der Fälle funktioniert. Wir waren seit 2011 fast die Einzigen am Markt, die den Bärenmarkt in beiden Metallen erkannt und von den Hochs weg Short gehandelt haben. Von 24 Zielbereichen wurden seit 2014, 19 Stück genau getroffen und korrekt abgearbeitet. Diese Quote ist über Jahre etabliert. In unseren Langfristcharts können Sie genau sehen welche Tradingbereiche wir seit dem Start des Bärenmarktes in 2011 benannt haben.

 


Mir geht es nicht darum das Zepter der Genialität hochzuhalten. Auch wir liegen falsch und haben keine 100% Trefferquote wie aktuell im Gold- und Silbermarkt zu sehen ist. Jedoch hat uns unsere Analysemethodik in keiner Marktphase im Stich gelassen. Das im Gedächtnis zu behalten ist essenziell um sich nicht von der aktuellen negativen Stimmung beeinflussen zu lassen. Sich nur von Gier oder Angst treiben zu lassen ist Energieraubend, nimmt Ihnen die Sicht für die tatsächlichen Ereignisse am Markt und deren Auswirkungen auf zukünftige Bewegungen.

 


Auch beim aktuellen Zielbereich kommt es auf das richtige Positions- und Moneymanagement an um sich nur mit möglichst geringem Risiko am Markt zu exponieren. Die Chancen für diesen Trade überwiegen bei korrektem Positionsmanagement bei weitem die Risiken.Schreiben Sie uns an wenn Sie Fragen haben, wir sind Ihnen gerne behilflich, auch in der aktuellen Situation ist der Markt keine Einbahnstraße, auch wenn das oft so empfunden wird.

Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.


© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management KG


 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
16,4635 $ 16,4955 $ -0,032 $ -0,19% 26.07./23:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009653103 965310 20,77 $ 14,37 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
16,4635 $ -0,19%  23:00
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
133897 SILVER 22:34
10769 "Wenn Gold flüstert, horcht die. 20:50
2503 SCHWER-Gewichte in SILBER 02:00
1890 Silber - alles rund um das Mon. 24.07.17
200 Jetzt Gold und Silber shorten 10.07.17
RSS Feeds




Bitte warten...