Kolumnist: Christian Grabbe

Sicherheit und Rendite




03.05.12 14:47
Christian Grabbe

Der Anstieg der Volatilit\xE4t macht Konditionen von Bonuspapieren attraktiv. Deep-Bonus-Zertifikate machen mit einem gro\xDFen Sicherheitspuffer Anleihenrenditen Konkurrenz.


\xA0


Die europ\xE4ische Staatsschuldenkrise lastet wie ein gro\xDFer Schatten \xFCber den Finanzm\xE4rkten. Es vergeht kaum ein Tag ohne Hiobsbotschaften. Die Schlappe von Frankreichs Pr\xE4sident Nicolas Sarkozy im ersten Durchgang der Pr\xE4sidentschaftswahlen und das R\xFCcktrittsgesuch des niederl\xE4ndischen Ministerpr\xE4sidenten Mark Rutte nach den geplatzten Haushaltsverhandlungen haben in der vergangenen Woche an den Finanzm\xE4rkten die Verunsicherung der Anleger deutlich verst\xE4rkt. Die angespannte politische Lage in Europa und die starken Renditeaufschl\xE4ge bei spanischen und italienischen Anleihen trieben die Anleger in den sicheren Hafen der Bundesanleihen. Im dritten Jahr der europ\xE4ischen Schuldenkrise erreichte der Bund-Future mit Juni-F\xE4lligkeit mit einem Niveau von 141,38 Prozent einen Rekordstand. Die zehnj\xE4hrigen Bundesanleihen setzten ihren Kursanstieg fort, sodass die Rendite mit 1,63 Prozent ein Rekordtief erreichte. Spanische Anleihen werfen dagegen rund 6 Prozent ab. Der Markt preist ein entsprechendes Ausfallrisiko ein. Das wurde in der vergangenen Woche durch die Abstufung der Kreditw\xFCrdigkeit Spaniens um zwei Stufen von „A“ auf „BBB+“ deutlich. Zudem ist der Ausblick negativ. Es droht damit eine weitere Herabstufung.


\xA0


Die Erosion der Bund-Renditen hat sich in den vergangenen Wochen \xFCber alle Laufzeiten den fortgesetzt. So wurde bei der Auktion deutscher 30-j\xE4hriger Anleihen ein Kupon von 2,5 Prozent ausgerufen. Erstmals lagen die Kuponzinsen unter 3 Prozent. Die Vorg\xE4ngeranleihe hatte noch einen Kupon von 3,25 Prozent. Bei den Bundespapieren mit kurzen Laufzeiten von zwei Jahren sank die Rendite auf 0,14 Prozent j\xE4hrlich.


\xA0


Geht es nach Albert Edwards und Dylan Grice, Chefstrategen von Soci\xE9t\xE9 G\xE9n\xE9rale, werden wegen der lockeren Geldpolitik der Notenbanken die Renditen zehnj\xE4hriger US-Staatsanleihen auf 1 Prozent fallen, diejenigen deutscher Bundesanleihen auf 0,75 Prozent. Edwards und Grice erwarten aber, dass der Trend dreht und die Renditen wieder steigen werden – wie das in Japan bereits der Fall ist. Doch bis der Trend dreht, werden wohl noch einige Monate vergehen. Diese Phase ist f\xFCr Anleger allerdings wenig befriedigend. Als Anleihenalternativen eignen sich Deep-Bonus-Zertifikate auf Indizes, die je nach Bonit\xE4t des Emittenten und Underlying deutlich h\xF6here Renditen abwerfen als An leihen. So wirft das Bonuszertifikat der Royal Bank of Scotland auf den Euro STOXX 50 Preisindex (DE000RBS3CU4)mit einem Bonuslevel bei 3.603,90 Z\xE4hlern innerhalb der Laufzeit von 5 Jahren eine Rendite von durchschnittlich 7,2 Prozent j\xE4hrlich ab. Umin den Genuss dieser Rendite zu kommen, darf der Kurs des Euro STOXX 50 nicht das Knock-in-Niveau bei 677,85 Punkten, also 71 Prozent unter dem aktuellen Indexkurs, triggern. Ein Puffer in dieser Gr\xF6\xDFenordnung sollte als Sicherheit ausreichend sein. Das Produkt ist ohne Cap, der Anstieg \xFCber das Bonus-Level ist also nicht limitiert.


\xA0


Eine deutlich bessere Bonit\xE4t als der Konkurrent bietet die Credit Suisse. Von Moody's und Fitch wird die Kreditw\xFCrdigkeit mit Aa1bzw. AA– bewertet. Das Deep Bonus 30 122 Plus (3) Zertifikat auf den Euro STOXX 50 (DE000CS8ACW8) bietet bei einer Laufzeit von viereinhalb Jahren eine Bonusrendite von 6,85 Prozent p.a. Das Bonuslevel liegt bei 3.270,71 Punkten. Das Knock-in-Level liegt bei 784,97 Z\xE4hlern und damit 66,5 Prozent unter dem aktuellen Indexniveau. Das Produkt ist ebenso wie das Konkurrenzpapier ohne Cap. Steigt der europ\xE4ische Leitindex am Ende \xFCber das Bonusniveau von 3.270,71 Punkten, partizipiert der Anleger ohne Obergrenze an dem Anstieg.


\xA0


H\xF6here Renditen lassen sich mit Produkten auf Einzelaktien erzielen, aber wegen der tendenziell h\xF6heren Volatilit\xE4t ist auch das Risiko h\xF6her. Wie bei allen Bonuspapieren gilt: Wird die Barriere bzw. das Knock-in-Level getriggert, verwandeln sich die Bonuszertifikate in Partizipationszertifikate ohne Bonusanrecht und Dividendenanspruch. Der Anleger partizipiert dann auch eins zu eins an den Verlusten des Kursindex. Ein geringeres Risiko eines Schwellenereignisses w\xE4hrend der Laufzeit versprechen die Last-Minute-Bonus-Zertifikate der BNP Paribas. Die f\xFCr die Bonuszahlung wichtige Barriere ist nur am Ende der Laufzeit an einem bestimmten Bewertungszeitpunkt aktiv. Damit hat der Anleger eine gr\xF6\xDFere Chance auf den Bonus, da das Risiko eines Schwellenereignisses w\xE4hrend der Laufzeit entf\xE4llt. Das Bonus-Zertifikat auf den Euro STOXX 50 (DE000BP3F889) hat einen Bonuskurs bei 2.658,11 Punkten, die Barriere liegt bei 1.145,76 Punkten. Das entspricht einem Puffer von 51 Prozent gegen\xFCber dem aktuellen Kurs. Bei dem Last-Minute-Bonus-Zertifikat ist die Barriere nur noch beim Schlussabrechnungspreis an den Terminb\xF6rsen f\xFCr Optionen am Bewertungstag scharf. Notiert der Kurs also am Bewertungstag, dem15. April 2016, \xFCber der Barriere von 1.145,76 Z\xE4hlern, zahlt die BNP Paribas einen Betrag von mindestens 116 Euro zur\xFCck, was einer Rendite von 15,7 Prozent bzw. 3,7 Prozent p.a. entspricht. Steigt der europ\xE4ische Leitindex am Ende \xFCber das Bonusniveau von 2.658,11 Punkten, partizipiert der Anleger ohne Obergrenze an dem Anstieg. Wenn es allerdings zum Schwellenereignis kommt, wandelt sich das Produkt in ein Partizipationszertifikat. Der Anleger partizipiert dann eins zu eins an den Verlusten des Kursindex.


\xA0


\xA0


Der Autor dieses Artikels ist Christian Grabbe, Derivateexperte bei der Baader Bank AG und zust\xE4ndig f\xFCr alle Derivategesch\xE4fte. Weitere Informationen rund um die Themen Indizes, Aktien, Anleihen, Hebelprodukte, ETFs, Devisen und Rohstoffe erhalten Sie auf www.Baadermarkets.de sowie in dem kostenlosen Newsletter Zertifikate B\xF6rse.


\xA0


Disclaimer


Die hier wiedergegebenen Publikationen, Kommentare oder sonstigen Beitr\xE4ge wurden von den im Namen der Baader Bank AG Stellung nehmenden Autoren oder Kommentatoren sorgf\xE4ltig zusammengestellt und beruhen zum Teil auf allgemein zug\xE4nglichen Quellen und Daten Dritter, f\xFCr deren Richtigkeit und Vollst\xE4ndigkeit wir keine Gew\xE4hr \xFCbernehmen k\xF6nnen. Sie stellen eine \xDCbersicht und Zusammenfassung ausgew\xE4hlter Meldungen und Zahlen dar. Die Informationen stellen keine Anlageberatung, keine Anlageempfehlung und keine Aufforderung zum Erwerb oder zur Ver\xE4u\xDFerung dar.


Die Informationen wurden einzig zu Informations- und Marketingzwecken zur Verwendung durch den Empf\xE4nger erstellt. Sie stellen keine Finanzanalyse i.S. des \xA7 34b WpHG dar und gen\xFCgen deshalb nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gew\xE4hrleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht dem Verbot des Handelns vor der Ver\xF6ffentlichung von Finanzanalysen.


Es wird keine Gew\xE4hr f\xFCr die Geeignetheit und Angemessenheit der dargestellten Finanzinstrumente sowie f\xFCr die wirtschaftlichen und steuerlichen Konsequenzen einer Anlage in den dargestellten Finanzinstrumenten und f\xFCr deren zuk\xFCnftige Wertentwicklung \xFCbernommen. Die in der Vergangenheit erzielte Performance ist kein Indikator f\xFCr zuk\xFCnftige Wertentwicklungen. Bitte beachten Sie, dass Aussagen \xFCber zuk\xFCnftige wirtschaftliche Entwicklungen grunds\xE4tzlich auf Annahmen und Einsch\xE4tzungen basieren, die sich im Zeitablauf als nicht zutreffend erweisen k\xF6nnen. Es wird daher dringend geraten, unabh\xE4ngigen Rat von Anlage- und Steuerberatern einzuholen.


Durch das Zurverf\xFCgungstellen dieser Informationen wird der Empf\xE4nger weder zum Kunden der Baader Bank AG, noch entstehen der Baader Bank AG dadurch irgendwelche Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten dem Empf\xE4nger gegen\xFCber, insbesondere kommt kein Auskunftsvertrag zwischen der Baader Bank AG und dem Empf\xE4nger dieser Informationen zustande.


Es wird darauf hingewiesen, dass die Baader Bank an f\xFCnf deutschen B\xF6rsen als Skontrof\xFChrer t\xE4tig ist und es m\xF6glich ist, dass das Institut in den beschriebenen Anlageinstrumenten eigene Positionen h\xE4lt. Dieser Aspekt kann Einfluss auf die Informationen haben. Bitte beachten Sie auch die Ausf\xFChrungen in dem Dokument "Umgang mit Interessenkonflikten bei der Baader Bank Aktiengesellschaft" das Sie unter www.baaderbank.de abrufen k\xF6nnen.


Der Versand oder die Vervielf\xE4ltigung dieses Dokuments ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der Baader Bank AG nicht gestattet. Dieses Dokument enth\xE4lt m\xF6glicherweise Links oder Hinweise auf die Webseiten von Dritten, welche von der Baader Bank AG nicht kontrolliert werden k\xF6nnen und daher kann die Baader Bank AG keine Verantwortung f\xFCr den Inhalt von solchen Webseiten Dritter oder darin enthaltenen weiteren Links \xFCbernehmen.


Copyright \xA9 2011: Ver\xF6ffentlicht von Baader Bank AG, Weihenstephaner Stra\xDFe 4, 85716 Unterschlei\xDFheim, Deutschland.


Baader Bank AG ist eine Aktiengesellschaft nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Hauptgesch\xE4ftssitz in M\xFCnchen. Baader Bank AG ist beim Amtsgericht in M\xFCnchen unter der Nummer HRB 121537 eingetragen und wird beaufsichtigt von der Bundesanstalt f\xFCr Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Lurgiallee 12, 60439 Frankfurt am Main und Graurheindorfer Stra\xDFe 108, 53117 Bonn.\xA0 Die Umsatzsteueridentifikationsnummer von Baader Bank AG ist DE 114123893.\xA0


Der Vorsitzende des Aufsichtsrats ist Dr. Horst Schiessl. Die Mitglieder des Vorstands sind Uto Baader (Vorsitzender), Nico Baader, Dieter Brichmann und Dieter Silmen.

__________



STOCK-WORLD WEEKLY - Ihr unabh\xE4ngiger Trading-Newsletter


Jede Woche Chartanalysen, Trading-Tipps mit konkreten Kursmarken und Trading Know-How - kostenlos und unverbindlich!\xA0\xA0\xA0 HIER ANMELDEN


powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
14,95 € 15,00 € -0,05 € -0,33% 25.06./19:19
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0172069584 121537 15,99 € 14,16 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Hamburg 15,01 € +0,07%  08:10
Fondsgesellschaft 17,54 $ -0,11%  21.06.18
München 15,05 € -0,33%  17:11
Berlin 14,95 € -0,33%  17:13
Düsseldorf 14,84 € -1,13%  19:02
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...