Kolumnist: Jörg Schulte

Saturn Oil & Gas stellt betriebliche Quartalserträge von über 3,4 Mio. CAD in AussichtSchulte JS Research




08.03.19 10:23
Jörg Schulte

Der kanadische Erdölproduzent Saturn Oil & Gas Inc. (ISIN: CA80412L1076 / TSX-V: SOIL) hat gestern erstmalig detaillierte operative Zahlen veröffentlicht. Laut der Mitteilung beträgt der ‚Netback’ auf dem aktuellen Öl-Preisniveau zwischen 40,- und 50,- CAD pro Barrel, wobei man sich mit der geförderten Sorte Sweet Light Oil an dem WTI Marktpreis orientiert hat. Die Kosten und Abgaben pro Barrel Öl liegen im Bereich von nur 13,- und 15,50 CAD pro Barrel.






Für das erste Quartal stellt das Unternehmen eine durchschnittliche Produktionsmenge von 950 Barrel pro Tag in Aussicht. Unterm Strich sind bei einem konservativ angenommenen ‚Netback’ im unteren Bereich der Spanne von 40,- CAD pro Barrel und 90 Tagen Förderung betriebliche Erträge von rund 3,42 Mio. CAD zu erwarten. Zudem wird Saturn Oil & Gas neun der insgesamt zehn geplanten Bohrungen im ersten Quartal 2019 niedergebracht haben. Das zehnte Bohrloch wird Möglicherweise aufgrund des diesjährigen extrem strengen Winters in der kanadischen Provinz Saskatchewan nicht komplettiert werden können. Bei Temperaturen von bis zu -40°C und Wind, ist es gut vorstellbar, dass es bei Mensch und Maschine zu Beeinträchtigungen gekommen ist. Und bereits bis Ende März müssen vor dem Einsetzen des Tauwetters alle Arbeiten abgeschlossen sein.


Insgesamt hat Saturn für das erste Quartal Investitionen in Bohrungen, Fertigstellungen, Gerätschaften sowie die Netzeinspeisung von Öl in Höhe von rund 10 Mio. CAD geplant. Geleistet werden können diese Zahlungen aus dem operativen Cashflow und der 20 Mio. USD Kreditlinie mit Prudential. In einem Interview vom vergangenem Januar stellte John Jeffrey - https://www.youtube.com/watch?v=wyV3TqSErRc&t=21s -, CEO von Saturn Oil & Gas, eine durchschnittliche Produktionsmenge für das Gesamtjahr von bis zu 2.000 Barrel pro Tag sowie eine Menge von bis zu 2.500 Barrel pro Tag zum Jahresende in Aussicht. Erreicht werden soll diese Zahl durch insgesamt 32 Bohrungen, von denen neun im ersten Quartal abgeschlossen sein werden.


Das Unternehmen hat zudem mitgeteilt, dass der Sitz von Saskatoon in Saskatchewan nach Calgary in Albert verlegt wurde. Calgary ist die Öl-Hauptstadt von Kanada und bietet für Saturn somit mehr Nähe zum Markt. Ein Blick auf die Landkarte zeigt, dass die Gebiete des Unternehmens etwa in der Mitte zwischen Calgary und Saskatoon liegen.


Wer davon ausgeht, dass Erdöl auch in Zukunft gebraucht wird und eine Aktie bei gestiegener Produktionsmenge und solchen attraktiven Kennzahlen mehr Wert sein sollte, der sollte jetzt ernsthaft über einen Einstig in die Aktie von Saturn Oil & Gas nachdenken. Bei einem Schlusskurs am gestrigen Handelstag von 0,17 CAD notiert der Titel noch 0,13 CAD unterhalb des Höchstkurses von 0,30 CAD im November 2019. CEO John Jeffrey wird am 05. April 2019 das Unternehmen und die Perspektiven des kanadischen Öl-Marktes im Rahmen der diesjährigen Rohstoffnacht in Stuttgart vorstellen.


Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!






powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,0998 € 0,0998 € -   € 0,00% 18.10./10:51
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA80412L1076 A2DJV8 0,20 € 0,054 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,0998 € 0,00%  17.10.19
Berlin 0,078 € +5,41%  12:41
Nasdaq OTC Other 0,1126 $ +1,44%  09.10.19
Frankfurt 0,08 € -6,98%  08:00
München 0,08 € -6,98%  08:00
Stuttgart 0,0822 € -8,87%  12:05
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
53 SATURN OIL+GAS Thread 17.10.19
24 Saturn Minerals Thread 16.01.17
RSS Feeds




Bitte warten...