Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Achim Mautz

Saisonalitäten im Trading profitabel nutzen!




07.06.21 10:02
Achim Mautz

Saisonalitäten im Trading


Sich wiederholende saisonale Muster helfen uns Tradern zu erkennen, wann sich eine Positionseröffnung lohnen könnte. Der Vorteil von saisonalen Strategien besteht darin, dass sich der Ein- und Ausstiegszeitpunkt bereits im Vorfeld eingrenzen lässt.


Wer kennt nicht den Spruch „Sell in May and go Away, but don`t forget to come back in September“. Sehen wir uns hierzu den Verlauf des DAX der letzten 33 Jahre einmal an.



Quelle: Seasonax, DAX – Auswertungszeitraum 33 Jahre 


Wie aus dem saisonalen Chartverlauf erkennbar ist, beginnt die Schwächephase erst im Sommer. Die Anzugsphase startet dann wieder im Oktober.



Quelle: Seasonax, DAX – Auswertungszeitraum 33 Jahre


Am durchschnittlichen monatlichen Return ist die Index-Schwäche im August und September ebenfalls gut erkennbar. Es zeigt sich, dass in diesen beiden Monaten im DAX Rendite verloren geht. Eine mögliche Strategie wäre es, die Monate August und September auszulassen und einen anderen Index zu wählen oder nach DAX-Aktien Ausschau zu halten, welche sich anders als der Index selbst verhalten.


Auch Einzelaktien weisen saisonale Verläufe auf


Wenn ein Index fällt, bedeutet dies nicht, dass alle Aktien fallen müssen. Was die wenigsten Trader wissen, ist, dass auch die Einzelwerte einen saisonalen Verlauf aufweisen, welcher sich als Gewinnvorteil nutzen lässt.



Quelle: Seasonax, Deutsche Post – Auswertungszeitraum 10 Jahre


Am Beispiel der Deutschen Post zeigt sich, dass in dieser Aktie ein Einstieg im Sommer und ein Ausstieg zum Jahresende, eine lohnende Strategie sein könnte.


Warum es sich lohnt, saisonale Muster zu identifizieren


Saisonale Muster lassen sich strategisch nutzen. Durch die Berücksichtigung der Saisonalität können wir das Timing für Ein- und Ausstiege optimieren. Die Statistik liefert uns dazu sogar ein konkretes Datum.



Quelle: Seasonax, Deutsche Post – Auswertungszeitraum 10 Jahre


Im Beispiel der Deutschen Post sehen wir, dass Trades der letzten 10 Jahre, im Zeitraum 13. Juni bis 30. November, eine Trefferquote von 80% hatten. Der durchschnittliche Gewinn lag in diesem Zeitraum bei 13,90%. Der durchschnittliche Gewinn sowie der maximale Draw Down innerhalb einer Musterphase des analysierten Zeitraums kann zur Stopp- sowie Take Profit-Kursbestimmung genutzt werden.



Chart Deutsche Post, +21,30% vom 13.06.19 – 30.11.19


Wie hätte ein saisonaler Trade in der Aktie der Deutschen Post nun im Vor-Corona-Jahr 2019 funktioniert?


Wäre man am 13.06. eingestiegen und hätte den Trade nach einem Zeit-Stopp am 30.11. beendet, hätte man mit dieser Strategie fast das Tief und das Hoch der Bewegung erwischt. Die Performance in diesem Zeitraum lag bei +21.30%.


Eine weitere Möglichkeit Saisonalitäten zu nutzen ist es, wenn man schlechte Phasen einfach komplett auslässt. In den positiven Börsenphasen reduziert sich dadurch auch das Risiko, da die Draw Downs meist um einiges geringer ausfallen als in den schlechten Phasen. Dadurch bekommt man auch mehr Ruhe in das Trading.


Ist die Saisonalität nun der Heilige Grahl?


Hier ist die Antwort ganz klar – natürlich nicht. Auch die Saisonalität ist nur ein weiterer Baustein, um unsere Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen. Die historische Trefferquote liegt selten bei 100%. Auch wenn dies der Fall wäre, gibt es keine Garantie, dass dies auch in Zukunft so sein muss.


Man sollte immer mit zusätzlichen Filtern arbeiten. An markanten saisonalen Tiefpunkten kann man sich aber auf den Einstieg in eine Aktie vorbereiten, während sich im Gegensatz dazu an markanten Hochpunkten, Gewinnmitnahmen planen lassen würden. Die Saisonalität bietet uns Tradern eine weitere Möglichkeit, unsere Erträge zu steigern.



Quelle: https://www.investing.com/analysis/scientific-longterm-study-confirms-seasonality-is-the-best-investment-strategy-200441165


Die Abbildung zeigt eine Grafik, welche auf einer Studie basiert, die über 200 Jahre und 68 Märkte umfasst und unterstreicht, dass eine saisonalitätsbasierte Anlagestrategie funktioniert und sogar alle anderen Strategien schlägt.


Wenn wir eine Aktie identifizieren, bei der sowohl die Story, der Trend, das Chartmuster und auch die Saisonalität in dieselbe Richtung zeigen, lässt sich unser Gewinnvorteil weiter steigern. Wir kombinieren damit einige der besten Anlagestrategien, um hochwertige Trading-Chancen zu identifizieren.


Fazit


Setups lassen sich laufend identifizieren. Daraus aber konkrete Trading-Ideen mit einem hohen Gewinnvorteil abzuleiten, ist mit jeder Menge Arbeit und Know-How verbunden. Wer sich diese Arbeit nicht selbst machen möchte, oder nicht die entsprechenden Research-Tools zur Verfügung hat, kann ganz bequem die Alpha-Trader Dienstleistungen nutzen.


Wenn ihr Wissen möchtet, ob eine bestimmte Aktie markante saisonale Muster aufweist, könnt ihr diese im Alpha-Chat einstellen und wir analysieren diesen Titel für euch auf aussichtsreiche Trading-Zeiträume.


Jeden Börsentag neu: präzise Setups im Alphatrader von ratgeberGELD.at.


Meine Meinung zur Deutschen Post ist bullisch


Autor: Wolfgang Zussner besitzt aktuell keine Positionen in DPW


Bitte nehmen Sie den Disclaimer, die Interessenskonflikte und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter folgendem Link abrufen können [Link]


Analyse erstellt im Auftrag von







Disclaimer Haftungsausschluss

„Bitte nehmen Sie diesen Disclaimer, die Interessenskonflikte und die Risikohinweise zur Kenntnis:


Die von der e-Finanzmedien Achim Mautz GmbH (im Folgenden „Finanzinformationsdienst“) angebotenen (alt.: Markberichte, Kurzanalysen, Webinare, Schulungen, Live Streams oder Trader Chats (im Folgenden „Publikationen“) können charttechnische Analysen enthalten. Bei den Publikationen handelt es sich aber nicht um eine Finanzanalyse gem. Art 36 Abs. 1 delVO MiFID II. Mit Erstellung und Veröffentlichung dieser Publikation erbringt der Finanzinformationsdienst keine Anlageberatung oder wird aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Auch stellt diese Information weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und darf keine Grundlage für eine Anlageentscheidung sein. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgesprächs unter Berücksichtigung der persönlichen Umstände eines Anlegers erfolgen.


Ersteller der Publikation gem. Art. 20 Verordnung (EU) 596/2014 sind:


e-Finanzmedien Achim Mautz GmbH, Muttendorf 2, 8143 Dobl, Österreich


Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Achim Mautz
Sitz der Gesellschaft: Österreich
Handelsregister: ATU75458915


Achim Mautz (Börsenjournalist, Geschäftsführer und Inhaber des Finanzinformationsdienstes und ausgebildeter Market Maker für XETRA)
Thomas Canali, Wolfgang Zussner, Dietmar Katz (Börsenjournalisten und Autoren)


Die e-Finanzmedien Achim Mautz GmbH und Achim Mautz, Thomas Canali, Wolfgang Zussner und Dietmar Katz unterliegen den Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und den Richtlinien der Wirtschaftskammer Steiermark der Fachgruppe Information und Consulting


Zeitpunkt der Erstellung: 05.06.2021


Haftung und AGB:


Die Erstellung und Veröffentlichung der Publikation durch den Finanzinformationsdienst erfolgt trotz sorgfältiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gewähr für die Richtigkeit/Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten Börsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einschätzungen sowie der sonstigen zugänglichen Inhalte zur Verfügung. Dies gilt auch für Inhalte von Dritten. Der Finanzinformationsdienst hat keine Aktualisierungspflicht. Es wird darauf hingewiesen, dass Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Daten und Tatsachen bzw. in den herangezogenen Einschätzungen einen Einfluss auf die prognostizierte Kursentwicklung oder auf die Gesamteinschätzung des besprochenen Wertpapiers haben können. Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen die unter https://ratgebergeld.at/agb/ abgerufen werden können.


Risikohinweis:


Jedes Investment in Aktien, CFDs, Futures, ETFs, ETNs, ETCs sowie Hebelscheine (Optionsscheine) ist mit Risiken behaftet. Im schlimmsten Fall droht ein Totalverlust. Die in der Publikation dargestellten Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse und lassen keine Aussagen über zukünftige Gewinne oder Verluste zu. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Der Wert jedes Investments oder der Gewinn kann sowohl sinken als auch steigen, und Anleger erhalten möglicherweise nicht den investierten Gesamtbetrag zurück.


Engagements in den von dem Finanzinformationsdienst oder Achim Mautz vorgestellten Finanzinstrumente bergen zudem teilweise Währungsrisiken.


Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) sowie der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren.


Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren:
Mitarbeiter des Finanzinformationsdienstes veröffentlichen ihre möglichen Interessenkonflikte jeweils mit ihrer Publikation.


Die aktuell gehaltenen Positionen von Herrn Achim Mautz finden Sie im Musterportfolio ratgeberGELD, welche im Traders Live Chat veröffentlicht werden. Des Weiteren werden diese Positionen auch im Daily Update auf RIDEthebull täglich veröffentlicht. Die gehaltenen Positionen bzw. mögliche Interessenkonflikte der Mitarbeiter werden jeweils im Blog “Welche Aktien kaufen?”, als auch im entsprechenden Alpha Chat bei Veröffentlichung der besprochenen Finanzinstrumente erwähnt.


Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Information kann eine gesteigerte Nachfrage an dem/den besprochenen Finanzinstrumenten zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen.


Hinweis auf Gebietsausschluss:


Die von dem Finanzinformationsdienst veröffentlichten Informationen richten sich ausschließlich an natürliche oder juristische Personen, die ihren Wohn- bzw. Geschäftssitzes in Österreich oder in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Inhalte sind daher ausschließlich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enthält diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritannien, Kanada, Australien oder Japan.“






powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...