Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Benjamin Summa

DER SOVEREIGN AUS GROSSBRITANNIEN: EIN STÜCK BRITISCHER ZEITGESCHICHTE




21.11.21 10:00
Benjamin Summa

Es kommt regelmäßig vor, dass Kunden von pro aurum beim Goldkauf ganz bewusst einen großen Bogen um den Krügerrand aus Südafrika, den Maple Leaf aus Kanada oder den Wiener Philharmoniker aus Österreich machen. Stattdessen bestellen sie kleine Goldmünzen, die auch noch deutliche Abnutzungsspuren aufweisen und aus vergangenen Jahrhunderten stammen. Diese Entscheidung erfolgt in den allermeisten Fällen aber nicht aus einem Sammlerinteresse heraus oder wegen eines nostalgischen Gefühls, sondern als clevere Investment-Entscheidung: Die historischen Kurantmünzen aus dem 19. Jahrhundert bieten ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem sind sie in aller Welt bekannt und anerkannt – besonders der Sovereign aus Großbritannien.


Der Sovereign aus Großbritannien kann mit Fug und Recht als numismatische Legende bezeichnet werden. Es handelt sich um eine der traditionsreichsten Goldmünzen der Welt, die bis heute geprägt wird. Die Geschichte des Sovereign geht auf das Jahr 1489 zurück. Seitdem wurde diese Münzeinheit mehrfach im Hinblick auf ihre Gestaltung und ihr Gewicht überarbeitet. Mehrere britische Herrscher hatten auch versucht, den Sovereign abzuschaffen und durch eigene Goldmünzen zu ersetzen. Doch der Sovereign kam immer wieder zurück, während seine Gegner in der Versenkung verschwanden.


Die jüngste Generation des britischen Sovereign wurde erstmals im Jahr 1817 eingeführt. Nach einer Pause infolge des Zweiten Weltkrieges prägt die Royal Mint die Goldmünze seit 1957 wieder als Anlagemünze. Seitdem ist auf der Rückseite der Münze die britische Königin Elisabeth II. zu sehen und aufgrund ihrer langen Regierungszeit gibt es inzwischen fünf verschiedene Darstellungen der Queen auf den Sovereign-Goldmünzen.


Der Sovereign ist nicht nur für Anleger, sondern auch für Sammler interessant. Denn in der langen Geschichte dieser Münze gibt es viele Jahrgänge, die nur in geringen Auflagen geprägt wurden. Besonders beliebt sind bei Sammlern auch die Varianten des Sovereign, die in einer früheren Zweigstelle der Royal Mint rund um die Welt geprägt worden. So gibt es auch Sovereign-Ausgaben aus Sydney, Perth oder Melbourne in Australien, Ottawa in Kanada, Pretoria in Südafrika und sogar aus Bombay in Indien.


Der Sovereign aus Großbritannien: Ein Stück britischer
          Zeitgeschichte


Gestaltung der Sovereign-Goldmünzen sorgt bei Sammlern für großes Interesse

Neben geringen Prägeauflagen und exotischen Prägestätten sorgt auch die Gestaltung der Sovereign-Goldmünzen bei Sammlern für großes Interesse. Denn die meisten Vorgänger der britischen Königin Elisabeth II. sind auf dem Sovereign abgebildet, darunter die legendäre Queen Victoria kurz nach ihrer Thronbesteigung und in einer weiteren Darstellung gegen Ende ihrer Regierungszeit mit einem Witwenschleier. Der Sovereign ist somit auch eine Ahnengalerie und ein zeitgeschichtliches Dokument der britischen Monarchie.


Zirkulierte Prägungen sind dem Bereich der Investment-Produkte zugeordnet, zu dem auch die modernen Bullion-Münzen wie der Krügerrand, der Maple Leaf oder der Wiener Philharmoniker gehören. Sie weisen deutliche Umlaufspuren auf; die Erhaltung spielt für die Preisgestaltung eine untergeordnete Rolle. Diese Sovereign-Münzen werden nah am aktuellen Weltmarktpreis für Gold verkauft. Je nach Verfügbarkeit können die Prägungen unter Victoria, Edward VII., Georg V. und Elisabeth II. erworben werden.


Herausragende wie auch exemplarische Prägungen werden von der Numismatik-Abteilung gehandelt. Die Experten nehmen jedes Exemplar genau unter die Lupe und bestimmen den Erhaltungsgrad anhand der im deutschsprachigen Raum wirklichen Klassifizierung von „sehr schön“ bis „Stempelglanz“. Grundsätzlich gilt: Je besser die Erhaltung, desto wertvoller ist die Münze. Besonders im englischsprachigen Raum ist die Nachfrage nach besseren Sovereign-Stücken gewaltig. Selten aufgelegte Prägungen in besten Erhaltungsgraden können auf Auktionen mit ihren 7,32 Gramm Feingewicht durchaus sechsstellige Ergebnisse einfahren.


Bildquelle: Composing / pro aurum



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...