Kolumnist: Dr. Volker Zenk

SJB FondsEcho. Konkurrenz. Abgehängt. LuxTopic – Flex A .




19.11.20 17:16
Dr. Volker Zenk

SJB FondsEcho. LuxTopic – Flex A.


 


Konkurrenz. Abgehängt.


Selten waren sich die Anbieter von Fonds-Ratings und Rankinglisten so einig wie in diesem Fall: Der LuxTopic - Flex aus dem Hause Robert Beer liegt in praktisch allen Ranglisten für weltweit anlegende, flexible Mischfonds ganz vorn. Nicht nur im Citywire-Ranking über ein Jahr findet sich der Fonds auf Platz 3 unter 790 Mitbewerbern, auch im SJB-FondsUniversum global investierender dynamischer Multi-Asset-Fonds liegt das FondsProdukt auf Platz 1 (laufendes Handelsjahr) bzw. Platz 4 (Dreijahressicht).


Zu diesen hervorragenden Platzierungen passt es bestens, dass der LuxTopic – Flex von den Analysehäusern Morningstar genau wie von Fondsweb jeweils mit der Höchstnote von fünf Sternen bewertet wird. Wie kommt es dazu, dass der Fonds von der Robert Beer Investment GmbH gerade in dem sehr volatilen und damit für FondsManager besonders schwierigen Börsenjahr 2020 so erfolgreich ist? Die Antwort ist relativ einfach: Es ist die funktionierende Absicherungsstrategie, die Marktstratege Robert Beer in seinem LuxTopic-Fonds implementiert hat. Während die Konkurrenz bei dem Kurseinbruch im März hohe Verluste eingefahren hat, die oft bis heute noch nicht wieder kompensiert wurden, hat der LuxTopic – Flex selbst während der Börsenturbulenzen im Zuge der Corona-Pandemie seinen Kursanstieg fortgesetzt und sich damit von den Mitbewerbern klar abgegrenzt. In der Konsequenz liegt der Fonds seit Jahresbeginn um +37,24 Prozent im Plus, während die Vergleichsgruppe global anlegender flexibler Mischfonds im SJB FondsUniversum im Schnitt mit einem homöopathischen Plus von +0,19 Prozent aufwartet. FondsManager Robert Beer ist zugleich ausgebildeter Diplom-Ingenieur und trifft die Anlageentscheidungen für seinen Fonds anhand selbst entwickelter Analyseprogramme. Der für seine Bodenständigkeit bekannte Finanzexperte agiert vom oberpfälzischen Parkstein aus und ist dort von der Hektik moderner Finanzmetropolen weit entfernt. Sein erklärtes Ziel, „die Performance der Großen in der Branche zu übertreffen“, hat er in diesem beschaulichen Ambiente in überzeugender Weise erreicht. Dass er aktuell in den Performancestatistiken so weit vorne liegt, ist neben dem bestens funktionierenden Absicherungssystem auch der erfolgreichen Titelauswahl zu verdanken. "Wenn man akribisch forscht und entsprechende Algorithmen zur Auswahl der Werte entwickelt, kann man langfristig zu den Gewinnern zählen und sehr gute Renditen erzielen", führt Robert Beer aus.


Der LuxTopic – Flex A (WKN A0CATN, ISIN LU0191701282) wurde im Juni 2004 aufgelegt und legt als global anlegender, flexibler Mischfonds den Schwerpunkt auf höchste Liquidität und Bonität der Einzeltitel. Das FondsVermögen kann sowohl in Aktien als auch in Anleihen investiert werden - in der aktuellen Niedrigzinsphase ist der Fokus des internationalen Mischfonds mit einer Aktienquote von über 70 Prozent ganz klar auf den Aktienmarkt gerichtet. FondsWährung ist der Euro, der LuxTopic – Flex verfügt derzeit über ein FondsVolumen von 26,7 Millionen Euro. Seinen vermögensverwaltenden Charakter erhält das Multi-Asset-Produkt durch das aktive Risikomanagement. FondsManager Robert Beer kommt bei seiner akribischen Researchtätigkeit seine Ausbildung zum Diplom-Ingenieur zugute - auf der Basis eigener Analyseprogramme ist ihm eine beeindruckende Outperformance zum Vergleichsindex gelungen. Die aus 60 Prozent Euro Stoxx 50, 30 Prozent S&P 500 sowie 10 Prozent MSCI AC Asia Pacific Index zusammengesetzte Benchmark konnte der Marktstratege langfristig deutlich hinter sich lassen: Seit FondsAuflage steht einer kumulierten Wertentwicklung des LuxTopic – Flex von +171,3 Prozent auf Eurobasis eine Performance der Benchmark von +75,9 Prozent gegenüber. Auch über den letzten Fünfjahreszeitraum fällt die Wertentwicklung des flexiblen Mischfonds mit +37,8 Prozent mehr als doppelt so hoch wie die des Referenzindex aus, der sich mit einer Performance von +15,9 Prozent in Euro begnügen muss. Wie stellt sich die so erfolgreiche Anlagestrategie des Robert-Beer-Fonds im Detail dar?


 


FondsStrategie. Analysemodelle. Entwickelt.


Der LuxTopic – Flex hat es sich zum Ziel gesetzt, für den Anleger über einen langfristigen Zeitraum eine Wertsteigerung seines investierten Vermögens zu erzielen und gleichzeitig negative marktentwicklungsbedingte Vermögensverluste zu begrenzen. Der weltweit anlegende dynamische Mischfonds verfolgt eine flexible Anlagestrategie mit Schwerpunkt auf internationalen Blue-Chip-Aktien, kann aber ebenfalls Anleihen und Edelmetalle wie Gold beimischen, wenn aufgrund des Marktumfelds eine Investition rentabel erscheint. Ziel ist es, an der Entwicklung großer internationaler Konzerne zu partizipieren und neben den Risiken auch den sich bietenden Möglichkeiten an den Kapitalmärkten flexibel zu begegnen. Wichtigster Ertragsbaustein sind internationale Standardaktien, welche über eine stabile Marktposition, starke Marken, eine solide Substanz und eine hohe Ertragskraft verfügen. Besonders wichtig ist für FondsManager Robert Beer die Konzentration auf Marktführer und die breite Diversifikation über verschiedene Unternehmen, Branchen, Länder und Währungen. Ebenfalls genutzt werden von dem Marktstrategen Sondersituationen bei Growth-Werten, zudem finden günstig bewertete Value-Aktien Eingang ins Portfolio. Besonderes Kennzeichen des LuxTopic – Flex ist das aktive Risikomanagement, mit dem versucht wird, negative Marktentwicklungen abzufedern. Zu diesem Zweck können Derivatestrategien zur Absicherung oder Steigerung des Vermögens eingesetzt werden. Wie FondsManager Robert Beer berichtet, werden seit mehr als 25 Jahren eigene Analysemodelle im Unternehmen entwickelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf systematischen und regelbasierten Programmen. Marktstratege Beer bezeichnet die aktive Titelselektion und das konsequente Risikomanagement als die beiden Eckpfeiler seines LuxTopic-Fonds, mit denen sich langfristig eine Outperformance der weltweiten Standard-Indizes erreichen lasse. Rendite und Risiko müssten dabei als Gesamtkonzept betrachtet werden, betont der FondsManager. Das Erfolgsrezept des LuxTopic – Flex bestehe darin, beides in Einklang zu bringen: Die systematischen und risikoadjustierten Investmentlösungen seien das Ergebnis intensiver Forschungsarbeit. Wie ist das FondsPortfolio im Einzelnen strukturiert?


 


FondsPortfolio. US-Aktien. Favorisiert.


In der Vermögensallokation des LuxTopic – Flex stellen Aktien mit 70,85 Prozent Anteil am FondsVolumen die am stärksten gewichtete Assetklasse dar. Anleihen befinden sich derzeit keine im FondsPortfolio, Geldmarktinstrumente und zu Absicherungszwecken genutzte Derivate machen per Ende Oktober 29,15 Prozent aus und sorgen so für eine vergleichsweise defensive Positionierung des Fonds. Die Aktien im Portfolio des LuxTopic – Flex sind zu 27,86 Prozent in den USA beheimatet, wo sich der geographische Fokus des globalen Fonds befindet. Den zweiten Platz in der Länderallokation belegt Deutschland, wo 13,85 Prozent des FondsVermögens investiert sind. Aktien aus Frankreich nehmen 7,05 Prozent des FondsVolumens ein, in der Schweiz sind 4,99 Prozent des Portfolios angelegt. Wertpapiere von Firmen aus den Niederlanden (4,28 Prozent) runden das Länderportfolio ab.


Bei der Sektorengewichtung des Robert-Beer-Fonds liegen Technologietitel mit einem Anteil von 18,02 Prozent auf dem ersten Platz. Unter den zehn größten Einzelpositionen werden sie durch die Aktien der US-Tech-Giganten Apple, Facebook und Alphabet repräsentiert. Fast gleichauf folgen in der Rangliste Firmen für Haushaltswaren, die 7,50 Prozent vom FondsVolumen einnehmen, sowie das Gesundheitswesen, das in der Branchenallokation mit 7,49 Prozent auf Platz drei liegt. Der Chemie-Sektor nimmt 6,23 Prozent des FondsVermögens ein, Industriewerte decken 6,15 Prozent der FondsBestände ab. Unterdurchschnittlich gewichtet innerhalb des Portfolios sind Automobilaktien (4,12 Prozent) sowie Titel aus dem Einzelhandelssektor mit 3,86 Prozent. Werte aus der Nahrungsmittelindustrie, dem Freizeitsektor sowie Finanzdienstleister komplettieren die Portfoliostruktur des Fonds.


 


FondsVergleichsindex. Korrelation. Gering.


Für unsere unabhängige SJB FondsAnalyse haben wir den LuxTopic – Flex einem kombinierten Vergleichsindex gegenübergestellt, der zu 60 Prozent aus dem Euro Stoxx 50, zu 30 Prozent aus dem S&P 500 und zu 10 Prozent aus dem MSCI AC Asia Pacific zusammengesetzt ist. Das Ergebnis der Korrelationsanalyse mit der auch von der FondsGesellschaft selbst verwendeten Benchmark zeigt, dass keine hohe Parallelität der Kursverläufe gegeben ist. Mit 0,38 ist die Korrelation über drei Jahre nur schwach ausgeprägt, für ein Jahr fällt sie mit 0,15 nochmals niedriger aus. FondsManager Robert Beer hat mit seinem FondsPortfolio einen vergleichsweise geringen Gleichlauf mit den weltweiten Aktienmärkten aufzuweisen und sich durch die verwendeten Absicherungsstrategien von der oft volatilen Kursentwicklung der globalen Börsen gelöst. Dies bestätigt auch der Blick auf die Kennzahl R². Die Kennziffer liegt für drei Jahre bei 0,15, über ein Jahr nimmt sie mit 0,02 einen noch geringeren Wert an. Somit haben sich mittelfristig 85 Prozent der FondsEntwicklung indexunabhängig vollzogen, kurzfristig sind es 98 Prozent. Der flexible Mischfonds bewegt sich damit sehr eigenständig, was es ihm ermöglicht, selbst in Phasen kräftiger Kursrückgänge eine positive Rendite zu verzeichnen. Welche Schwankungsneigung hat das aktiv gemanagte FondsProdukt zu verzeichnen?


 



 


FondsRisiko. Beta. Attraktiv.


Der LuxTopic – Flex weist für drei Jahre eine Volatilität von 14,25 Prozent auf, die deutlich unterhalb des Schwankungsniveaus liegt, das der kombinierte SJB-Vergleichsindex mit 16,62 Prozent zu verzeichnen hat. Über ein Jahr liegt die mittlere Schwankungsbreite des Multi-Asset-Fonds gleichfalls klar niedriger als die der ausgewählten Benchmark. Hier beträgt die „Vola“ des Robert-Beer-Produktes 18,08 Prozent, während die Kombination aus 60 Prozent Euro Stoxx 50, 30 Prozent S&P 500 und 10 Prozent MSCI AC Asia Pacific auf Jahressicht eine Volatilität von 24,21 Prozent aufweist. Mit seiner zwischen zwei und sechs Prozentpunkten geringeren, durchweg gedämpften Schwankungsneigung im Vergleich zum kombinierten Referenzindex geht der von Marktstratege Robert Beer gemanagte Fonds als klarer Sieger aus dem Volatilitätsvergleich hervor. Gerade aufgrund der verwendeten Absicherungskomponenten besitzt das Multi-Asset-Produkt das deutlich bessere Risikoprofil als die Benchmark - wie wirkt sich dies auf die Beta-Werte des Fonds aus?


Die geringere Schwankungsintensität des LuxTopic – Flex manifestiert sich in dem attraktiven Beta von 0,34 über den letzten Dreijahreszeitraum. Über ein Jahr fällt die Risikokennzahl mit 0,12 nochmals besser aus und belegt, dass sich die mittleren Kursschwankungen des Portfolios deutlich unter Marktniveau befinden. Das positive Szenario für den Robert-Beer-Fonds wird durch den rollierenden Zwölfmonatsvergleich der Beta-Werte über die letzten drei Jahre bestätigt: In 33 der letzten 36 betrachteten Einzelzeiträume präsentierte sich das Fonds-Beta niedriger als der Marktrisikofixwert von 1,00 und nahm dabei einen Wert von 0,12 im Tief an. Dem stehen lediglich drei Zeitperioden mit einem Beta über Marktniveau gegenüber, in denen die Risikokennziffer einen Wert von 1,16 im Maximum erreichte. Festzuhalten bleibt eine rundherum überzeugende Risikostruktur des flexiblen Mischfonds, der mit einer deutlich niedrigeren Schwankungsanfälligkeit als die globalen Aktienmärkte ausgestattet ist und deren Kursbewegungen nur zu einem geringen Teil mitmacht. Gerade stabilitätsorientierte Anleger dürfte dies zufriedenstellen. Fallen die Renditeergebnisse des FondsProduktes ähnlich positiv aus?


 


FondsRendite. Alpha. Generiert.


Per 09. November 2020 hat der LuxTopic – Flex über drei Jahre eine kumulierte Wertentwicklung von +34,42 Prozent in Euro aufzuweisen, was einer Rendite von +10,35 Prozent p.a. entspricht. Eine höchst attraktive Performance, insbesondere unter der Prämisse, dass der kräftige Kursrücksetzer im Umfeld der Corona-Pandemie in diesem Zeitraum enthalten ist. Erheblich schwächer stellt sich die Wertentwicklung des verwendeten Vergleichsindex dar: Die Kombination der europäischen, US-amerikanischen und asiatisch-pazifischen Aktienmärkte wartet mit einer Gesamtrendite von +9,08 Prozent auf Eurobasis bzw. einem Ergebnis von +2,94 Prozent jährlich auf. Beim Wechsel des Vergleichszeitraums auf ein Jahr zeigt sich die Qualität des flexiblen Mischfonds in besonderem Maße: Die Performance von +33,90 Prozent auf Eurobasis liegt um Längen vor dem Renditeergebnis, das die zusammengesetzte Benchmark erzielte: Mit Kurseinbußen von -0,83 Prozent in Euro liegt die „Kombi“ sogar leicht im negativen Bereich. Die hohe kurzfristige Mehrrendite von fast 35 Prozentpunkten ist eine ausgezeichnete Leistung des FondsManagements, aber auch die mittelfristige Outperformance von über sieben Prozentpunkten jährlich ist nicht zu verachten. Damit geht das Multi-Asset-Produkt aus dem Hause Robert Beer als klarer Sieger aus dem Renditevergleich mit dem Referenzindex hervor. Bekräftigen die Alpha-Werte dieses Urteil der FondsAnalyse?


Über drei Jahre kann der LuxTopic – Flex mit einem attraktiven Alpha von 0,78 aufwarten, über zwölf Monate bewegt sich die Renditekennzahl mit 2,56 noch stärker in den positiven Bereich. Im rollierenden Zwölfmonatsvergleich der Alpha-Werte über den jüngsten Dreijahreszeitraum wird deutlich, dass es dem aktiv gemanagten Multi-Asset-Fonds nicht mehrheitlich gelang, die kombinierte SJB-Benchmark zu schlagen. In 25 der letzten 36 betrachteten Einjahreszeiträume verzeichnete der Robert-Beer-Fonds negative Alpha-Werte bis zutiefst -0,94, die zumeist aber schwächer ausgebildet sind. Sehr stark ausgeprägt ist hingegen die Outperformance in den elf Perioden, die ein positives Alpha von 3,09 in der Spitze generiert haben. Im Endeffekt reicht diese starke Ausprägung der Mehrrendite in weniger als der Hälfte der Analyseintervalle aus, um den flexiblen Mischfonds einen beeindruckenden Performancevorsprung zum Vergleichsindex erzielen zu lassen. Die klar besseren Renditezahlen in Kombination mit der fast durchgängig geringeren Schwankungsneigung führen dazu, dass der Fonds von Marktstratege Robert Beer ein überzeugendes Rendite-Risiko-Profil besitzt. Die Information Ratio über drei Jahre befindet sich mit 0,38 klar im positiven Bereich und nimmt über ein Jahr den hervorragenden Wert von 1,12 an.


 


SJB Fazit. LuxTopic – Flex.


Eine bestens funktionierende Absicherungsstrategie in Kombination mit der erfolgreichen Titelselektion internationaler Blue-Chip-Aktien - die Kombination dieser beiden Faktoren macht die Qualität des flexiblen Mischfonds aus dem Hause Robert Beer aus. Wie gut das ausgefeilte Risikomanagementsystem funktioniert, konnten Investoren während der Kursturbulenzen im Zuge der Corona-Krise live verfolgen: Der Multi-Asset-Fonds legte selbst in diesem hoch volatilen Marktumfeld weiter zu und setzte sich an die Spitze der entsprechenden Ranglisten - im kurzfristigen wie im langfristigen Zeithorizont. Ein höchst attraktiver Basisbaustein für das global ausgerichtete FondsDepot!


 


 


Autor:
Dr. Volker Zenk ist Fondsanalyst bei der SJB FondsSkyline 1989 e.K., einem der größten und ältesten bankenunabhängigen Finanzdienstleister in Deutschland. Die wöchentlich erscheinenden, speziell auf Privatinvestoren zugeschnittenen Publikationen können gratis angefordert werden unter FondsEcho@sjb.de oder auf www.sjb.de.


 


 
powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
290,43 € 291,01 € -0,58 € -0,20% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0191701282 A0CATN 291,01 € 193,20 €
Werte im Artikel
290,43 minus
-0,20%
16,68 minus
-0,77%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Hamburg 289,57 € +0,23%  03.12.20
München 293,54 € 0,00%  03.12.20
Düsseldorf 288,99 € -0,20%  03.12.20
Fondsgesellschaft 290,43 € -0,20%  03.12.20
Berlin 288,99 € -0,20%  03.12.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...