Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Cornelia Frey

Ruhiger Handel – wenig Umsatz – Osterrallye fällt aus




13.04.17 14:28
Cornelia Frey

Euwax
starker Euro belastet Exporttitel

China dringt angesichts wachsender internationaler Spannungen auf einen Stopp des nordkoreanischen Atomprogramms und setzt auf friedliche Lösung des Konflikts. Trump redet überraschend den Dollar schwach. Dax startet leichter, Inflation sinkt.

Marktbericht

Der Dax liegt heute bei schwachen Umsätzen bis zur Mittagszeit Drittel Prozent im Minus und testet immer wieder die Unterstützung bei 12.100 Punkten. Der Anstieg des Euro belastet heute den deutschen Aktienmarkt. Ein starker Euro verschlechtert Exportchancen für die deutsche Industrie.
Schwächster Wert ist die Lufthansa, aber auch die Banken verlieren.
Top sind Pharmawerte wie Merck, Bayer und FMC.
Die Gemeinschaftswährung war auf 1,0670 Dollar geklettert, nachdem  US-Präsident Donald Trump den Kurs des Dollars als zu stark kritisiert hatte.

Heute steht der Auftakt der US-Bilanzsaison im Fokus. Die führende US-Bank JP Morgan hat sich im ersten Quartal 2017 überraschend gut geschlagen. Der Nettogewinn kletterte um 17 Prozent auf 6,45 Milliarden Dollar. Die Einnahmen stiegen insgesamt um gut sechs Prozent auf 25,59 Milliarden Dollar.

Citigroup und Wells Fargo öffnen ebenfalls ihre Bücher.

Auf der Konjunkturseite steht neben dem Wochenbericht vom US-Arbeitsmarkt das von der Uni Michigan errechnete Verbrauchervertrauen für April an.
Am Karfreitag bleiben viele europäische Börsen und auch die Wall Street geschlossen. Am Ostermontag wird in Frankfurt ebenfalls kein Börsenhandel stattfinden.

Investor platziert Lufthansa-Aktien

Der Finanzinvestor Infinite Miles hat angeblich Lufthansa-Aktien verkauft im Wert von rund 170 Millionen Euro. Der Investor habe am Mittwochabend 11,2 Millionen Lufthansa-Aktien zu je 15,25 Euro platziert, sagten Insider. Das sind 2,5 Prozent des Grundkapitals.
Infinite Miles war im vierten Quartal bei der Lufthansa eingestiegen und profitierte vom steilen Kursanstieg. Gegenüber dem Schlusskurs vom Mittwoch entspricht der Platzierungspreis einem Abschlag von 2,7 Prozent. Lufthansa Aktien verlieren über drei Prozent und sind damit schwächster Wert im Dax.

Drägerwerk erwirtschaftet Gewinn

Der Medizintechnik-Anbieter Drägerwerk hat im ersten Quartal wieder Gewinne erwirtschaftet:
Vor Steuern und Zinsen (Ebit) im ersten Quartal rund zwei Millionen Euro – nach 15,7 Millionen Euro Verlust vor Jahresfrist. Der Umsatz sinkt um 1,1 Prozent auf 535 Millionen Euro. Der Auftragseingang steigt um 5,4 Prozent. Anleger schicken die Drägerwerk Aktie leicht ins Minus.

BVB Aktie unter Druck

Nach dem verlorenen Champions-League-Spiel fallen die Aktien von Borussia Dortmund (BVB) um 4,4 Prozent. Die Dortmunder unterlagen dem AS Monaco am Vorabend 2:3. Das Spiel war wegen der Anschläge auf den BVB-Mannschaftsbus am Dienstag abgesagt und am Mittwoch nachgeholt worden.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...