Erweiterte Funktionen


Kolumnist: S. Feuerstein

Rally oder Crash?




16.02.21 08:45
S. Feuerstein

Die Erwartungshaltung vieler Analysten verliert immer mehr an Zwischengrautönen und entwickelt sich zunehmend zu einem klaren Schwarz beziehungsweise Weiß. Während die einen darauf verweisen, dass das billige Geld mangels Alternative weiterhin die Aktien befeuern sollte, sehen andere immer mehr Gefahren und warnen vor einer größeren Korrektur bis hin zu einem erneuten Crash.

Die Geldwelle rollt und rollt ...

Zunächst zu den Börsenbullen, welche die feste Überzeugung weiter steigender Notierungen vertreten. Hier ist das gewichtigste Argument die unfassbar hohe Liquidität, welche zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie in die Märkte gepumpt wurde. Da die Zinsen extrem niedrig sind bzw. teilweise sogar mit Strafzinsen auf Guthaben gerechnet werden muss, „möchte“ dieses Geld entweder veranlagt oder verkonsumiert werden. Von beiden Vorgehensweisen sollte der Aktienmarkt profitieren.

Normales Maß längst überschritten?

„Zum Ausstieg wird nicht gepfiffen“, lautet eine alte Börsenregel. Vielmehr gilt es auf entsprechende Signale zu achten. Dies ist umso schwieriger, wenn das Umfeld und die Medien überzeugte Börsenbullen sind. Es gilt daher, genau diese Momente zu erkennen, in denen auch fachfremde Medien plötzlich über den Aktienmarkt berichten, wenn die Kursziele aberwitzig werden, wenn viele Anfänger den Aktienmarkt entdecken und diese dann das „Anlegen“ übergehen und gleich mit dem „Zocken“ beginnen. Häufig kommt man dann in normalen Gesprächen auch auf „Anlagemöglichkeiten“ bzw. „heiße Tipps“. Die Stimmung ist dabei ebenso euphorisch wie die fundamentalen Bewertungen teuer sind. Geblendet wird man dann durch Argumente, dass die Bewertungsmodelle nicht mehr in die aktuelle Zeit passen und daher veraltet und fehlerhaft sind.

Und nun?

Im Moment gilt es noch „den Bullen zu reiten“, der ab Mitte März eine weitere Aufwärtsbewegung in Aussicht stellt. Allerdings sollte man dabei auch immer wieder auf die Punkte achten, die auf einen überhitzten Markt hindeuten. Behält man in der dann vorherrschenden Euphorie einen klaren Kopf und erinnert sich an die Zeichen, umgeht man auch größere Verluste. Oder um mit einer weiteren Börsenweisheit zu enden: „An Gewinnmitnahmen ist noch niemand gestorben“.

Eine erfolgreiche Börsenwoche wünscht Ihnen

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader
http://www.hebelzertifikate-trader.de

Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...