Kolumnist: GOLDINVEST.de

Quo vadis Gold? Kommt der Absturz – oder doch die Rallye?




10.05.22 11:42
GOLDINVEST.de

Jetzt da die US-Notenbank begonnen hat, den Leitzins anzuheben, stellt sich die Frage, wie es mit dem Goldpreis längerfristig weitergeht. Die Analysten von MKS PAMP haben dazu zwei Szenarien für die nächsten fünf Jahre entwickelt; eines, das einen Rückgang des Goldpreises auf 1.300 USD prognostiziert sowie ein anderes, das einen Anstieg auf 4.000 USD pro Unze für möglich hält. Alles hängt nach Ansicht der Experten davon ab, wie langsam oder schnell die US-Zentralbank die Zinszügel anzieht.

Für ihren Ausblick zogen die MKS PAMP-Analysten die Entwicklung des Edelmetalls in vergangenen Zinsanhebungszyklen der Fed heran.

Während die Märkte noch damit beschäftigt seien, zu verarbeiten, ob drei Zinsanhebungen von 50 Basispunkten an den kommenden Treffen der Fed – statt wie zuvor erwartet Schritte von zwei Mal 50 und einmal 75 Basispunkten –  tatsächlich ausreichen, um die Inflation in den Griff zu bekommen und/oder eine Rezession auslösen, solle man einen Schritt zurückgehen und bewerten, wie es dem Goldpreis in vergangenen Zyklen mit langsamen und schnellen Zinserhöhungen ergangen sei, so die Experten. Es bestünden große, asymmetrische Risiken abhängig davon, ob die US-Notenbank die Zinsen schnell (wie 1980/1987/1994) oder langsam (wie 2016/2004/1999/1977) anhebe, hieß es.

Sollte die Fed die Zinsen nur langsam anheben, sei es gut möglich, dass Gold innerhalb von fünf Jahren auf 4.000 USD pro Unze steige, so MKS PAMP. In diesem Szenario stehe Gold im Durchschnitt fünf Jahre später 115% höher. Und das bedeute derzeit einen Goldpreis von mehr als 4.000 USD je Unze im Jahr 2027.

Andererseits könne ein schneller Zinserhöhungszyklus zu einem steilen Einbruch des Goldpreises führen, sodass das gelbe Metall fünf Jahre später nur noch 1.300 USD pro Unze kosten würde. In diesem Fall, so die Analysten, stehe der Goldpreis nach fünf Jahren im Schnitt 32% niedriger, was also einen Rückgang von 600 USD vom aktuellen Niveau aus bedeuten würde.

Auch für die Aktienmärkte seien schnelle Zinsanhebungen schlecht, merkte MKS PAMP zudem an. Der S&P 500 (WKN A0AET0) liege im Schnitt ein Jahr nach einem schnellen Zinsanhebungszyklus 10% niedriger.

Ob die Fed die Zinsen langsamer oder schneller anheben wird, hänge von den Zielen der US-Notenbanker ab, so die Analysten. Die Fed könne entweder die Inflation unter Kontrolle bringen, was langsamere Zinsanhebungen bedeute, oder versuchen die Inflation zu „beseitigen“, wofür eine schnellere Abfolge von Zinsanhebungen nötig sei.

Kurzfristig erwarten die Experten keinen klaren Trend von Gold, da die Anleger zurzeit darauf bedacht seien, ihr Vermögen zu schützen und es noch zu früh sei, abzusehen, welches Tempo die Fed vorlegen wird.

Der Goldpreis sei jetzt drei Wochen in Folge gefallen, was die längste Verlustserie seit Dezember darstelle, so die Analysten weiter, da der Bärenmarkt bei Anleihen (und Aktien) weiterhin eine Rallye der nominalen und realen Renditen antreibe. Das Ausmaß der Goldrückgänge werde jedoch immer geringer, vor allem angesichts einer so starken Neubewertung der Renditen, was ein frühes, konstruktives Zeichen sei. Wenn es sich wirklich um einen Bärenmarkt handeln würde, müsste Gold bereits weit unter 1.850 USD pro Unze liegen, was aber nicht der Fall sei, so MKS PAMP.


Jetzt den Goldinvest-Newsletter abonnieren - https://goldinvest.de/newsletterFolgen Sie Goldinvest auch auf Twitter - https://twitter.com/GOLDINVEST_de



Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien einiger der erwähnten Unternehmen halten oder halten können und somit ein Interessenskonflikt besteht oder bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht oder kann bestehen zwischen einigen der erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, direkt oder indirekt, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist oder sein kann.


 
powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Rallye


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
3,60 € 3,745 € -0,145 € -3,87% 20.05./20:07
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
FR0000060618 878000 7,52 € 2,86 €
Werte im Artikel
3.827 minus
-1,91%
3,60 minus
-3,87%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
3,60 € -3,87%  12:46
Frankfurt 3,75 € +2,04%  08:07
Stuttgart 3,56 € -0,97%  11:43
Düsseldorf 3,59 € -3,36%  19:01
Berlin 3,61 € -4,12%  19:33
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
4 rallye - eine perle 26.05.19
RSS Feeds




Bitte warten...