Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Björn Junker

Pond Technologies nutzt Mikroalgen als Biofabriken für medizinische Therapeutika




16.10.20 09:10
Björn Junker

Pond Technologies Holdings (TSX.V: POND; OTCQB: PNDHF; FSE: 4O0), ein Technologieführer für die Zucht von Mikro-Algen, hat die Schaffung einer neuen Abteilung für Biotech bekannt gegeben. Mit diesem Schritt folge Pond der entsprechenden Nachfrage von Kunden, heißt es in der heute veröffentlichten Meldung.

Pond Biotech will künftig die firmeneigene Mikroalgen-Zuchtplattform dazu nutzen, genetisch veränderte Mikro-Algen als mikroskopische Biofabriken zur Herstellung komplexer Proteine zu verwenden. Die so produzierten biologischen Wirkstoffe können in der Diagnostik und bei therapeutischen Behandlungen eingesetzt werden. Therapeutische Proteinmedikamente sind eine neue Klasse von Medikamenten, die zur Behandlung von Krankheiten wie Krebs, Infektionskrankheiten und anderen eingesetzt werden.

Peter Howard, BSc., VP Projektentwicklung bei Pond, sagte: "Die Verwendung von Mikroalgen zur Herstellung medizinischer Therapeutika hat erhebliche technische Vorteile gegenüber den derzeitigen Produktionsmethoden, bei denen gentechnisch veränderte Hefen, Bakterien oder Säugetierzelllinien verwendet werden. Algen lassen sich genauso einfach gentechnisch verändern wie die genannten Organismen, aber sie bieten zwei wichtige Vorteile:

Erstens sind Mikroalgen unempfindlicher und können wesentlich größere Mengen der gewünschten Moleküle produzieren. Vor allem lassen sich Mikro-Algen im großen Maßstab viel einfacher züchten.

Zweitens produzieren Mikroalgen ein wesentlich besseres Produkt. E. coli und Hefen sind im Vergleich zu Algen weniger entwickelte Organismen und können daher komplexe menschliche Proteine nicht zuverlässig reproduzieren.

Dank Geneditierung können Algen menschliche Proteine produzieren

Mit der Entwicklung sowohl schneller und zuverlässiger Gensequenzierungstechnologie als auch präziser Geneditierungstechniken (z.B. CRISPR/CAS-9) ist es nun möglich, Mikroalgen so zu modifizieren, dass sie menschliche Proteine produzieren. Einzellige Algen sind viel einfacher zu züchten als Säugetierzelllinien, und im Gegensatz zu Bakterien spiegeln Algen viele der Sekundärstrukturen wider, die in höheren Organismen zu finden sind. Algen sind in der Lage, das richtige Protein mit der richtigen Faltung herzustellen, so dass seine therapeutische Aktivität erhalten bleibt.

Um den Vorteil von Mikroalgen im Hinblick auf menschliche Proteine zu erklären, greift Peter Howard zu folgendem Vergleich:  "Man kann sich ein Protein wie eine Origami-Form vorstellen. Jedem Origami liegt ein einziges Stück Papier zugrunde, aber das Papier kann zu einer Boots- oder Kranichform gefaltet werden, die – übertrage auf Proteine - jeweils einen deutlich unterschiedlichen Nutzen bzw. Wirkung haben.  Algen können die richtige Origami-Faltung herstellen, damit das Protein für den Menschen funktioniert".

Grant Smith, CEO von Pond, fügte hinzu: "Die Gründung von Pond Biotech stellt einen bedeutenden Meilenstein für unser Unternehmen dar. Die Testergebnisse, die wir bisher auf diesem neuen Gebiet erzielt haben, sind vielversprechend. Während sich die Technologie von Pond ideal für die Skalierung zur Massenproduktion von Algen eignet, bietet uns unsere Biotech-Abteilung die Möglichkeit, ein äußerst wertvolles Produkt in einem kleinen Bioreaktor herzustellen.“

Er sehe die neue Biotech-Abteilung als wichtige Triebkraft für die Zukunft von Pond, so Smith. Zugleich wolle sich Pond mit seinem Lizenzgeschäft und im Bereich von Nahrungsergänzungsmitteln auf die Generierung von Einnahmen konzentrieren.

Über Pond Technologies Holdings Inc:

Pond Technology mit Sitz in Markham, Ontario, ist ein Technologieführer im Bereich der Kultivierung von Mikroalgen in kontrollierter Umgebung. In mehr als zehn Jahren F&E hat Pond eine robuste disruptive Technologieplattform entwickelt, die auf künstlicher Intelligenz, proprietären LED-Leuchten und patentiertem CO2-Management basiert. Die Verwendung von konzentriertem CO2 aus industriellen Abfallströmen ermöglicht es Pond, die Produktivität von Mikroalgen weit über die Kapazität von sonnenbetriebenen Algenproduktionsanlagen hinaus zu steigern und ermöglicht es industriellen Emittenten, CO2 zu reduzieren und schließlich wiederzuverwerten. Pond verkauft derzeit das aus Mikroalgen gewonnene Antioxidans Astaxanthin unter seiner Marke Regenurex. Da Mikroalgen in Pharmazeutika und Kosmetika, Nutrazeutika, menschlicher Ernährung, Aquafarming, Biokunststoffen und Biokraftstoffen immer wichtiger werden, hat Pond damit begonnen, seine Technologie gegen laufende Lizenzgebühren und Tantiemen an Dritte zu lizenzieren. Pond hat soeben eine neue Biotech-Abteilung ins Leben gerufen, die Mikroalgen als Reproduktionsmedium für die Expression von menschlichen Antikörpern und Proteinen verwendet wird.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH veröffentlicht auf https://goldinvest.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Sitka Gold halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die GOLDINVEST Consulting GmbH von Sitka Gold für die Berichterstattung zum Unternehmen entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.


 



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...