Kolumnist: Björn Junker

Nova Minerals: 3,3 Mio. Unzen Gold und kein Ende in Sicht!




05.10.20 10:42
Björn Junker

Gigantische 40.000 Bohrmeter hat Goldexplorer Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) für das Jahr 2020 mittlerweile auf dem riesigen Estelle-Projekt geplant. Bis Ende Juni dieses Jahres hatte man – COVID bedingt – davon gerade einmal 7.200 Meter abgeschlossen – und doch reicht schon das aus, um die Ressourcen erheblich auszuweiten!

Nova Minerals legte nämlich heute eine „Zwischenressource“ vor, die ausschließlich auf Bohrergebnissen vom sogenannten Block B des Zielgebiets Korbel beruht, die vor dem 30. Juni abgeschlossen wurden. Und allein damit konnte das Unternehmen das Volumen der Ressourcen um 61% auf 291 Mio. Tonnen steigern. Bei durchschnittlich 0,4 Gramm Gold pro Tonne, legten die Vorkommen (der Kategorie geschlussfolgert) damit auf starke 3,3 Mio. Unzen Gold zu!

Wie gesagt, es handelt sich hier um ein Zwischenergebnis für nur einen von vier potenziellen Ressourcenblöcken im Zielgebiet Korbel, sodass diese 3,3 Mio. Unzen Gold – mit Gehalten im Bereich dessen, was Kinross auf seiner ebenfalls in Alaska gelegenen Fort Knox-Mine verarbeitet – nur der, allerdings sehr überzeugende, Anfang gewesen sein dürfte.

Denn sowohl für Block B als auch für Block A stehen noch die Ergebnisse von 32 weiteren Bohrungen aus (das jetzt zu 95% abgeschlossene Bohrprogramm umfasst insgesamt 48 Bohrlöcher), die in ein neue Ressourcenschätzung für beide Blöcke einfließen werden. Diese neue, „globale“ Ressource will Nova Minerals dann im kommenden Jahr veröffentlichen, bis dahin aber unter anderem auch noch weitere Bohrungen auf der neuen, hochgradigen Block B-Ausdehnungszone in Richtung Südosten vornehmen.

Unter anderem will man in der Nähe eines Bohrlochs weiterbohren, das zuvor 101 Meter mit 1,3 g/t Gold inkl. 82 Meter mit 1,5 g/t, 30 Meter mit 2,4 g/t, 3 Meter mit 7,7 g/t, 6 Meter mit 4,7 g/t und 3 Meter mit 8,2 g/t erbrachte! Insgesamt liefert allein diese Bohrung 0,6 g/t Gold über eine Länge von 429 Metern ab einer Tiefe von gerade einmal 3 Metern unterhalb der Oberfläche!

Bohrprogramme werden drastisch ausgeweitet

Damit nicht genug haben bereits die Rückspülbohrungen auf den Korbel-Blöcken C und D sowie Bestimmungsbohrungen auf Block begonnen, wobei zehn Bohrlöcher bereits fertiggestellt wurden. Nova Minerals gönnt den Bohrgeräten keine Pause, hat das ursprünglich auf „nur“ 25.000 Meter ausgelegte Bohrprogramm 2020 auf 40.000 Meter ausgeweitet und will 2021 mit bis zu 80.000 Metern diesen Wert noch einmal verdoppeln! Das sagt uns zwei Dinge: dem Unternehmen gefällt, was es mit den bisherigen Bohrungen zu Tage gefördert hat – und es ist noch kein Ende der Ressourcenausweitung in Sicht!

Das sieht auch Nova Minerals‘ CEO Christopher Gerteisen so, der zudem darauf hinweist, dass die Mächtigkeit der Vererzung auf den Blöcken A und B von Korbel durchgehend groß ist – und darin eine spannende Chance sieht, die Ressourcen noch weiter zu steigern. Herr Gerteisen erläuterte zudem, dass es bei dieser Art von Lagerstätten (IRGS oder Intrusion Related Gold Systems) entscheidend sei, größere Mengen an Tonnen Erz nachzuweisen und dass Nova dieses Ziel erreicht habe.

Laut Herrn Gerteisen ist das Ausmaß des Systems noch nicht zu erkennen, bleibt die Lagerstätte weit offen. Die Vererzung beginne zudem direkt an der Oberfläche, was einen Massentagebau ermögliche. Dies, zusammen mit den außergewöhnlichen metallurgischen Gewinnungsraten, die man bisher in Tests erzielen konnte, werde sich positiv in den Wirtschaftlichkeitsstudien bemerkbar machen, die nun angelaufen seien, so der Nova-CEO.

Und Herr Gerteisen betonte, dass allein im Korbel-System, das ja nur eines von 15 (!) übergeordneten Zielgebieten innerhalb von Estelle ist, noch erhebliches Erweiterungspotenzial angesichts der hochwertigen Ziele Block C und D, Cathedral, You Beauty, Izabela und Sweet Jenny bestehe. Mit den bereits laufenden Rückspülbohrungen generiere Nova schon jetzt Ziele, die dann später durch Diamantkernbohrungen vertieft werden könnten und von denen das Unternehmen erwarte, dass sie ebenfalls die Gesamtressource von Korbel weiter steigern würden.

Unserer Ansicht nach ist die heute gemeldete Ressourcenschätzung wie vom Unternehmen auch so angekündigt ein starker Zwischenschritt in der Entwicklung des Goldprojekts Estelle zu einem Golddistrikt von Weltklasse. Mit den wenigen Bohrungen nur von Block B ist es gelungen, die dortige Ressource um 800.000 (!) Unzen zu steigern, sodass die umfassenderen, bereits getätigten und noch folgenden Bohrprogramm eine noch wesentlich deutlichere Steigerung der Ressourcen versprechen. Wie wir es in der Überschrift zu diesem Artikel sagten: Ein Ende der Ressourcenausweitung auf Korbel und auf dem Estelle-Projekt ist nicht in Sicht – im Gegenteil.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.


 


Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.


 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,103 € 0,11 € -0,007 € -6,36% 27.10./10:42
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AU000000NVA2 A2H9WL 0,13 € 0,0090 €
Werte im Artikel
9,02 plus
+0,09%
0,10 minus
-6,36%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,103 € -6,36%  10:35
Nasdaq OTC Other 0,145 $ +11,54%  26.10.20
Berlin 0,092 € -8,00%  08:08
Stuttgart 0,0955 € -8,17%  08:07
Frankfurt 0,10 € -12,28%  08:47
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...