Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Cornelia Frey

Nordkoreas Atomtest drückt Stimmung an den Börsen




04.09.17 16:19
Cornelia Frey

Zu Wochenbeginn rückt an den Börsen der Nordkorea-Konflikt wieder in den Fokus, nachdem Nordkorea am Wochenende eine Atombombe getestet hat.   Der Dax startet tiefer in den Handel. Aktien in Asien standen unter Druck. Kein Handel in den USA

Anleger suchen sichere Anlagemöglichkeiten und greifen zu Gold, das sich um 0,7 Prozent auf 1334 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) verteuert. Auch der Schweizer Franken, der japanische Yen und deutsche Staatsanleihen waren gefragt.
In diesem Zusammenhang wichtig: Die Ratingagentur Fitch bewertet die Bonität der Bundesrepublik weiter mit der Bestnote "AAA". Der Ausblick für die Bewertung sei stabil, erklärte Fitch.
Von Interesse für Anleger dürfte auch der überraschende Rücktritt von Novartis-Chef Joseph Jimenez sein. Er übergibt den Staffelstab bei dem Schweizer Pharmakonzern nach acht Jahren Anfang 2018 an Vasant Narasimhan.
Börsianer erwarteten einen vergleichsweise ruhigen Handel, da die Wall Street wegen eines Feiertags geschlossen bleibt.
Am Freitag beendete der Dow Jones die Sitzung 0,2 Prozent höher bei 21.987 Zählern, während der Nasdaq 0,2 Prozent gewann. Der S&P500 stieg ebenfalls um 0,2 Prozent.
In Tokio gab der Nikkei-Index am Montag um ein Prozent auf 19.504 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,3 Prozent.

Tesla in Deutschland auf dem Vormarsch

Tesla gewinnt in Deutschland mehr und mehr Kunden. "Im ersten Halbjahr haben wir den Absatz verdoppelt und planen weiter in diesem Tempo", sagte Rudat, Tesla-Vertriebschef für Deutschland, Österreich und die Schweiz, der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten". Von Januar bis Juli dieses Jahres seien 2075 Elektroautos von Tesla neu auf die deutschen Straßen gekommen.

Überbrückungskredit für Air Berlin

Air Berlin kommt angeblich bei der Auszahlung des 150-Millionen-Kredits voran. Der Vertrag sei unterschrieben, berichtete die "Bild am Sonntag". Die Airline habe sich mit der staatlichen Förderbank KfW auf die Konditionen geeinigt. Demnach zahle Air Berlin der Bank nun knapp zehn Prozent Zinsen.
Außerdem treffen sich heute Betriebsräte mit dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Laschet, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Müller, Betriebsräten und Verdi-Vertretern um über die Perspektiven der Air Berlin Mitarbeiter zu beraten.  

EUWAX SENTIMENT


 


Der Euwax-Sentiment-Index lag am frühen Nachmittag im negativen Bereich. Die Mehrheit der kurzfristig orientierten Derivateanleger setzte also in dieser Phase mit Hebelprodukten auf bald wieder fallende Notierungen des DAX.


 


TRENDS IM HANDEL


 


Calls auf Activision Blizzard, Alibaba und Tencent weiter rege gehandelt


Knock-out-Calls auf Silber werden verkauft


 


An der Euwax wurden heute verstärkt Knock-out-Calls auf Silber verkauft


 


Calls auf Activision Blizzard und Tencent wurden überwiegend gekauft.


 


Gekauft wurden auch Calls auf Airbus und Dialog Semiconductor.


 
powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...