Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

Nordkorea-Krise überschattet das Handelsgeschehen, Autobauer ziehen DAX nach oben




06.09.17 17:24
Cornelia Frey

- von Holger Scholze, Börse Stuttgart TV Nachrichtenredaktion -


 


Neben der weiter schwelenden Nordkorea-Krise kreisen die Gedanken der Anleger vor allem um die EZB-Ratssitzung am Donnerstag. EZB-Chef Mario Draghi stehe bei der anschließenden Pressekonerenz ein Balanceakt bevor, sagte Didier Saint-Georges, Geschäftsführer beim Vermögensverwalter Carmignac. Er müsse Investoren auf eine Straffung der Geldpolitik vorbereiten, ohne sie zu verschrecken und Kursturbulenzen auszulösen.


 


Der DAX notiert aktuell bei 12.246 Punkten mit 1,0 Prozent im Plus. Dabei wird das deutsche Börsenbarometer vor allem durch die starken Kursgewinne der Autowerte gestützt.


 


Autowerte nach Kaufempfehlung für Daimler gesucht


 


Die Aktien von Daimler stiegen bisher um 3,9 Prozent und setzten sich damit an die Spitze des DAX. Die Analysten von Goldman Sachs hatten die Titel von “neutral” auf “buy” hochgestuft. Die Aktien hätten sich zuletzt schlechter als der Markt entwickelt, schrieben die Experten.


 


Dadurch bekamen auch andere Autowerte Aufwind. BMW kletterten im Daimler-Sog um 2,7 Prozent und VW Vz. legten um 2,4 Prozent zu. Die Aktien von Continental verteuerten sich um 1,0 Prozent.


 


Kleiner Dämpfer für die deutsche Industrie


 


Die deutsche Industrie ist mit einem überraschenden Auftragsminus ins Sommerquartal gestartet. Die Unternehmen sammelten im Juli 0,7 Prozent weniger Bestellungen ein als im Vormonat, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hingegen hatten mit einem Plus von 0,3 Prozent gerechnet, nachdem es im Juni einen Anstieg von 0,9 Prozent gegeben hatte. “Die Bestelltätigkeit befindet sich auf einem sehr hohen Niveau”, erklärte ein Sprecher des Ministeriums. “In den letzten drei Monaten haben die deutschen Unternehmen fast so viele Aufträge eingesammelt wie zuletzt vor Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise im Jahr 2008.”


 


Die deutsche Wirtschaft war zwischen April und Juni um 0,6 Prozent gewachsen und dürfte nach Ansicht der Bundesbank auch im laufenden dritten Quartal deutlich zulegen.


 


Stühlerücken in der zweiten Reihe


 


Auf Unternehmensseite werden sich Anleger die Neuordnung von MDAX und SDAX genauer anschauen. Wie erwartet werden Grand City Properties und die “neue” Metro in den MDAX einziehen. Dafür steigt Rational wieder einmal in den SDAX ab. Zudem muss Bilfinger seinen Platz räumen.


 


Allianz-Fonds Pimco mit Zuflüssen


 


Beim einstigen Allianz-Vorzeige-Fonds Pimco Total Return hat es erstmals seit April 2013 wieder Zuflüsse gegeben. Anleger investierten im August 348 Millionen Dollar in den Fonds der Allianz-Tochter. Er verwaltet damit derzeit 74,7 Milliarden Dollar – zu seinen besten Zeiten im April 2013 waren es 293 Milliarden Dollar.


 


EUWAX SENTIMENT


 


Der Euwax-Sentiment-Index lag am frühen Nachmittag im negativen Bereich. In dieser Phase setzte die Mehrheit der kurzfristig orientierten Derivateanleger mit Hebelprodukten auf steigende Kurse des DAX.


 


TRENDS IM HANDEL


 


Calls auf Hugo Boss gesucht


Knock-out-Calls auf Daimler und Conti verstärkt gefragt


 


An der Euwax sind heute vor allem auch Knock-out-Calls auf die Aktien von Continental gesucht. Händlern zufolge seien die Scheine von den Redakteuren einer Börsenpublikation zum Kauf empfohlen worden.


 


Zudem sind Knock-out-Calls auf Daimler gefragt. Andererseits kam es nach den starken Kursgewinnen heute auch zu Gewinnmitnahmen bei Call-Optionsscheinen auf die Aktien des Autobauers.


 


Knock-out-Puts auf den Bund-Future waren eher auf der Verkaufsseite zu finden.


 


Dies gilt auch für Put-Optionsscheine auf Covestro.


 


Eine Reihe von Anlegern setzt mit Call-Optionsscheinen auf steigende Kurse der Hugo-Boss-Aktien.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.993,73 - 13.047,22 - -53,49 - -0,41% 17.11./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.526 - 10.403 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.993,73 - -0,41%  17.11.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
287745 QV ultimate (unlimited) 00:08
10225 2017 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 18.11.17
87 DAX - Testdepot 18.11.17
30243 QuoVadisDax - das Original - . 18.11.17
43 Shlomo's Sentimentdepot 18.11.17
RSS Feeds




Bitte warten...