Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Gerhard Mayer

Neuer Wert im Diabetes-Strategie-Musterdepot




13.09.07 13:18
Gerhard Mayer

Mit der September-Ausgabe von Diabetes & Geld am 31. August legten wir ein Limit von 77,00 US-Dollar für 500 Aktien der Becton, Dickinson & Co. an der New Yorker Börse NYSE. Gleich am darauf folgenden Montag waren wir damit erfolgreich und konnten die 500 Aktien zum Kurs von 77,00 US-Dollar (56,56 Euro) in das Diabetes-Strategie-Musterdepot aufnehmen.


Der Kurs der Aktie bewegt sich aktuell knapp 1% höher, so dass bisher Unentschlossene noch gemütlich zu gleichen Konditionen einsteigen können. Wir erwarten bei Becton, Dickinson & Co. in den nächsten Wochen und Monaten einen verstärkten positiven Newsflow und damit kräftig steigende Kurse.


Musterdepotwert mit Höhenflug
So wie bei unserem Musterdepotwert Merck KGAA, der heute wieder die 100 Euro-Marke anvisiert.  Die Merck-Aktie konnte im Juni ein Allzeit-Hoch von 106,55 Euro erreichen und die Darmstädter arbeiten derzeit so erfolgreich, dass die Aktie das Juni-Niveau schon bald überspringen dürfte.


Vor allem das erfolgreiche Krebsmittel Erbitux (zur Behandlung von fortgeschrittenem Darmkrebs) gibt Anlass zum Optimismus, denn das verkaufsstarke Medikament wird derzeit für gleich mehrere Zulassungserweiterungen geprüft. Die Testergebnisse in den verschiedenen Phasen der klinischen Erprobung sind äußerst viel versprechend und Merck kann derzeit beinahe schon im Wochentakt neue hervorragende Studienergebnisse präsentieren.

Bei einer Erweiterung der Zulassung wird Erbitux den Darmstädtern zu einem weiteren kräftigen Umsatzschub verhelfen und so ist es kein Wunder, dass die Anleger nicht mehr an der Aktie vorbeikommen.
Wir hatten unseren Bestand an Merck-Aktien im Diabetes-Strategie-Musterdepot in drei Tranchen eingesammelt: Am 7. April 2006 nahmen wir 250 Aktien zu 76,80 Euro in das Depot auf und liegen damit inzwischen 30% im Plus. Am 6. Februar 2007 zogen wir bei der Kapitalerhöhung mit und erhielten 32 neue Aktien zu 78 Euro. Bis jetzt ein Plus von 28%.

Am 30. Juli 2007 nutzen wir dann die kurzfristige Kursschwäche des Papiers, um nochmals 118 Stücke zu je 91,69 Euro in das Musterdepot aufzunehmen. Diese Entscheidung erwies sich als goldrichtig, denn inzwischen verbuchen wir auch damit einen schönen Kursgewinn von 9%.


Gewinne mit Merck Aktien
Bei unserem Merck-Investment ergibt sich ein mittlerer Einstandkurs von 81,29 Euro und wir haben bei einem aktuellen Kurs von 99,82 Euro einen Kursgewinn von 23% erzielt. Doch das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange bei diesem Wert.

Die Darmstädter haben sich durch die Übernahme der Schweizer Serono ein echtes Sahnestück hereingeholt und die Integrationsmaßnahmen werden schnell und kompetent umgesetzt. Mit Erbitux hat Merck einen echten Blockbuster im Portfolio, dessen Möglichkeiten noch lange nicht ausgereizt sind. 

Deshalb trennen wir uns im Diabetes-Strategie-Musterdepot von keinem einzigen unserer Stücke!


Ein kostenloses Probe-Exemplar von Diabetes & Geld und zusätzlich die Sonderstudie „China: Goldgrube für Diabetes-Unternehmen“ gibt es gratis auf http://www.diabetesundgeld.de/abonnement.cfm


 



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu


 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...