Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Cornelia Frey

Neue Iran-Sanktionen treten in Kraft




05.11.18 15:26
Cornelia Frey

Euwax                                 

Der DAX ist ruhig in eine durchaus spannende Woche gestartet. Zahlenflut, US-Sanktionen gegen den Iran, Kongress-Wahlen in den USA, Handelsstreit, Fed-Sitzung – das Pensum ist in diesen Tagen kaum zu toppen!

Schwachen Vorgaben zum Trotz kann der DAX am Montag leicht zulegen und notiert am Nachmittag bei 11.550 Punkten knapp über dem Schlussniveau der Vorwoche. Der japanische Nikkei-Index hingegen hat über ein Prozent verloren. Als Belastungsfaktor wird auf den chinesisch-amerikanischen Handelsstreit verwiesen, bei dem sich die Hoffnungen auf ein schnelles Ende wieder eingetrübt haben.

Der Euro verliert leicht gegenüber dem US-Dollar bei 1,13692 Dollar, während die Ölpreise auf der Stelle treten. Zum Wochenstart können sie nicht von den neuen Sanktionen gegen den Iran profitieren, die um 6 Uhr MEZ in Kraft getreten sind.

Ölpreise trotz Sanktionen kaum verändert

Die USA wollen damit den Iran zwingen, das Atomabkommen von 2015 neu zu verhandeln und schärferen Auflagen zuzustimmen. Zudem soll die Führung in Teheran Zugeständnisse in der Außenpolitik machen. Nach Ansicht des Iran möchte die USA das Land wirtschaftlich in die Knie zwingen und so einen Regierungswechsel herbeiführen.

Die Sanktionen zielen deshalb vor allem auf die iranische Ölindustrie ab, die größte Einnahmequelle des Landes. Allerdings sollen für einige Staaten übergangsweise Ausnahmeregelungen bei Ölimporten gelten. Diese soll für acht größere Importeure von iranischem Öl gelten – darunter China, Indien, Südkorea und die Türkei.

Der Goldpreis gibt leicht nach – eine Feinunze Gold kostet 1.231 Dollar je Feinunze.

Siemens Healthineers will 70 Cent Dividende ausschütten

Die Dollarschwäche hat Siemens Healthineers zugesetzt, trotzdem gelang es dem Börsenneuling seine Jahresziele zu erfüllen. Wie das Unternehmen am Morgen mitteilte, lag die operative Marge mit 17,2 Prozent ebenso im Zielkorridor wie das vergleichbare Umsatzwachstum mit 4 Prozent. Für das seit Oktober laufende neue Geschäftsjahr 2019 setzte Healthineers die Latte höher. Im neuen Geschäftsjahr 2018/19 soll der Umsatz währungsbereinigt um vier bis fünf Prozent wachsen, die operative Umsatzrendite soll auf 17,5 bis 18,5 Prozent steigen. Das Ergebnis je Aktie will Healthineers verglichen mit dem aktuellen Wert von 1,26 Euro um 20 bis 30 Prozent steigern. Den Aktionären soll eine Dividende von 70 Cent je Aktie gezahlt werden.

Die Konzernmutter Siemens hatte die verselbstständigte Konzernsparte erst im März an die Börse gebracht. Mit 85 Prozent der Aktien hält Siemens noch eine beherrschende Mehrheit. Angeschoben durch die guten Nachrichten gewinnt die Aktie am frühen Nachmittag knapp drei Prozent auf 37,16 Euro.

Starinvestor Warren Buffett verdoppelt Gewinn

Die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway von Warren Buffett hat ihren Gewinn im dritten Quartal unter anderem dank guter Geschäfte im Versicherungssektor und niedrigerer Steuern im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Das operative Ergebnis sei auf 6,88 Milliarden Dollar gestiegen nach 3,44 Milliarden vor einem Jahr, teilte das Unternehmen aus Omaha im US-Bundesstaat Nebraska am Samstag mit. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Gewinn von 6,11 Milliarden Dollar gerechnet.

Im Vorjahresquartal hatten die Regulierungskosten für Schäden von drei Hurrikans und einem Erdbeben in Mexiko für einen Verlust von 1,4 Milliarden Dollar im Versicherungsgeschäft gesorgt. Nun konnte dank eines geringeren Schadenaufkommens ein Gewinn von 441 Millionen Dollar ausgewiesen werden.
Die Investmentholding teilte am Samstag in Omaha zudem mit, eigene Aktien im Wert von 928 Millionen Dollar zurückgekauft zu haben.

Für die Aktie geht es am Nachmittag um über drei Prozent nach oben auf 186,50 Euro.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...