Kolumnist: Claudius Strehlau

Milliardäre setzen jetzt im großen Stil auf diesen 22 Milliarden Dollar Wachstumsmarkt




01.08.17 09:49
Claudius Strehlau

Sehr geehrte Leser,

die größte Investmentchance der vergangenen Jahrzehnte ist wohl die in Kanada anstehende Legalisierung von Marihuana für den Freizeitgenuss. Es ist beschlossene Sache, dass am 1. Juli 2018 die vollständige Freigabe im ersten G7-Staat erfolgen soll. Bereits jetzt kann von kanadischen Ärzten Marihuana für den medizinischen Gebrauch verschrieben werden.

Die größten Gewinner werden die Firmen sein, die jetzt schon über entsprechende Produktionslizenzen verfügen. Dazu zählen beispielsweise die bekannten Canopy Growth Corp. (TSX: WEED.TO / Börsenwert 1,53 Mrd. CAD) und Aphria Inc. (TSX: APH.TO / Börsenwert 899,7 Mio. CAD).

In einer Branche, welche bereits einige Aktien gesehen hat, die um mehr als 1.000 Prozent gestiegen sind, gibt es eine Gesellschaft, die derzeit zwei der 50 Marihuana-Anbaulizenzen in Kanada besitzt und sich entsprechend positioniert hat, um schnell aus den Startblöcken zu kommen, sobald dank der neuen Gesetzgebung eine milliardenschwere Industrie entsteht.

Mit einem der größten Landpakete zur Entwicklung von Anbauflächen in Kanada und zwei bereits lizenzierten sowie voll durchfinanzierten Anlagen in zwei kanadischen Provinzen weist Invictus MD Strategies Corp. (WKN: A2AF61 / Börsenwert: 106,3 Mio. CAD) ein enormes Kurspotenzial auf. Erst im März 2017 wechselte das Unternehmen von der Canadian Securities Exchange (CSE) an die Toronto Stock Exchange Venture (TSX.V).

Invictus MD war die erste für den Anbau von medizinischem Marihuana lizenzierte Gesellschaft, die im vergangenen Jahr eine Dividende an seine Aktionäre gezahlt hat. Dank seiner verschiedenen Marihuana-Sorten kann Invictus MD einer Vielzahl von Patienten helfen, die unter diversen Problemen leiden - angefangen bei Schmerzen über Krebs und Epilepsie bis hin zu Angstzuständen. Sobald sich der Markt im nächsten Jahr komplett öffnet, ist für Invictus MD nur der Himmel die Grenze.

Wir sind jetzt nur noch weniger als ein Jahr vom Start der legalen Marihuana-Nutzung für den Freizeitgebrauch entfernt und es gibt bereits Voraussagen über ein anstehendes Angebotsdefizit. Die Financial Post berichtet, dass es kurz nach dem Start bereits 3,8 Millionen Menschen geben dürfte, die in ihrer Freizeit Marihuana konsumieren würden. Die Produktion ist derzeit aber nur darauf ausgelegt, 150.000 Patienten zu versorgen, die medizinisches Marihuana benötigen!

Die Branche kämpft verzweifelt darum, so schnell wie möglich weitere Anbau-Kapazitäten zu erschließen, sobald die rechtlichen Hürden gefallen sind.

Die Experten von Deloitte schätzen, dass die legale Marihuana-Branche ein jährliches Marktvolumen von sage und schreibe 22,6 Mrd. Dollar erreichen könnte. Um diese Zahl mal ins Verhältnis zu setzen: Das wäre mehr als der kombinierte Verkauf von Bier, Wein und Spirituosen! (Quelle: www.thestar.com/news/queenspark/2016/10/27/recreational-weed-could-be-a-226b-industry-study.html)

Als Besitzer von zwei der nur 50 Marihuana-Anbau-Lizenzen, wird Invictus MD eine Spitzenposition einnehmen, wenn es darum geht, die riesige Nachfrage in Kanada zu befriedigen. Der Kassenbestand von Invictus MD liegt bei rund 30 Mio. CAD und das Unternehmen war bereits in der Lage eine Dividende auszuschütten - ein absolutes Novum in der Marihuana-Branche!

Invictus MD hat sich bereits jetzt einen Anteil am Markt für medizinisches Marihuana gesichert und ist nun eines der ersten Unternehmen, die bereit stehen, die riesige Versorgungslücke zu schließen, die entstehen dürfte, wenn 3,65 Millionen neue Nutzer auf den Markt strömen.

Hier sind 5 Gründe, warum Invictus-Aktien in Ihr Depot gehören:

# 1 - Die Geburt der nächsten Milliardäre

Wenn man plötzlich ein Produkt legalisiert, das bereits einen massiven Schwarzmarkt hat, werden über Nacht Milliardäre geboren. Dies ist schon einmal geschehen. Am 5. Dezember 1933 war der Tag, an dem die Prohibition endete. Eine Milliarden-Dollar-Industrie wurde damals (wieder)geboren.

Und es passiert bereits: Die Aktien der Produzenten von medizinischem Marihuana haben sich im vergangenen Jahr mehr als verdreifacht. Kein Wunder bei den Zukunftsaussichten.

 - AXIM Biotechnologies explodierte um 1.720 Prozent
 - Corbus Pharmaceuticals stieg um 431 Prozent
 - Aphria legte 381 Prozent zu
 - Aurora Cannabis stieg um 299 Prozent
 - Canopy Growth Corp. legte um 259 Prozent zu
 - Medical Marijuana kletterte um 254 Prozent
 - GW Pharmaceuticals stieg um 64 Prozent

Das intelligente Geld, "Smart Money", investiert ebenfalls in den Marihuana-Sektor. Bloomberg-Angaben zufolge hat es Tribeca Investment Partners, eine Fondsmanagement-Gesellschaft, mit Wetten auf Marihuana-Unternehmen geschafft, auf das Jahr gerechnet eine satte Rendite von 145 Prozent zu erwirtschaften. Rund 20 Mio. USD an Investitionsgewinnen im Jahr 2016 stammen von Marihuana-Aktien, wie beispielsweise Aurora Cannabis und Canopy Growth.

Anfang April 2017 startete dann in Kanada der erste Marihuana Exchange Traded Fund (ETF) und gab Anlegern die Möglichkeit breit diversifiziert in diesen verlockenden Sektor zu investieren. Der Horizons Medical Marijuana Life Sciences ETF startete am 4. April an der Toronto Stock Exchange mit elf kanadischen Aktien und vier U.S.-gelisteten Aktien.

Am 23. Juni wurde Invictus MD in diesen ETF aufgenommen - ein echter Ritterschlag für das Unternehmen!

Die Ekstase um den kanadischen Marihuana-Markt ist bereits fühlbar und wird am 1. Juli 2018 noch weiter zunehmen.

Und Invictus MD ist der Konkurrenz weit voraus: das Unternehmen hat bereits eine Lizenz, um für diesen Multi-Milliarden-Dollar-Markt zu produzieren. Darüber hinaus ist Invictus an einem Unternehmen beteiligt, das ebenfalls über eine Produktionslizenz verfügt. Ein weiteres Portfoliounternehmen von Invictus MD wird voraussichtlich noch in diesem Jahr die Produktionslizenz erlangen, dann würde Invictus MD drei Marihuana-Anbau-Lizenzen auf sich vereinen!

# 2 - Eine Top-Pipeline

Das Top-Management-Team von Invictus MD zielt auf die Akquisition von kleinen und mittelständischen Unternehmen im Marihuana-Sektor mit erheblichem Wachstumspotenzial ab. Im Anschluss daran trimmt man die Unternehmen auf Profitabilität.

Invictus MD hat zur richtigen Zeit einige signifikante Akquisitionen getätigt und im Zuge dessen ein Weltklasse-Projektportfolio zusammengestellt. Dennoch liegt die Börsenbewertung von Invictus MD deutlich unter der von vergleichbaren Unternehmen, wodurch Invictus ein perfekter Einstieg in diesen lukrativen Markt wäre, wenn man als Anleger nach überdurchschnittlichen Kursgewinnen sucht.

Invictus MD besitzt ein Drittel der Anteile an AB Laboratories Inc., die im vergangenen Oktober ihre Anbaulizenz erhielt. Die ersten beiden Ernten wurden hier mittlerweile erfolgreich eingefahren. Weitere Ernten sind im Monatsrhythmus geplant. Eine Verkaufslizenz wird zudem im laufenden Quartal erwartet.

Im Mai sicherte sich Invictus MD zusammen mit AB Ventures Inc. 100 Acres für die zukünftige Marihuana-Produktion, die im Jahre 2020 satte 25.000 Kilogramm pro Jahr abwerfen soll. Invictus MD hält auch ein Drittel der Anteile an AB Ventures.

In Alberta erhielt die 100%ige Tochtergesellschaft von Invictus MD, Acreage Pharms Ltd., ihre Lizenz zur Kultivierung gemäß dem Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations (ACMPR)-Programm. Die ersten beiden Ernten werden im laufenden Monat erwartet. Weitere Ernten sind auch hier im Monatsrhythmus geplant.

Alles in allem ist Invictus MD mit seinem exquisiten Projektportfolio, seinem starken Kassenbestand in Höhe von rund 30 Mio. CAD und nur 77,6 Mio. ausstehenden Aktien optimal aufgestellt, um vom Megatrend Marihuana signifikant zu profitieren und seinen Aktionären viel Freude zu bereiten.

# 3 - Marihuana-Dividende? Das Unmögliche wurde Realität

Invictus MD hat im Dezember 2016 Geschichte geschrieben, als die Gesellschaft seinen Aktionären etwas gab, womit niemand in dieser Branche innerhalb dieses Jahrzehnts gerechnet hatte: eine Dividende.

Eine aktionärsfreundliche Politik hat bei Unternehmen aus der Marihuana-Industrie Seltenheitswert. Auch hier nimmt Invictus MD unter der Egide von CEO Dan Kriznic eine löbliche Vorreiterrolle ein.

Die Aktien von Invictus MD befinden sich auf einem einzigartig attraktiven Einstiegsniveau. Das Verhältnis von Börsenwert zur durchfinanzierten Anbaukapazität liegt bei Faktor 5 und damit deutlich unter dem Branchendurchschnitt, was die enorme Unterbewertung der Invictus MD-Aktie unterstreicht. Bis zum Jahre 2021 soll die Anbaukapazität von Invictus MD auf 50.000 Kilogramm pro Jahr gesteigert werden.

Smarte Akquisitionen haben bei Invictus MD den Unterschied gemacht. Invictus MD beteiligte sich nämlich auch an den sogenannten Schaufellieferanten des grünen Goldrausches. Invictus MD erwarb beispielsweise 82,5 Prozent an der Cashflow-positiven Future Harvest Development (www.futureharvest.com), die seit mehr als 20 Jahren im Geschäft aktiv sind und Düngemittel sowie mehr als 40 innovative Eigenentwicklungen für die Cannabis-Industrie vermarkten.

Innerhalb von weniger als 12 Monaten verkaufte Invictus MD einen Teilbereich von Future Harvest Development mit einem Gewinn von 316 Prozent und verbuchte einen Gewinn von 2,85 Mio. CAD, wovon wiederum die Aktionäre von Invictus MD in Form einer Dividende profitierten.

Durch die Konzentration auf zwei Bereiche - den Marihuana-Anbau sowie Marihuana-Dünger, Nährstoffe sowie Equipment - hat Invictus MD einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Dank der erstklassigen Liegenschaften für den Anbau von Marihuana dürfte sich Invictus MD zukünftig in eine Gelddruckmaschine verwandeln.

#4 - "Top 40 unter 40" in Vancouver

Es gibt einen Grund, wieso Invictus MD so gut aufgestellt ist. Und der Grund ist der CEO: Dan Kriznic zählt zu Vancouver´s Top 40-Geschäftsleuten, die jünger als 40 Jahre sind. Er hat Invictus MD auf die Fast Track Lane geführt. Im Laufe seiner Karriere hat er mehr als 1 Mrd. Dollar an Mehrwert für seine Aktionäre geschaffen!

Invictus MD ist nicht neu in diesem Spiel und nicht erst auf einen fahrenden Zug aufgesprungen. Die Grundlage für eine sehr intelligente Expansionsstrategie wurde vom CEO schon vor ein paar Jahren geschaffen. Dan Kriznic hat im Laufe seiner bisherigen Karriere Firmen mit 10 Mio. Dollar Jahresumsatz in Firmen mit 150 Mio. Dollar Jahresumsatz verwandelt.

Invictus MD hat eine Lizenz, um in vielerlei Hinsicht zu wachsen. Obwohl das Unternehmen noch kein grüner Riese ist, hat es das Potenzial, einer zu werden.

In Kombination mit einer guten Aktionärsstruktur und dem leichten Zugang zu Kapital ist Invictus MD in den kommenden Wochen und Monaten der beste Ausbruchskandidat im Marihuana-Sektor.

#5 - Riesennachfrage, die nur auf die Legalisierung wartet

Die Fundamentaldaten sind eindeutig. Sobald die Nutzung von Marihuana für den Freizeitgebrauch legal ist, dürfte die Nachfrage weiter explodieren.

Wie verhält es sich mit der Angebotsseite?

Der Traum eines jeden Produzenten wird wohl wahr, indem man probiert die weiter steigende Nachfrage irgendwann einmal einzuholen.

Die Analysten von Canaccord Genuity gehen davon aus, dass die vollständige Legalisierung von Marihuana für den Freizeitbereich in Kanada zu einer Nachfrage von etwa 400.000 Kilogramm in den ersten 12 Monaten führen könnte.

Aber das ist noch nicht alles: In Kombination mit medizinischem Marihuana dürfte sich die Nachfrage den Experten zufolge im ersten Jahr auf insgesamt 575.000 Kilogramm belaufen. Das Wachstum beim bereits erhältlichen Marihuana für medizinische Zwecke ist nämlich ungebrochen stark.

Allein in Kanada dürfte der Umsatz der Freizeit-Marihuana-Industrie bis zum Jahre 2021 rund 6 Milliarden Dollar erreichen. (Quelle: business.financialpost.com/commodities/agriculture/game-changer-canada-recreational-pot-sales-could-reach-6-billion-by-2021-analyst-says/wcm/29ad06f0-e81a-4576-a696-0a93a27b5ac3)

Arcview Market Research aus San Francisco prognostiziert, dass der legale Marihuana-Umsatz in Nordamerika bis zum Jahre 2021 mehr als 20,0 Milliarden Dollar erreichen dürfte. Im vergangenen Jahr lag der Umsatz bei rund 6,7 Milliarden Dollar. Das ist eine jährliche Wachstumsrate von 25 Prozent und stimmt mit den Schätzungen von Deloitte überein. (Quelle: www.forbes.com/sites/debraborchardt/2017/01/03/marijuana-sales-totaled-6-7-billion-in-2016/#3f6fcc3075e3)

FAZIT: Unter Berücksichtigung von rund 77,6 Mio. ausstehenden Aktien liegt der Börsenwert von Invictus MD Strategies Corp. (WKN: A2AF61) bei 106,3 Mio. CAD. Der Kassenbestand beläuft sich auf rund 30 Mio. CAD. Die letzte Finanzierung fand bei 1,35 CAD, also nur knapp unter dem aktuellen Kursniveau statt. Die Bilanz sieht ebenfalls sauber aus. Management und Insider kontrollieren rund 28 Prozent aller Aktien.

Hier noch einmal die Investment-Highlights auf einen Blick:

 - Beteiligung an zwei lizenzierten Marihuana-Produzenten sowie einem angehenden Marihuana-Produzenten (Acreage Pharms Ltd. (100 Prozent) und AB Laboratories Inc. (33,33 Prozent) sowie AB Ventures Inc. (33,33 Prozent))
 - AB Laboratories hat eine Vertriebspartnerschaft mit Canopy Growth
das größte Landpaket für den Bau von Marihuana-Produktionsstätten in ganz Kanada
 - Ausbau der drei Anlagen ist durchfinanziert
 - Kassenbestand in Höhe von rund 30 Mio. CAD
 - Starker Track Record beim Verkauf von Beteiligungen in der Marihuana-Branche (Sunblaster: 316 Prozent / Cannabis Health: 511 Prozent - innerhalb von einem Jahr)
 - erste Marihuana-Firma, die eine Dividende ausgezahlt hat (Dezember 2016)
 - bis Anfang 2021 kumulierte Marihuana-Produktion in Höhe von 50.000 Kilogramm
 - Experten von Deloitte schätzen das kanadische Marktvolumen für Recreational Marihuana auf 6,0 Mrd. CAD im Jahre 2021

Wenn Sie noch keinen Einstieg in diesen Markt in Betracht gezogen haben, haben Sie nicht mehr viel Zeit, um sich zu positionieren. Marihuana-Aktien beginnen schon in freudiger Erwartung des 1. Juli 2018 anzuziehen. Die Türen zum Einstieg werden sich zeitnah schließen. Die Bewertungen werden steigen. In weniger als einem Jahr dürfte Invictus MD auch zu den grünen Riesen gehören.

Für das Geschäftsjahr 2019 rechnen die Analysten von Echelon Wealth Partners bei Invictus MD mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 29,2 Mio. CAD. Bis Jahresende sehen wir bei Invictus MD Strategies Corp. (WKN: A2AF61) ein erstes Kursziel von 3,00 CAD und wollen die Aktie auch in unser Musterdepot aufnehmen.

Unsere heutige Musterdepot-Transaktion lautet daher:

Invictus MD Strategies Corp. (WKN: A2AF61)

Kauf: 10.000 Stück
Limit: 1,40 CAD
Börsenplatz: TSX.V (Kanada)
Order gültig bis Monatsende.

Die Aktie von Invictus MD Strategies Corp. (WKN: A2AF61) kann spesengünstig in Frankfurt, Stuttgart und München oder direkt in Kanada an der TSX Venture Exchange gehandelt werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre PROFITEER-Redaktion

Denken Sie daran, auch unsere Website (www.beprofiteer.com) zu besuchen, um dort regelmäßig brandaktuelle Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs zu erhalten.

Hinweis:
Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Invictus MD Strategies Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien der besprochenen Unternehmen und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.


Beachten Sie des Weiteren bitte auch unseren Risikohinweis.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,2409 $ 1,2754 $ -0,0345 $ -2,71% 11.12./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA46183X2086 A2AF61 1,63 $ 0,72 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
1,06 € -3,02%  08.12.17
München 1,096 € +8,41%  08.12.17
Frankfurt 1,091 € +5,21%  08.12.17
Stuttgart 1,049 € +0,29%  08.12.17
Nasdaq OTC Other 1,2409 $ -2,71%  08.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
152 Invictus MD- In die Cannabis In. 08.12.17
RSS Feeds




Bitte warten...