Weitere Suchergebnisse zu "Mattel":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Max Otte

Mattel - Hat es sich ausgespielt?




06.01.18 11:11
Max Otte

von Florian König, Senior Analyst im Team von Max Otte

Die Aktie des Spielzeugherstellers Mattel verlor nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse am 26. Oktober 2017 zeitweise 16 Prozent. Neben einem hohen Verlust wurde auch von der Aussetzung der Dividende, beginnend im 4. Quartal 2017, berichtet.


Mattel hat mit großen Absatzproblemen in Folge der Insolvenz von Toys-R-Us zu kämpfen, so das Management. Doch die Probleme reichen noch weiter zurück. Im dritten Quartal betrug der Verlust über 603 Millionen US-Dollar. Innerhalb der letzten 12 Monate fiel der Aktienkurs um 54 Prozent.


Für uns Anleger stellt sich die Frage:


Steht Mattel vor einem Turnaround oder ist der ehemalige Marktführer jetzt ein fallendes Messer, in das wir besser nicht mehr greifen sollten?


Es ist unbestritten: Mattel geht es nicht gut. Der Umsatz war über die letzten Jahre deutlich rückläufig. Das Ergebnis litt stark. Die Eigenkapitalquote sank auf zuletzt 23 Prozent, während die Schulden weiter anstiegen. Selbst bei einer Normalisierung der Cashflows benötigt Mattel über vier Jahr um die Schulden zu tilgen. In den kommenden 2 Jahren will das Unternehmen gezwungenermaßen seine Kosten um 650 Mio. USD senken.





Ein erster Übernahmeversuch durch Konkurrent Hasbro scheiterte im November 2017. Hasbro ist aktuell vor allem auch aufgrund seiner Star Wars-Lizenzen auf einem Höhenflug.





Gut möglich, dass Mattel nur gut pokern will. Eine Übernahme könnte durchaus die Rettung sein. Denn der Barbie-Hersteller befindet sich seit langer Zeit schon im Niedergang. Seit 2012 hat sich der operative Cashflow halbiert. Ein Weiter-so halte ich für sehr, sehr schwierig. Veränderungen müssen dringend her.





Seit einem Jahr ist Margo Georgiadis CEO von Mattel. Womöglich kann sie mit ihrer Mannschaft neue zündende Ideen einbringen und das eine oder andere gute neue Produkt lancieren. Denn solche braucht Mattel dringend. Die nötige Infrastruktur dafür besitzt Mattel. Doch die Schulden sind eine große Last und die Konkurrenz macht viel Druck – auch aus Fernost.





Aber vielleicht wird auch eine Übernahme durch Hasbro wieder Schwung in den Laden bringen






Andere als diese beiden Chancen sehe ich für Mattel beim besten Willen nicht. Die aktuelle Qualität des Unternehmens ist unterdurchschnittlich. Seine Aktie ist selbst beim gegenwärtigen Graham-KGV von 11 und einer normalisierten Free Cashflow-Rendite von rund 5 Prozent wegen der hohen Verschuldung kein Schnäppchen.





Einzig als Turnaround-Wette hat das Papier noch etwas Charme


Wer zocken will, könnte bei einem sehr viel niedrigeren Kurs einsteigen und auf eine Übernahme oder ein neues Produktwunder à la Barbie hoffen.



Herzlichst,


Ihr


Florian König,


Senior Analyst im Team von Max Otte


P.S.: Die Mitglieder unseres Privatinvestor-Clubs erhalten wöchentlich fundamentale Analysen zu interessanten Unternehmen und haben den direkten Draht zu Max Otte, mir und meinen Kollegen. Hier können auch Sie von unserer Arbeit profitieren.





Hinweis/Disclaimer:


Florian König berät, beziehungsweise Unternehmen, an denen Florian König beteiligt ist, beraten den PI Global Value Fund (WKN: A0NE9G) und den Max Otte Vermögensbildungsfonds (WKN: A1J3AM). Diese beiden Fonds könnten Positionen in Titeln halten, die in dieser Kolumne genannt sind.


Für den Fall, dass Leser dieser Kolumne Positionen in einen genannten Titel in einem Umfang erwerben, der dazu geeignet ist, den Preis des Titels zu beeinflussen, könnte der Verfasser dieser Kolumne und / oder einer beziehungsweise beide die Fonds im Falle der Veräusserung des Titels aus deren Portfolio nach einem solchen Kursanstieg vom Erwerb des Titels durch die Leser der Kolumne profitieren. Auch im Falle eines Verkaufs in einem entsprechenden Umfang durch Leser der Kolumne könnte der Verfasser dieser Kolumne und / oder einer beziehungsweise beide Fonds von fallenden Kursen durch günstigere Einstiegskurse im Falle eines späteren Kursanstiegs profitieren.






powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
17,52 $ 17,52 $ -   $ 0,00% 22.06./22:15
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US5770811025 851704 21,67 $ 12,21 $
Werte im Artikel
243,39 plus
+0,10%
17,52 plus
0,00%
139,35 minus
-0,67%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
15,06 € -0,59%  22.06.18
Stuttgart 15,23 € +1,13%  22.06.18
Düsseldorf 15,10 € +0,40%  22.06.18
Frankfurt 14,96 € +0,07%  22.06.18
Hamburg 14,96 € +0,07%  22.06.18
München 14,96 € +0,07%  22.06.18
Berlin 14,96 € +0,07%  22.06.18
Nasdaq 17,52 $ 0,00%  22.06.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
91 Barbie macht die Börse heiß 27.04.18
2 Selbstmord wegen Rückrufaktio. 22.08.07
RSS Feeds




Bitte warten...