Kolumnist: Jörg Schulte

Massives Expansionspotenzial in Oberflächennähe bei Treasury Metals! Investmenthaus vergibt Kursziel 1,20 CAD!




08.10.17 12:11
Jörg Schulte

Der kanadische Edelmetallexplorer Treasury Metals (ISIN: CA8946471064 / TSX: TML) gab vergangene Woche weitere Ergebnisse seines 4.360 m umfassenden ‚Condemnation‘- und Erkundungsbohrprogramm bekannt. Das Arbeitsprogramm auf dem unternehmenseigenen ‚Goliath‘-Goldprojekt im Nordwesten Ontarios, das sich noch über mehrere Bereiche der zukünftigen Mineninfrastruktur erstreckt, verlief sehr erfolgreich und konnte sogar eine Vielzahl oberflächennahe neue mineralisierte Abschnitte im nordöstlichen Bereich der geplanten Tagebaugrube identifizieren.

Im Zielgebiet ‚East‘ wurde sogar bei dem ‚Condemnation‘-Programm in etwa 80 bis 350 m Entfernung zur geplanten Tagebaugrube eine neue Goldmineralisierung durchteuft. Aufgrund der Nähe zur geplanten Tagebaugrube könnten diese und zukünftige Bohrergebnisse zu einer Erweiterung der Grube und/oder des Tiefbaubetriebs in Richtung Osten führen. Zudem lieferten die Bohrungen innerhalb der ‚C‘-Zone weitere wichtige oberflächennahe Ergebnisse, die sich etwa 20 bis 60 m hinter der Hauptzone befinden. Beispiele für die erfolgreichen Bohrungen sind ‚TL17-445‘ und ‚TL 17-459‘, wobei ‚TL17-445‘, die innerhalb der Zone ‚D‘ niedergebracht wurde über 5,83 m 2,26 g/t Gold mit teilweise sogar sichtbarer Goldmineralisierung sowie 2 m mit 16,79 g/t Gold durchteufte. Aber auch die Bohrung ‚TL17-459‘ lieferte mit 5,60 m in denen 2,84 g/t Gold geschnitten wurde, einschließlich 13,80 g/t Gold über 1 m, sowie 0,84 g/t Gold über 4,0 m sehr gute Mächtigkeiten und Gehalte.

Quelle: Treasury Metals Minerals


Diese neu niedergebrachten Bohrungen befinden sich in direkter Nähe der früheren Bohrlöcher ‚TL12-268‘ und ‚TL12-265‘, in denen 3,53 g/t Gold über 7,0 m bzw. 0,71 g/t Gold über 8,50 m angetroffen wurden. Diese Abschnitte innerhalb der ‚C‘-Zone befinden sich möglicherweise in einem hochgradigen Erzausläufer in dem Proben von 4,78 g/t Gold über 4,50 m in Bohrloch ‚TL200‘ und 1,98 g/t Gold über 4,50 m in ‚TL205‘ angetroffen wurden. Deshalb sind hier im Rahmen der zweiten Hälfte des aktuellen Explorationsprogramms zusätzliche Bohrlöcher geplant. Außerdem absolvierte Treasury Metals auch noch ein Infill-Probenahmeprogramm, die die erbohrten, jedoch noch unerprobten Bohrkerne in allen Zonen analysierten.


Das bisherige Bohrprogramm lieferte bereits zahlreiche bedeutende Abschnitte, wie die folgenden Bohrungen eindrucksvoll demonstrieren. Innerhalb dem Vorranggebiet der geplanten Tagebaugrube in der ‚D‘-Zone schnitt die Bohrung ‚TL10-96‘ 11,37 g/t Gold über eine Kernlänge von 4,20 m, inklusive 34,80 g/t Gold über 1,30 m. Die im Hangenden niedergebrachte Bohrung ‚TL10-108‘ lieferte 31,38 g/t über 3,00 m, einschließlich 93,40 g/t Gold über 1,0 m, während die in der Zone ‚B‘ niedergebrachte Bohrung ‚TL11-171‘ über 4,43 m 4,97 g/t Gold, einschließlich 18,20 g/t Gold über 1,00 m schnitt. Ebenfalls hervorragende Ergebnisse waren in der Bohrung ‚TL11-209A‘ anzutreffen. Die ebenfllalls im Hangenden niedergebrachte Bohrung lieferte 8,61 g/t Gold über 4,00 m, einschließlich 29,80 g/t Gold über 1,00 m. Die ersten Ergebnisse aus dem laufenden Infill-Bohrprogramm werden noch für diesen Monat erwartet.


„Nach Abschluss des aktuellen Infill-Bohrprogramms im Bereich der Ressource in der Hauptzone werden wir uns auf das Zielgebiet ‚East‘ konzentrieren und dort entlang des Einfallwinkels nach unten und entlang des Streichens weitere Bohrtests durchführen, um dieses spannende Zielgebiet noch genauer abzugrenzen und zu erkunden“, erklärte Chris Stewart, President und Chief Executive Officer. Mit zusätzlichen Bohrungen in dieser Zone könne man möglicherweise die Mineralressourcen in Oberflächennähe erweitern und damit eventuell die Lebensdauer der Mine verlängern und/oder die Produktionsraten im Tiefbaubetrieb im Vergleich zum Abbauplan der ‚PEA’ erhöhen.


Das Infill-Bohrprogramm zielte auf die noch ungeprobten Bohrkerne in allen Zonen ab, wobei die Abschnitte innerhalb der geplanten Tagebaugrube und um sie herum als vorrangig eingestuft wurden. Dadurch sollen zum ersten die Goldunzen gesteigert werden, die dann in die nächste Ressourcenschätzung, die übrigens für das erste Halbjahr 2018 geplant ist, einfließen sollen und zweitens sollen natürlich die bereits bekannten Goldmineralisierungen erweitert und neue Zonen entdeckt werden.


Nach diesen erfolgreichen Bohrungen plant das Unternehmen nun die neuen Abschnitte in ein geologisches Modell zu implementieren, um deren Auswirkungen besser einschätzen zu können und daraus ein neues Explorationsprogramm zu entwickeln.


Auch die sogenannte ‚Eastern‘-Alternation, die sich rund 1,5 km nordöstlich der geplanten Tagebaugrube und direkt östlich der Bergelagereinrichtung befindet, lieferte weitere vielversprechende Ergebnisse. Die Bohrung ‚TL17-439‘ lieferte 1,08 g/t Gold über 2,30 m, inklusive 0,49 g/t Gold über 6,80 m. Die Bohrung ‚TL17-442‘ lieferte 1,65 g/t Gold über 3,00 m, während die Bohrungen ‚TL17-443‘ 0,79 g/t Gold über 3,18 m durchteufte. Diese Bohrlöcher erstrecken sich über eine Streichlänge von rund 100 m, in einem Gebiet, das in der Vergangenheit sehr wenig exploriert wurde. Bei früheren Explorationsarbeiten, die von Teck Resources und danach von Treasury Metals durchgeführt wurden, stieß man auf mehrere Goldmineralisierungsmäntel. Das Bohrloch ‚TL11-225‘ z.B. durchteufte 1,29 g/t Gold über 3,65 m, wobei das historische Bohrloch ‚TL271‘, das von Teck niedergebracht wurde, 17,36 g/t Gold über 1,60 m und 1,20 g/t Gold über 3,00 m schnitt. Mithilfe zukünftiger Bohrungen soll diese Mineralisierung nun abgegrenzt und ihr Potenzial erschlossen werden.


Die anhaltend guten Bohrergebnisse und das scheinbar noch verborgene Potenzial von Treasurys ‚Goliath‘-Goldprojekt beeindruckt auch die Analysten von Haywood Securities Inc., für die die Treasury Metals Aktie weiterhin ein klarer spekulativer Kaufkandidat mit einem Kursziel von 1,20 CAD ist (zuvor Kursziel 1,10 CAD). Das entspricht einem Kurspotenzial, vom derzeitigen Aktienkurs (0,69 CAD), von rund 74 %.


Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.


Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,51 $ 0,5517 $ -0,0417 $ -7,56% 24.10./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA8946471064 A0Q8DW 0,67 $ 0,30 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,45 € +6,38%  23.10.17
Stuttgart 0,435 € +0,46%  23.10.17
Berlin 0,445 € -1,33%  23.10.17
Frankfurt 0,428 € -5,31%  23.10.17
Nasdaq OTC Other 0,51 $ -7,56%  23.10.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
23 Treasury Metals. 16.05.17
RSS Feeds




Bitte warten...