Weitere Suchergebnisse zu "Maple Gold Mines":
 Aktien    


Kolumnist: Jörg Schulte

Maple Gold Mines legt nochmal mit Top-Bohrresultaten nach!




08.10.21 07:42
Jörg Schulte

 


csm_David_Broughton_-_core_b440ff6e68_I.jpg





Nach vier regionalen Explorationslöchern mit bis zu 8,8 g/t Gold über 28,5 m beweist die Firma erneut das Spitzentreffer keine Eintagsfliegen sind.


 


 


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


 


nachdem Maple Gold Mines Ltd. (WKN: A2H71G / TSX-V: MGM) erst vor wenigen Tagen weitere Ergebnisse aus drei Bohrlöchern aus der Zone ‚531‘ vom Goldprojekt ‚Douay‘ in Quebec vorlegte, sowie die Ergebnisse aus vier regionalen Explorationslöchern mit Gehalten von z.B. 8,8 g/t Gold über 28,5 m, überzeugt die Firma nun erneut vollends! Denn auch bei den neuesten Bohrungen aus dem 10.217 m umfassenden Bohrprogramm des 50/50-Joint Ventures mit Agnico Eagle Mines Limited wurden neben hervorragenden Bohrtreffern auch noch signifikante Erkenntnisse gewonnen!


 


Als hochgradigstes Bohrloch sticht definitiv DO-21-295 hervor, dass im westlichen Teil der Porphyr-Zone niedergebracht wurde und unglaubliche 334,0 g/t Gold (Au) über 1,0 m ab nur 57,0 m Tiefe lieferte.


 


1.jpg

Quelle: Maple Gold Mines


 


Das ist einer der absolut hochgradigsten Abschnitte der jemals in ‚Douay‘ erbohrt wurde. Ebenso für Furore sorgt der durchschnittliche Gehalt von 72,7 g/t Au über 0,7 m ab einer Tiefe von nur 358,0 m im gleichen Bohrloch!


 


II.jpg

Quelle: Maple Gold Mines


 


Aber auch in der Main Zone durchteufte Maple Gold gute Gehalte über längere Strecken, wie zum Beispiel in der Bohrung DO-21-304 mit zum Beispiel 1,5 g/t Au über 15,0 m in 428,0 m Tiefe. Darüber hinaus durchteufte die Bohrung DO-21-306 4,0 g/t über 5,0 m ab oberflächennahen 143,0 m, innerhalb einer breiteren und variableren Hülle mit durchschnittlich 1,6 g/t über eine Strecke von 15,0 m. Andere Bohrungen in diesem Gebiet lieferten weitere Goldabschnitte mit mehreren Gramm pro Tonne Gold, wie die folgende Tabelle zeigt:


 


Tabelle.jpg

Quelle: Maple Gold Mines


 


Bei solchen spitzen-Bohrergebnissen wundert es nicht, dass Fred Speidel, VP Exploration von Maple Gold voller Stolz sagte:


 


„Das Erbohren mehrerer Goldzonen mit ‚Bonanza‘-Gehalten an beiden Seiten der ‚Casa Berardi North‘-Verwerfung hebt das signifikante Explorationspotenzial für die spärlich abgebohrte Nordflanke der Porphyry-Zone hervor. Die tiefere Goldvererzung mit ‚Bonanza‘-Gehalten in Bohrung DO-21-295 bleibt noch in Richtung Osten offen, mit nur einer einzigen Bohrung über mehr als 600 m, was ein überzeugendes Explorationsziel für Folgebohrungen darstellt. Wir sind begeistert, auf den beeindruckenden Ergebnissen der ersten Bohrkampagne des Joint Ventures aufzubauen. Die Bohrungen in den Zonen ‚Nika‘ und ‚531‘ werden voraussichtlich im vierten Quartal 2021 wieder aufgenommen.“


 


Hintergrund und Interpretation der Ergebnisse!


 


Die neuen, weiteren Abschnitte mit ‚Bonanza‘-Gehalten von mehr als 34 g/t Au, wie die, die in der Bohrung DO-21-295 durchteuft wurden, unterstreichen das Potenzial für zwei unterschiedliche Vererzungsarten in ‚Douay‘!


 


Zum einen liegt eine typischere, niedrighaltige disseminierte Goldvererzung vor, die eng mit einem alkalischen Intrusionskomplex in Zusammenhang steht und zum anderen eine strukturell kontrollierte, lokale Überprägung mit ‚Bonanza‘-Gehalten, die mit großen Deformationszonen in Zusammenhang steht.


 


5.jpg

 https://www.youtube.com/watch?v=ddi_9l2oEwM&t=9s



 


Fazit:


 


Direkt die erste Bohrkampagne liefert drei der fünf besten Abschnitte, die jemals auf dem ‚Douay‘-Projekt in Bezug auf die Goldakkumulation (Gehalt x Mächtigkeit) gemeldet wurden! Das zeugt eindeutig von einem ausgeklügelten Explorationsprogramm!


 


Obendrein hat Maple Gold auch Analyseergebnisse für mehrere Bohrungen innerhalb der ‚Main‘-Zone zurückerhalten. Der höhergradige Vererzungstyp ähnelt eher einem orogenen Goldsystemen wobei die goldhaltige ‚Casa Berardi North Fault‘ sich als stark alterierten Basalte der ‚Cartwright Hills Group‘ im Süden neben den ähnlich deformierten und stark alterierten Sedimenten der ‚Taibi Group‘ im Norden präsentiert.


 


Im Fall von Bohrung DO-21-304 umfassen diese Sedimentgesteine eine Konglomerateinheit, die über einen Abschnitt von 15 m einheitlich vererzt ist mit 1,5 g/t über 15 m, einschließlich 2,2 g/t Au über 5 m! Diese starken Ergebnisse präsentieren nicht nur die bisher besten Sedimente, sondern auch die , die denen aus dem 5 km nordwestlich gebohrten Loch DO-20-272 am ähnlichsten sind.


 


Wichtige Erkenntnisse können zudem aus dem Bohrloch DO-21-304 gezogen werden, dessen Mineralisierung die Kontinuität der Vererzung der ‚Main‘-Zone unterhalb der aktuellen konzeptionellen Tagebaugrube von derzeit 145 m bis in den Bereich 450 m bestätigen. Eine Erweiterung der untertägigen Ressourcen erscheint als wahrscheinlich, da die Abstände zwischen den Bohrungen sehr groß sind und deshalb noch nicht in die Ressourcenschätzung eingeflossen ist.


 


Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte


 


 


 


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.


 


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,256 $ 0,253 $ 0,003 $ +1,19% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA5651271077 A2H71G 0,42 $ 0,18 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,232 € +6,42%  26.10.21
Stuttgart 0,224 € +4,19%  26.10.21
München 0,204 € +2,00%  26.10.21
Nasdaq OTC Other 0,256 $ +1,19%  26.10.21
Berlin 0,22 € -0,45%  26.10.21
Frankfurt 0,202 € -1,94%  26.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
100 Maple Gold Mines, ehem. Aurvi. 12.10.21
RSS Feeds




Bitte warten...