Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Dr. Norbert Kalliwoda

MOBOTIX wächst trotz Corona




23.02.21 08:31
Dr. Norbert Kalliwoda

MOBOTIX AG steigert trotz Corona-Krise den Umsatz und den Gewinn und wird auch im GJ 2021 weiter stark wachsen. Wir setzen unser Kursziel auf EUR 9,90 - rund 32% über dem aktuellen Kursniveau.


∎ Die Mobotix AG konnte das Ergebnis im GJ 2020 leicht um 0,6% auf 70.355 mEUR steigern (2019: 69.903 mEUR). Die Corona-bedingten Umsätze mit Wärmebildkameras konnten die Verluste in anderen Segmenten kompensieren. Diese Corona-Absicherung konnte jedoch nicht verhindern, dass der Aktienkurs zu Beginn des Jahres 2020 um mehr als 40% einbrach. Derzeit wird die Aktie etwa 67% über ihren Corona-Tiefstständen gehandelt und liegt sehr nahe an den Niveaus vor Corona.


∎ Für das GJ 2020 lagen das EBIT mit 6,2 mEUR und der Jahresüberschuss mit 4,7 mEUR deutlich über dem Vorjahr (2,0 mEUR bzw. 0,9 mEUR). Wir erwarten für die kommenden Jahren ein weiteres Ergebniswachstum, das einerseits durch höhere Umsätze und andererseits durch verbesserte Margen getrieben wird.


∎ Während die Umsätze im deutschen Markt im GJ 2020 um über 14% zurückgingen, stiegen sowohl die europäischen als auch die außereuropäischen Umsätze im zweistelligen Bereich. Da das Management an der Steigerung des Wachstums in den USA und in Asien arbeitet, erwarten wir, dass sich dieser Trend in den kommenden Quartalen und Jahren fortsetzen wird. Die internationale Expansion ist einer der wichtigsten Wachstumstreiber von MOBOTIX.


∎ Wir gehen davon aus, dass in den kommenden Jahren der Anteil der wiederkehrenden Umsätze deutlich steigen wird und sich MOBOTIX damit langsam zu einem Videoüberwachungsdienstleister wandelt. Wir sehen die Möglichkeit, dass Investoren diese "neue Identität" von MOBOTIX entdecken und ihre Bewertungsmultiplikatoren entsprechend anpassen.


∎ Nach der Analyse der zugrundeliegenden Markttrends sind wir überzeugt, dass MOBOTIX in den kommenden Jahren weiter deutlich wachsen wird. Wachstumstreiber sind: KI und Gesichtserkennung, das wachsende Sicherheitsbewusstsein in der Gesellschaft und die zusätzliche Nachfrage durch die Digitalisierung und das Zeitalter von "Industrie 4.0".


∎ Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs von ca. EUR 7,50 sehen wir ein Aufwärtspotenzial von ca. 32 %, bis die Aktie unser Kursziel von ca. EUR 9,90 erreicht. Diese Prognose ist abhängig von der Entwicklung der Märkte im Allgemeinen und gilt nur, solange sich die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nicht weiter verschärfen.


1 Unternehmensprofil


MOBOTIX mit Sitz in Langmeil ist ein führender Hersteller von digitalen und netzwerkbasierten Videoüberwachungssystemen, die den Kunden ein sehr hohes Maß an Cybersicherheit bieten.


Das Unternehmen wurde bereits 1999 gegründet und hat sich im Laufe der Jahre zu einem der führenden Anbieter auf dem Videoüberwachungsmarkt entwickelt. MOBOTIX entwickelt, produziert und vertreibt seine Hard- und Softwareprodukte in Eigenregie. Das Unternehmen betreibt Vertriebszentren in New York, Dubai, Sydney, Paris und Madrid, beliefert aber nicht den chinesischen Markt, der der größte der Welt ist. Der Kundenstamm von MOBOTIX ist sehr breit gefächert und umfasst Kunden aus den Bereichen Produktion, Handel, Logistik und Gesundheitswesen. Seit der strategischen Neuausrichtung hat sich MOBOTIX von einem hardwarefokussierten Kamerahersteller zu einem hochwertigen, dezentralen Sicherheitslösungsanbieter mit selbst entwickelten Software-Applikationen und einer starken Ausrichtung auf internationale Märkte entwickelt.


Ausblick:


Im Hinblick auf das insgesamt sehr herausfordernde Umfeld im GJ 2020 hat sich MOBOTIX definitiv besser geschlagen, als viele Marktteilnehmer zu Beginn der COVID-19-Pandemie erwartet hatten. Dank der (zusätzlichen) Verkäufe von Wärmebildkameras konnte MOBOTIX den Nachfrageschock nach seinen Sicherheitslösungen nicht nur auffangen, sondern das Jahr sogar mit einem Umsatzplus abschließen. Da viele Institutionen wie z.B. Krankenhäuser oder Flughäfen die Systeme von MOBOTIX im GJ 2020 erstmals installiert und kennengelernt haben, stehen die Chancen gut, dass MOBOTIX während der Corona-Krise viele neue langfristige Kunden gewonnen hat.


Da MOBOTIX den Vorteil hat, in einem wachsenden Markt zu agieren, der von mehreren makroökonomischen Trends profitiert, erwarten wir ein starkes Umsatz- und Gewinnwachstum in den kommenden Jahren. In diesem Zeitraum sollte das Gewinnwachstum aufgrund der Skalierbarkeit des wachsenden Softwaregeschäfts von MOBOTIX das Umsatzwachstum übertreffen. Wie in der obigen Tabelle dargestellt, erwarten wir in den kommenden drei bis vier Jahren unter normalen Umständen und unter der Annahme, dass sich die Weltwirtschaft im Jahr 2021 stark erholt, eine Verdoppelung des Nettogewinns. Da das Geschäft von MOBOTIX im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 durch die weltweiten Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie unter Druck geraten könnte, gehen wir davon aus, dass die Wachstumsdynamik insbesondere im Geschäftsjahr 2022 wieder zunehmen wird.


Wir denken, dass MOBOTIX gute Chancen hat, in den kommenden fünf Jahren ein EPS von >1,00 EUR zu erreichen. Aus diesem Grund und auch wegen der Möglichkeit einer multiplen Expansion aufgrund der Tatsache, dass sich MOOBOTIX zu einem großen Teil zu einem Dienstleistungsunternehmen gewandelt haben wird, sind wir bullisch für das Unternehmen.


Nachdem die Margen im Allgemeinen im GJ 2021 mehr oder weniger konstant sein sollten, prognostizieren wir eine starke und relativ stetige Ausweitung der Margen.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...