Weitere Suchergebnisse zu "Lufthansa":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Holger Steffen

Lufthansa: Auf dem Drahtseil




20.11.20 09:25
Holger Steffen

Die Aktie der Deutschen Lufthansa gehörte in der vergangenen Woche mit zu den Spitzen-Gewinnern. Was sicherlich nachvollziehbar war, nachdem gleich mehrere Firmen, die am Wettrennen um einen Corona-Impfstoff beteiligt sind, positive Meldungen absetzen konnten. Doch inzwischen flacht die Euphorie wieder ab und das bekommt auch die Lufthansa zu spüren.


Denn Tatsache bleibt: Selbst beim Vorliegen eines Impfstoffes ist noch längst nicht raus, wie die Fluggesellschaften in Zukunft ihr Geschäft betreiben können. Analysten und die Unternehmen selbst gehen davon aus, dass die mögliche Erholung des Luftverkehrs länger brauchen könnte als bislang erwartet. Das bedeutet natürlich auch, dass die Lufthansa weiterhin vor der großen Herausforderung steht, finanziell über Wasser zu bleiben.


Zuletzt hatte man ja erfolgreich eine Wandelanleihe platzieren können und war damit erstmals seit Ausbruch der Krise wieder an den Kapitalmarkt zurückgekehrt. Dennoch gibt es weiterhin kritische Stimmen. So hat gerade die Ratingagentur Standard & Poor's die Bonitätseinstufung für die Lufthansa um einen Schritt auf BB- gesenkt, mit weiterhin negativem Ausblick. In der Praxis bedeutet das, dass die Lufthansa bei zukünftigen Aufnahmen von Fremdkapital wohl mehr Zinsen zahlen muss, was natürlich Bilanz und Ergebnis weiter belasten würde. Kein Wunder also, dass die Aktie gestern wieder deutlich schwächelte.


Immerhin: Nach unten hin kann sie jetzt sehr wahrscheinlich auf die Unterstützung durch die 200-Tage-Linie bauen. Ganz abgesehen davon, dass hier auch noch im Bereich von rund 9,20 Euro eine weitere Unterstützungslinie zu finden ist. Fazit: Ein Engagement in der Lufthansa bleibt nach wie vor äußerst spekulativ. Allerdings sollte das schwache Branchenumfeld inklusive des eher zurückhaltenden Ausblicks inzwischen ausreichend eingepreist sein. Es bleibt nach wie vor ein Drahtseilakt, ausreichende Finanzmittel zu haben oder zu beschaffen, um die Flaute weiter überstehen zu können. Doch die Chancen, dass die Lufthansa hier am Ende zu den „Überlebenden“ gehört, sind inzwischen deutlich gestiegen. Wer also investiert ist, kann es sicherlich bleiben.




powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Lufthansa


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,646 € 10,07 € -0,424 € -4,21% 30.11./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008232125 823212 17,63 € 6,85 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
9,756 € -4,07%  30.11.20
München 9,806 € -2,86%  30.11.20
Nasdaq OTC Other 11,80 $ -3,28%  30.11.20
Hannover 9,764 € -3,37%  30.11.20
Frankfurt 9,80 € -3,40%  30.11.20
Düsseldorf 9,838 € -3,50%  30.11.20
Hamburg 9,76 € -4,03%  30.11.20
Stuttgart 9,772 € -4,15%  30.11.20
Berlin 9,702 € -4,18%  30.11.20
Xetra 9,646 € -4,21%  30.11.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
48066 Lufthansa 2012-2015: wohin ge. 00:49
8 Der Kranich hebt ab 07.11.20
465 Die Klimalüge und ihre Folgen 19.10.20
131 Corona Short 09.10.20
8 Wir fliegen zum Erfolg 27.09.20
RSS Feeds




Bitte warten...