Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Feingold-Research

Kursrakete NEM startet wieder durch




14.03.18 11:55
Feingold-Research

Zuletzt herrschte ungewöhnliche Lethargie am Krypto-Markt. Der jüngste Rückschlag steckt Anlegern in den Knochen, Bitcoin parkt vorerst an der 9000er-Marke, während Ethereum für weniger als 700 Dollar zu haben ist. In fast allen Charts ist der Blick nach unten gerichtet – mit einer Ausnahme: NEM. Seit dem jüngsten Tief schoss der Coin bereits um gut 70 Prozent nach oben und knackte den Abwärtstrend. Wir schauen uns NEM genauer an.


Keine Frage, NEM hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Anfang Dezember zu 0,25 Dollar gehandelt, kostete der Coin einen Monat später zeitweise mehr als zwei Dollar und damit rund 860 Prozent mehr. Doch die Freude währte nur kurz, Anfang März war das Ausgangsniveau wieder erreicht. Ein klassischer Tannenbaumchart.


Quelle: Guidants


Neben dem schwierigen Krypto-Umfeld setzte Ende Januar ein Hacker-Angriff auf die japanische Trading-Börse Coincheck dem Kurs zu. NEM im Wert von mehr als 500 Mio. Dollar wurden gestohlen. Gestern wurde mit der Rückerstattung für alle betroffenen Opfer begonnen. Die Geschädigten können somit aufatmen, es bleiben aber die Zweifel an der Sicherheit der Trading-Plattformen. Hier wären strengere rechtliche Vorgaben wünschenswert, um neue Skandale zu verhindern und Vertrauen aufzubauen.


Quelle: Wallstreet Online


NEM steht derzeit rund 70 Prozent unter dem Hoch von Anfang Januar, verglichen mit 50 Prozent bei Bitcoin. Da NEM verschiedene Vorteile von Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptos vereint, besteht durchaus Aufholpotenzial.


Die extreme Volatilität der vergangenen Monate erschwert allerdings eine saubere Analyse. Anders als Bitcoin und Ethereum sowie viele andere Kryptos läuft NEM dank des jüngsten Kursanstiegs nicht mehr im Abwärtstrend (rot gestrichelt). Der Weg auf der Oberseite ist dennoch von einigen Barrieren durchzogen. Auf dem aktuellen Kursniveau verlaufen die 200- und 50-Tage-Linie. Letztere erwies sich in der jüngeren Vergangenheit bereits mehrfach als Schlüsselmarke: Im Oktober und November meist als Widerstand, Mitte Januar als Unterstützung (siehe Pfeile).


Quelle: Guidants


Aktuell verläuft der kurzfristige Durchschnitt bei 0,54 Dollar, im Tageshoch prallte NEM bereits von der Mittellinie ab. Knapp darüber zwischen 0,58 bis 0,63 Dollar verläuft eine weitere potenzielle Verkaufszone. Erst wenn NEM beide Hürden überwindet, wäre der Weg in Richtung 0,75 und später 1 Dollar frei. Solange der Ausbruch nicht vorliegt, droht die jüngste Rally als Strohfeuer zu enden.


Die Rückerstattung der Bestohlenen reicht als Basis für eine nachhaltige Aufwärtsbewegung nicht aus. Wichtig wären nun weitere positive Schlagzeilen wie Updates oder neue Partnerschaften.


http://kryptokenner.de/was-ist-nem/ https://www.cryptolist.de/nem
powered by stock-world.de


 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...