Kolumnist: Stock-World Redaktion

Können wir der Technologie der Kryptowährungen vertrauen?




06.09.21 12:34
Stock-World Redaktion

Interview mit Roman Beck, Professor für Wirtschaftsinformatik und Leiter des European Blockchain Center in Kopenhagen

Die Kernaussagen des Interviews


  •     Durch Transaktionen auf der Blockchain werde Vertrauen durch Gewissheit ersetzt
  •     Dennoch sei es paradoxerweise so, dass Menschen digitalen Technologien weniger vertrauen. Dies läge daran, dass wir sie nicht „anfassen und mit unseren üblichen Sinnen   begreifen können“
  •     Blockchain Anwendungen seien deutlich sicherer als bis dato existierende Anwendungen
  •     Die meisten Blockchain-Projekte kämen nicht aus den USA, sondern aus Europa und China


Roman Beck, Professor für Wirtschaftsinformatik und Leiter des European Blockchain Center in Kopenhagen, äußert sich in einem Interview mit Kryptoszene.de über die Blockchain, potenzielle Sicherheitslücken und darüber, wie diesem Industriezweig in Europa zum Durchbruch verholfen werden könnte. Bei der Blockchain werde „Vertrauen durch Gewissheit bei den Teilen einer Transaktion“ ersetzt, so Beck.


Dies illustriert er an einem anschaulichen Beispiel: wer eine Autowerkstatt für einen Ölwechsel aufsucht, müsse darauf vertrauen, dass der Mechaniker alles richtiggemacht habe. Bei Distributed-Ledger-Technologien könne man hingegen jederzeit nachschauen, und müsse sich eben nicht mehr ausschließlich auf den Mechaniker oder Hersteller verlassen.

Insgesamt seien richtig ausgestaltete Blockchain Anwendungen deutlich sicherer als „existierende Anwendungen“. Zudem gäbe es bereits Maßnahmen gegen Hacks durch Quantencomputer. Insgesamt sei der Faktor Sicherheit, insbesondere im Bereich „kritischer Dinge“, überaus wichtig.

Europa befinde sich nach Beck keineswegs in der Blockchain-Peripherie: „Die meisten Blockchain-Projekte kommen aus Europa und China […] Es mag sein, dass nach Registrierung der Patente oder Fundraising die USA eine Rolle spielen, aber die Entwicklerteams sitzen nicht notwendigerweise in den USA“.


Noch sei unklar, welche Weltregionen die Blockchain-Zentren der Zukunft beherbergen. Die Europäische Union könne allerdings dazu beitragen, Europa hierbei besser zu positionieren. Hierfür sei ein positives IT-Klima, regulatorische Weichenstellungen sowie „ein wenig mehr Unternehmertum“ hilfreich.



Über Kryptoszene.de

Kryptoszene.de ist eine Nachrichten- und Informationsplattform, die Krypto-Interessenten und Anlegern News, Hintergrundberichte, Analysen und Anleitungen zum Kaufen und Handeln von Kryptowährungen anbietet.



____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
77,165 $ 76,585 $ 0,58 $ +0,76% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US2825793092 925692 129,78 $ 61,96 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Nasdaq OTC Other 77,165 $ +0,76%  23.09.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...