Erweiterte Funktionen


Kann sich die Community für Kryptowährungen selbst regulieren?




17.04.18 15:45
aktiencheck.de

London (www.aktiencheck.de) - Zuletzt haben Krypto-Börsen sowohl in Japan als auch Südkorea - den beiden wohl Krypto-freundlichsten Nationen der Welt - Selbstregulierungsprogramme angekündigt, so Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro.


 


Dahinter stecke die Idee, dass in einem dezentralen organisierten Markt die Community mindestens ebenso kompetent sei, um Richtlinien festzulegen und durchzusetzen wie Regierungsbehörden. Ähnliche Ansätze würden übrigens auch die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) in den Vereinigten Staaten und CryptoUK im Vereinigten Königreich vertreten.


 


Doch je nach Umständen funktioniere Selbstregulierung nicht immer. In Indien sei bereits im Februar 2017 mit der Digital Asset and Blockchain Foundation of India (DABFI) eine selbstregulierende Krypto-Selbstregulierungsorganisation gegründet worden. Doch nach dem jüngsten umfassenden Durchgreifen der indischen Zentralbank würden die Krypto-Börsen in Indien um ihr Existenzrecht kämpfen. Viele von ihnen würden wahrscheinlich umziehen. Die Börsen in Japan und Südkorea müssten jetzt schnell umfassende Ergebnisse liefern, die beweisen würden, dass die Selbstregierung funktioniere.


 


Der Krypto-Markt tendiere dazu, sich geschlossen zu bewegen, wenn die Preise fallen würden. Wenn die Preise hingegen steigen würden, könne die Performance verschiedener Coins untereinander abweichen. Deshalb sei es ein gutes Zeichen, dass alle großen Kryptowährungen in der vergangenen Woche gestiegen seien, aber mit sehr unterschiedlichen prozentualen Zuwächsen.


 


Nach wie vor scheine es so, als ob die Stimmung auf dem Gesamtmarkt relativ stark korreliert sei, weil Investoren immer noch alle Kryptowährungen in einen Korb legen würden, anstatt eine individuelle Position in einzelnen Kryptowährungen zu halten. Eine vergleichbare Korrelation lasse sich auch im Aktienmarkt beobachten, wo die allgemeine Marktstimmung die Performance einzelner Aktien beeinflussen könne. Je häufiger man unterschiedliche Kryptowährungen mit unterschiedlichen Performance-Niveaus beobachten könne, desto besser sei das für Gesamtmarkt. Natürlich sei die inhärente Volatilität in diesem Markt immer noch extrem riskant, und Anleger sollten die damit verbundenen Risiken im Auge behalten. (17.04.2018/ac/a/m)



powered by stock-world.de




 

 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...