Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Holger Steffen

K+S: Kurseinbruch - Kaufchance oder Trendwende?




10.10.17 10:08
Holger Steffen

Die neue Strategie von K+S war mit Spannung erwartet worden, doch der
große Wurf ist ausgeblieben. Die Anleger haben gestern ihre Aktien auf
den Markt geworfen. Eine erneute Trendwende, oder eine Kaufchance? Viel
war spekuliert worden über die neue Strategie von K+S. Ein heißes
Gerücht war die Abspaltung und ein Börsengang des amerikanischen
Salzgeschäfts, auch wenn Analysten schon im Vorfeld abgewiegelt haben.
Und in der Tat war nun davon keine Rede.
Das Management will sich zunächst einmal auf eine organische
Restrukturierung des Konzerns kümmern. Das Geschäft wird neu in vier
Segmente eingeteilt – stärker kundenorientiert, wie es heißt – und
Schwächen sollen konsequent angegangen werden. Vor allem sollen durch
eine stärkere Zusammenarbeit im Konzern Ineffizienzen abgebaut und
Synergien gehoben werden, das soll bis zum Ende des Jahrzehnts einen
zusätzlichen Ergebnisbeitrag von 150 Mio. Euro p.a. bringen, parallel
soll die Relation vom EBITDA zur Nettoverschuldung halbiert werden. In
einer zweiten Phase, von 2020 bis 2030, soll dann die Marktposition in
den einzelnen abgedeckten Bereichen deutlich ausgebaut werden,
gegebenenfalls auch mit Zukäufen. Ein EBITDA von 3 Mrd. Euro bis 2030
ist das Langfristziel. Für die Börse ist das zu langfristig, um als
Treiber zu wirken.

Die neue Strategie ist durchaus vernünftig, aber eben kein großer Wurf.
Zumal Teilaspekte, wie ein angekündigter Free-Cashflow erst ab 2019, von
einigen Adressen im Vorfeld optimistischer eingeschätzt wurden. Die
Aktie von K+S ist damit endgültig vom langfristigen Abwärtstrend wieder
nach unten abgeprallt und muss sich nun wieder mühsam stabilisieren.
Gelingt dies oberhalb der kritischen Marke von 20,70 Euro, dem
ehemaligen Ausbruchniveau nach unten, wäre das ein gutes Signal.
Ansonsten wäre erst knapp unter 20 Euro die nächste Unterstützung.
Schnäppchenjäger können sich aber trotzdem auf die Lauer legen, um in
diesen Regionen einzusteigen. Mittel- bis langfristig sehen wir K+S auch
dank der neuen strategischen Schwerpunkte auf einem guten Weg.


powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...