Kolumnist: Heiko Geiger

Investmentidee: Dürr AG




21.03.17 11:15
Heiko Geiger

Der weltweit führende Maschinen- und Anlagenbauer komplettiert das eigene Technologieportfolio

Die Dürr AG ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Automatisierungskompetenz. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Rund 60 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Geschäft mit Automobilherstellern und -zulieferern. Weitere Abnehmerbranchen sind zum Beispiel der Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und – seit der Übernahme der HOMAG Group AG im Oktober 2014 – die holzverarbeitende Industrie.

Der Konzern umfasst mehrere Unternehmensbereiche wie beispielsweise die Produktion von Lackierereien und Endmontagewerke für den Automobilbereich, wobei sich Mitarbeiter der „Application Technology“ um Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen kümmern. Ebenso bietet Duerr Auswucht- und Reinigungsanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik an. Des weiteren werden Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik sowie Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie produziert.

Die Basis für führende Marktpositionen sind laut Unternehmensangaben die globale Präsenz, eine ausgeprägte Innovationskultur und die Kundenorientierung der 15.200 Dürr-Mitarbeiter. Dürr ist in 28 Ländern direkt vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von 3,6 Milliarden Euro.


Dürr bietet ein komplettes Spektrum energieeffizienter Abluftreinigungssysteme


Auf der Internationalen Converting Fachmesse ICE, welche vom 21. bis 23. März 2017 in München stattfindet, präsentiert Dürr das gesamte am Markt verfügbare Sortiment an thermischen Abluftreinigungsanlagen und externer Wärmerückgewinnung. Erstmals treten die beiden Marken Dürr und LTB (Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH) gemeinsam auf. Beide gehören ebenso zum Dürr-Konzern wie KBA-CleanAir.

Thermische Abluftreinigungsanlagen reinigen die Abluft von organischen Schadstoffen wie vor allem von Lösemitteln, VOC, Geruch und Weichmachern, sodass die behördlichen Emissionsgrenzwerte sicher eingehalten werden.


KBA-CleanAir-Sparte komplettiert das eigene Technologieportfolio


Mit der Übernahme der KBA-CleanAir-Sparte der Koenig & Bauer-Gruppe Ende 2016 hat der Konzern das eigene Technologieportfolio komplettiert. Die KBA-CleanAir-Tätigkeiten gehen zukünftig voll in der Marke Dürr auf. Der Dürr-Konzern bietet unter den zwei Marken LTB und Dürr für jede Anforderung in der Druck- und Veredelungsindustrie eine kundenspezifische, wirtschaftliche Abluftreinigungslösung.

Bei der Investition in die gesetzlich vorgeschriebene Abluftreinigungstechnik sind nicht die Investitionskosten, sondern vor allem die tatsächlichen Betriebs- und Unterhaltskosten entscheidend. Dürr versteht sich mit dem kompletten Programm an Abluftreinigungs- und Energierückgewinnungstechnik als führender Partner der Beschichtungs- und Druckindustrie.


Vorsichtige Planungen für 2017


Der Maschinen- und Anlagenbauer geht mit einer äußerst vorsichtigen Planung in das neue Jahr. "Für 2017 erwarten wir aus heutiger Sicht eine stabile Entwicklung, allerdings fällt die Prognose angesichts der politischen Unwägbarkeiten schwerer als in den Vorjahren", sagte Dürr-Chef Ralf Dieter - "Der Ausblick ist konservativ, aber optimistisch." Zu der aktuellen Situation in den USA wollte sich Dieter nicht äußern. Dürr hat neben den USA auch Standorte in Mexiko. "Das müssen wir beobachten", sagte er. "Wir rechnen aber erst einmal damit, dass die USA stabil bleiben."

Aktuell notiert die Aktie der Dürr AG bei rund 81,80 Euro mit einem durchschnittlichen Kursziel von 87,43 Euro (Bloomberg). Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell rund 2,83 Milliarden Euro. Der weitere Verlauf bleibt aber abzuwarten.
Das Kurs-Gewinn-Verhältnis der letzten 12 Monate beträgt 15,88. Bei Bloomberg wird die Aktie von 16 Analysten zum Kauf empfohlen, wohingegen drei einen Verkauf empfehlen. Ein Analyst rät zum Halten der Aktie.

Die Aktienanleihe (WKN: VN7T4F) bietet aktuell eine maximale Rendite** von 7,09 Prozent bei einem Basispreis von 80,00 Euro.


Aktienanleihen auf Dürr AG


WKN


Kupon p.a.


Basispreis


Laufzeitende


max. Rendite**


Aktueller Briefkurs*


Details


VN7T4F


11,00%


EUR 80,00


15.12.2017


7,53%


100,98%


http://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png


VN7T4E


9,50%


EUR 78,00


15.12.2017


6,52%


100,84%


http://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png



Hier geht es zu weiteren Anlageprodukten...


Discount-Zertifikate auf Dürr AG


WKN


Basispreis


Discount*


Laufzeitende


max. Rendite**


Aktueller Briefkurs*


Details


VN7EPE


EUR 88,00


5,57%


16.03.2018


15,40%


EUR 76,45


http://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png


VN7EPF


EUR 84,00


6,31%


15.12.2017


11,02%


EUR 75,83


http://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png


VN7EPD


EUR 80,00


9,11%


16.03.2018


8,99%


EUR 73,52


http://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png



Hier geht es zu weiteren Anlageprodukten...


*Stand: 20.03.2017

**Potenzielle Anleger sollten beachten, dass es sich bei sämtlichen vorstehenden Renditeangaben um Bruttoangaben handelt. Sofern beim Anleger Erwerbsnebenkosten (z.B. Transaktionsgebühren) bzw. Erwerbsfolgekosten (z.B. Depotgebühren) anfallen, reduzieren diese die spätere Nettorendite. Wie stark die Erwerbsneben- bzw. Erwerbsfolgekosten ins Gewicht fallen, hängt u.a. von der Höhe des Anlagebetrags, der Haltedauer und der Höhe der Rendite ab.

Wichtige Risiken:

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung der Aktienkurse der o.g. Unternehmen von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Emittenten- /Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.


Die Termsheets zu den Produkten stehen für Sie zum Download auf zertifikate.vontobel.com bereit.


Alle unsere Neuemissionen finden Sie unter:
zertifikate.vontobel.com


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.


http://werbemittel.adisfaction.de/vontobel/imgs/6842947.gif


Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

zertifikate.vontobel.com
www.vontobel.com


Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 800 93 00 93 00
Fax: +49 69 69 59 96-3202
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Wolfgang Gerhardt (Sprecher), Thomas Fischer, Andreas Heinrichs, Jürgen Kudszus
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main


 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
85,61 € 85,84 € -0,23 € -0,27% 29.06./16:14
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VN7EPE4 VN7EPE 86,60 € 71,95 €
Werte im Artikel
103,90 minus
-0,19%
104,44 minus
-0,22%
103,30 minus
-0,86%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
85,61 € -0,27%  15:46
EUWAX 85,92 € +0,28%  09:16
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...