Kolumnist: Stephan Bogner

Interview mit Tocvan verdeutlicht die riesigen Chancen für Anleger




08.09.20 08:51
Stephan Bogner

Andrew O Donnell spricht mit Derek Wood

Letzte Woche Freitag wurde Derek Wood (Präsident von Tocvan Venture Corp.; CSE: TOC; WKN: A2PE64) von Andrew O´Donnell (Herausgeber der SuperChargedStocks-Webseite) interviewt:


Siehe Video auf der Webseite von Rockstone Research!


Bemerkenswerte Aussagen: 

•  Derek Wood betrachtet die Börsenbewertung seines Unternehmens noch immer als "extrem unterbewertet" – trotz des hohen Handelsvolumens und des starken Aktienkursanstiegs der letzten Tage. Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von gerade mal 5 Mio. Euro kann ihm auch keiner widersprechen, denn das Pilar Goldprojekt in Mexiko ist mit 17.000 m Bohrungen durch den vorherigen Projektbetreiber schon recht fortgeschritten. 


• Der vorherige Projektbetreiber hatte sich dazu entschieden, seinen Fokus auf andere Goldprojekte in seinem Portfolio zu setzen und hatte Schwierigkeiten, Geldmittel für mehrere Projekte gleichzeitig zu beschaffen. Tocvan übernahm das Pilar Projekt zu einem günstigen Zeitpunkt Ende 2019, als noch nicht absehbar war, dass der Goldpreis in den folgenden Monaten zu einem starken Aufwärtstrend übergehen sollte und Finanzierungen für Goldprojekte wesentlich einfacher werden würden.


•  Einer der Gründe, wieso der Tocvan-Aktienkurs nicht schon vorher anstieg, als der Goldpreis in den letzten Monaten zum Höhenflug ansetzte, ist: Vor 18 Monaten, am 31. August 2019, hatte Tocvan seinen IPO/Börsengang in Kanada und damals wurde eine Kapitalerhöhung von Stammaktien mitsamt Aktienkauf-Optionen (sog. Warrants) an die Investoren ausgegeben. Diese Warrants liefen letzte Woche Montag (31. August 2020) aus bzw. sind verfallen, d.h. die Investoren konnten nur bis zu diesem Datum die Kaufoption ziehen und mittels diesem Warrant weitere Aktien für $0,20 kaufen (vom Unternehmen durch Emission). Um die Geldmittel für diesen Kauf zu beschaffen, werden oftmals Stammaktien in den Markt verkauft – was offensichtlich Druck auf den Tocvan-Aktienkurs ausgeübt hatte, vor allem wenn die Aktie über $0,20 notierte und sich ein Kauf für die Investoren lohnte. Am Chart kann erkannt werden, dass immer wenn die Aktie über $0,20 stand, auch Verkaufsdruck aufkam. Jetzt, nach dem Verfall der Warrants, ist dieser Verkaufsdruck auf diesem Niveau weggefallen und tatsächlich konnte die Aktie nun unter hohem Volumen ansteigen. 


• Das Positive: 4,53 Mio. der insgesamt 5 Mio. Warrants wurden zu $0,20 ausgeübt, womit $906.000 in die Unternehmenskasse geflossen sind.


• Mit aktuell rund 23 Mio. Aktien im Markt verfügt Tocvan über eine aussergewöhnlich enge Aktienstruktur, was dazu führen kann, dass der Aktienkurs sehr schnell ansteigen kann, was man auch letzte Woche gesehen hat: Die Aktie stieg am vergangenen Mittwoch intraday um +44% an (von $0,32 auf $0,46), wobei das Tagesvolumen mit ca. 875.000 sogar etwas unter dem Volumen der Vortage lag, als täglich rund 1 Mio. Aktien gehandelt wurden.  



• Derek Wood ist "sehr optimistisch", dass die vor kurzem abgeschlossene Geophysik-Messung das sog. "Feeder"-System lokalisiert hat. Diese grosse IP-Anomalie kommt etwas tiefer vor (ab ca. 225 m) als die vielen kurzen Bohrungen, die bisher auf dem Grundstück abgeschlossen wurden. Die Grösse dieser Anomalie ist "substantiell": Etwa 1000 x 500 x 400 m. Hinzu kommt, dass es eine "starke" IP-Anomalie ist, denn man kann seine Signatur mit den bereits bekannten, hochgradigen Gold-Skarnzonen direkt an der Erdoberfläche (die bereits mit grossen Bohrprogrammen nachgewiesen wurden) vergleichen, sodass damit gerechnet werden kann, dass diese Anomalie ähnliche Gold-Gehalte beheimatet.


• Typischerweise sind solche Zufuhrkanäle ("Feeder"-Systeme) sogar höhergradiger als in der Nähe vorkommenden Skarn-Lagerstätten und – wichtigerweise – wesentlich grösser! Das ist eben das besondere an diesen sog. epithermalen Gold-Lagerstätten, denn diese basieren immer auf in der Nähe/Tiefe vorkommenden "Feeder"-Systemen.  


• Dieses "Feeder"-System, das im Oktober mit Bohrungen getestet werden soll, war allerdings nicht der Grund, wieso Tocvan das Pilar Goldprojekt übernahm, sondern eben diese vielen Bohrungen (17.000 m), die bereits in der Vergangenheit erfolgreich abgeschlossen wurden und mit der Main Zone eine attraktive Gold-Skarn-Lagerstätte direkt an der Erdoberfläche vorhanden ist.


• Aus den Daten dieser vielen Bohrlöcher hat Tocvan 3D-Karten produziert, aus denen ersichtlich wurde, dass die Main Zone recht unkompliziert mit einem Tagebau abgebaut werden kann:




• Das bevorstehende Bohrprogramm im Oktober wird nicht nur versuchen, die riesige "Feeder"-Struktur anzubohren (um eine Gross-Entdeckung mit womöglich mehreren Millionen Unzen Gold zu machen), sondern auch "andere grosse Anomalie" anbohren, die von Tocvan mit Boden- und Gesteinsproben auf dem ganzen Grundstück identifiziert wurden. Zudem soll die Main Zone mit weiteren Bohrungen vergrössert werden, um einen Tagebau noch attraktiver zu machen. 




• Wenn die bevorstehenden Bohrungen das "Feeder"-System (der Ursprung bzw. die Quelle der bereits nachgewiesen Gold-Zonen an der Erdoberfläche) nicht finden sollten, dann wird Tocvan sofort in Richtung Grossprobe ("bulk sample") übergehen und mit einem Produktionsplan starten, um die bekannten Gold-Zonen an der Erdoberfläche mit einem Tagebau abzubauen, damit Cashflow für weitere Exploration genutzt werden kann (anstatt stark verwässernde Kapitalerhöhungen).


• Wenn jedoch das "Feeder"-System mit den bevorstehenden Bohrungen gefunden wird und starke Gold-Gehalte aufweist, dann verändert sich das Bild für Tocvan schlagartig in Richtung Übernahmekandidat für grosse "Senior"-Goldminengesellschaften. Die Tocvan-Aktie könnte am Tag der Veröffentlichung positiver "Feeder"-Bohrergebnisse also über Nacht – gelinde gesagt – um ein Vielfaches ansteigen.


• Vor dem Bohrstart im Oktober sollen weitere News kommen. Weitere Ergebnisse und Interpretationen aus Geophysik-Untersuchungen sollen in Kürze veröffentlicht werden, was den Aktienkurs weiter beflügeln sollte. 


• Derek Wood ist zuversichtlich, dass Tocvan mit dem Oktober-Bohrprogramm eine bedeutende Entdeckung machen wird und dass die Aktie "drastisch unterbewertet" sei. Er denkt, dass Tocvan viel mehr als nur "ein guter Trade" ist, sondern Anlegern die seltene Möglichkeit bietet, zu einem "lebensverändernden Event" ("life-changing event") zu werden. Um so etwas jedoch zu ermöglichen, muss die Aktienstruktur "eng" sein (sprich nur wenige Aktien im Markt sein), sagte Derek Wood, womit klar wird, dass er alles daransetzen wird, um künftig so wenige neue Aktien wie möglich auszugeben. 


• "Die Zeiten sind wieder gut und ich hoffe, dass jeder sehr viel Geld mit dieser Aktie verdienen wird und ich werde alles Erdenkliche machen, um sicherzustellen, dass dies auch eintrifft", betonte Derek Wood am Ende des Interviews. 


Unternehmensdetails


Tocvan Ventures Corp.
Suite 1150 Iveagh House,
707 – 7th Avenue S.W.
Calgary, Alberta, Kanada T2P 3H6


ISIN: CA88900N1050


Aktien im Markt: 22.970.927




Kanada Symbol (CSE): TOC
Aktueller Kurs: $0,325 CAD (04.09.2020)
Marktkapitalisierung: $7,5 Mio. CAD




Deutschland Symbol / WKN (Frankfurt): TV3 / A2PE64 
Aktueller Kurs: €0,202 EUR (07.09.2020)
Marktkapitalisierung: €4,7 Mio. EUR


Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz


Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Tocvan Ventures Corp. und wird für die hiesigen Ausführungen und Verbreitung bezahlt. Obwohl der Autor nicht direkt vom Unternehmen beauftragt und bezahlt wird, so findet eine Bezahlung von Dritten statt, sodass ein eindeutiger Interessenkonflikt vorherrscht. 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,27 € 0,274 € -0,004 € -1,46% 18.09./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA88900N1050 A2PE64 0,32 € 0,19 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,27 € -1,46%  18.09.20
München 0,307 € -2,54%  18.09.20
Frankfurt 0,29 € -5,23%  18.09.20
Berlin 0,282 € -6,00%  18.09.20
Stuttgart 0,276 € -8,00%  18.09.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1 Derek Wood of TocVan Ventu. 09.09.20
2 Eine der heissesten Aktien im . 06.09.20
2 Neues zu Tocvan 02.09.20
RSS Feeds




Bitte warten...