Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Feingold-Research

IOTA – positive Nachrichten dringend gesucht




13.06.18 07:56
Feingold-Research

Der Kryptomarkt liegt in der Nacht auf Mittwoch weiter am Boden. Bitcoin verliert knapp vier Prozent auf 6500 US-Dollar. IOTA und EOS lassen weiter deutlich Federn. IOTA notiert knapp über 1,20 US-Dollar und hat sich damit in den letzten Wochen halbiert. Beim Bitcoin könnte ein Test des Jahrestiefs bei knapp 6000 US-Dollar anstehen. Viele Marktteilnehmer dürften abwarten und erst dann wieder „long“ in den Markt einsteigen. Wie so oft verlieren die Altcoins im Vergleich zum Bitcoin deutlicher. Damit könnte bei IOTA auch die 1-USD-Marke wieder in Reichweite rücken.



Dabei kann IOTA mit positiven Entwicklungen glänzen. Auf der CEBIT präsentiert man zusammen mit Volkswagen ein Proof of Concept, wie der Tweet von Johann Jungwirth, Chief Digital Officer (CDO) Volkswagen Group, zeigt.



Quelle: IOTA Foundation



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...