Kolumnist: Feingold-Research

Hopp Schwiiz – Schweizer Aktien zu neuen Gipfeln unterwegs




12.09.17 10:04
Feingold-Research

Herrliche Höhenluft genießen Investoren am Schweizerischen Aktienmarkt. Der SMI Index, der die Kursentwicklung der 20 wichtigsten Unternehmen des Landes widerspiegelt ist auf rund 9.000 Punkte geklettert – gegenüber Ende 2016 steht damit ein Kursplus von rund zehn Prozent zu Buche. Damit rückt das Rekordhoch vom 4. Juni 2007 bei 9548,09 Punkten allmählich in den Blick. Nestlé und die beiden Pharmafirmen Novartis und Roche sind mit rund 60 Prozent die schwersten Aktien im SMI.

Sinkender Franken beflügelt den Aktienmarkt


Für Rückenwind bei den Schweizer Unternehmen sorgte zuletzt der schwächelnde Franken, der gegenüber dem Euro auf ein 17-Monats-Tief gesunken ist. Damit hellen sich die Geschäftsperspektiven exportstarker Unternehmen merklich auf. Während viele Investoren davon ausgehen, dass EZB-Chef Mario Draghi die expansive Geldpolitik allmählich drosseln wird, hat der Chef der Schweizerischen Nationalbank Thomas Jordan betont, der Franken sei „erheblich überbewertet“, woraufhin er noch mehr unter Druck geraten ist. Das sind gute Nachrichten für exportstarke Schweizer Firmen. So erzielt Novartis rund ein Drittel der Konzernerlöse in Europa. Mit Kursen von 1,14 Franken je Euro rückt allmählich der Wert von 1,20 Franken ins Visier – genau diesen Mindestkurs hatte die Schweizerische Nationalbank am 15. Januar 2015 aufgegeben.


„Wir haben insbesondere in den vergangenen Wochen ein verstärktes Interesse an Schweizer Aktien feststellen können“, erklärt Manuel Suckart vom Onlinebroker Degiro. „Das dürfte u.a. eine Folge der jüngsten Entwicklungen beim Schweizer Franken sein“, ergänzt Suckart. Investoren können neben Direktinvestments in Schweizer Aktien auch über Indexzertifikate auf den SMI (etwa die WKN DB0SM1) in den gesamten Schweizer Aktienmarkt investieren. Wer das Risiko nicht scheut, für den bieten sich auch Hebelpapiere wie Knock-out-Bull-Papiere für steigende SMI-Kurse an. Moderat gehebelt sind die beiden Open-End-Papiere mit der WKN CE7QNF beziehungsweise die WKN VT7CU3.


Nestlé regiert schnell auf den Angriff eines US-Hedgefonds

schweizDie jüngsten Konjunkturdaten zeigen aber auch, dass sich die Exportwirtschaft sogar vor der Frankenabwertung sehr gut entwickelt hat. So kletterten die Ausfuhren der Schweiz im ersten Halbjahr auf einen Rekordwert. Verantwortlich dafür war vor allem die steigende Nachfrage nach Chemikalien und Medikamenten. Zuletzt ist allerdings vor allem die Nestlé-Aktie noch mehr als sonst in den Fokus der Investoren gerückt, als der aktivistische Investor Daniel Loeb Ende Juni mit seinem Hedgefonds Third Point für umgerechnet 3,5 Mrd. Dollar bei dem Nahrungsmittelhersteller eingestiegen ist. Loeb hat Nestlé-Chef Mark Schneider aufgefordert, Aktien zurückzukaufen und das schwache Umsatzwachstum anzukurbeln.


Offensichtlich schützt selbst ein Börsenwert von 255 Mrd. Schweizer Franken (224,4 Mrd. Euro) Unternehmen nicht mehr vor einem Angriff eines aktivistischen Investors. Nur wenige Tage nach Loebs Einstieg hat Nestlé ein Aktienrückkaufprogramm von 20 Mrd. Franken angekündigt. Zudem will sich der Nahrungsmittelhersteller nach Übernahmezielen umschauen, um das Wachstum anzukurbeln. Schneider hat zuletzt angekündigt, dass das organische Wachstum im laufenden Jahr nur in der unteren Hälfte des Ziels von zwei bis vier Prozent liegen werde. Umso mehr muss der Firmenlenker Anleger auf der Investorenveranstaltung im September überzeugen, wie er das Wachstum in Schwung bringen will.


Novartis und Roche mit besserem Ausblick

Derweil haben die anderen beiden Schwergewichte Novartis und Roche bei der Vorlage ihrer jüngsten Geschäftszahlen bereits überzeugt und ihre Prognosen angehoben, so dass auch die Wanderung des SMI in Richtung Gipfel weitergehen könnte. Für Aufwärtsdruck dürfte nicht zuletzt ein weiterer Rückgang des Franken sorgen.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
79,80 € 78,65 € 1,15 € +1,46% 20.11./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000DB0SM19 DB0SM1 84,09 € 71,63 €
Werte im Artikel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
79,80 € +1,46%  19:48
EUWAX 79,34 € +1,25%  09:18
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...